Bio-Waschmittel aus Kastanien ganz einfach selber herstellen

Bio-Waschmittel aus Kastanien ganz einfach selber herstellen
Bio-Waschmittel aus Kastanien ganz einfach selber herstellen

Viele Waschmittel benutzen Chemikalien und Substanzen, um ein zufriedenstellendes Waschergebnis zu erreichen. Haben Sie schon mal ein 100% biologisches Waschmittel, welches nicht nur sauber wäscht, sondern auch noch ganz einfach selber herzustellen ist, benutzt? Falls nicht, wäre jetzt die Gelegenheit, dass eigene Bio-Waschmittel aus Kastanien selber herstellen.

Bio-Waschmittel aus Kastanien selber herstellen

Herbstzeit – Kastanienzeit. Wer hat sich nicht schon einmal darüber gewundert, dass im Herbst, nach oder während eines Regens, schäumendes Regenwasser den Rinnstein entlang läuft. Und wer kommt auf die Idee, seine Wäsche damit zu waschen? Wohl die wenigsten. Dabei wäre diese Idee gar nicht so abwegig. Denn die in den Kastanien enthaltenen Saponine (lat. für Seife) sorgen nicht nur für saubere Rinnsteine :), sondern können auch sehr effektiv zum Waschen eingesetzt werden. Man muss sie nur aufsammeln und aufbereiten, damit sie als kostenloses Bio-Waschmittel eingesetzt werden können.

Die Kastanien aufbereiten

Für einen Waschgang (ca. 5-8 Kastanien) muss die Schale der Früchte aufgebrochen werden, damit das Wasser die Saponine heraus spülen kann. Der einfachste Weg ist der mit dem Hammer – der elegantere wäre, sie mit einem Messer zu vierteln, oder einen Mixer zu verwenden. Das Resultat ist identisch :). Die zerkleinerten Kastanien werden mit 250 ml Wasser in einen Topf gegeben und ca. 15 Minuten geköchelt. Abschließend wird der Sud durch ein Sieb oder Tuch direkt in das Waschmittelfach gegossen. Fertig!

Weitere Tipps zum Herstellen des Bio-Waschmittels

Es ist zu empfehlen, auch wenn es mehr Arbeit macht, die Kastanien vor der Verwendung zu schälen. Damit wird das Risiko vermieden, helle Wäsche zu verfärben. Man sollte auch beim Schälen der Kastanien darauf achten, ob die eine oder andere „muffug“ riecht und diese aussortieren. Möchten Sie das ganze Jahr über mit Kastanien waschen, müssen noch einige weitere Vorbereitungen getroffen werden.

Kastanienpulver herstellen

Weitere Tipps zum Herstellen des Bio-Waschmittels
Ein Mixer ist sehr hilfreich bei der Herstellung von Kastanienpulver

Um das eigene Bio-Waschmittel das ganz Jahr über benutzen zu können, muss man die frischen Kastanien zu Pulver verarbeiten. Sie sollten sofort nach dem Sammeln zerkleinert werden, da sie dann noch weich sind. Am besten hilft hierbei ein Standmixer. Das hat nicht nur den Vorteil der reduzierten Handarbeit, sondern auch, dass die Saponine später leichter aus den Kastanien gespült werden, je kleiner die Stücke sind. Diese Masse muss man anschließend sorgfältig trocknen, damit sich kein Schimmel bildet. Am besten funktioniert es, wenn Sie die zerkleinerte Masse auf einem Backblech nicht zu dick verteilen und im Backofen bei kleinster Hitze trocknen. Zwischendurch sollten die Kastanien immer wieder „umgerührt“ werden. Wenn sie vollkommen trocken sind, kann man sie in fest verschließbaren Schraubgläsern ca. ein Jahr (also bis zur nächsten Ernte) aufbewahren.
Das Pulver (5-8 Teelöffel) wird zum Gebrauch entweder vorher aufgekocht (s.o), oder in einem Säckchen bzw. Nylonstrumpf direkt in die Wäsche gegeben.

Da das Bio-Waschmittel geruchsneutral ist, könnten Sie zusätzlich unser Anleitung für selbst gemachten Wäscheduft benutzen.

Unser Video-Tipp: Waschmittel aus Kastanien: so geht’s!


Video©DARIADARIA, Bilder©Titel/Couleur/CC0.0, Artikel/stephanski/CC2.0

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here