Burgen-AUFRUHR ME-1, ME-2, ME-3, ME-4

Die meisten Menschen gehen achtlos an den Infoschildern vorbei. Ich auch. Aber dann bei Haus Linnep in Breitscheid frage ich mich doch, warum auch hier etwas von Burgen-AUFRUHR steht wie beim Haus zum Haus und beim Schloss Landsberg. Im Internet werde ich schnell fündig. Burgen- AUFRUHR war eine Ausstellung des LWL-Museums in Herne zum Kulturhauptstadtjahr von RUHR.2010. Ratingen gehört zwar nicht zur Metropole Ruhr, aber 4 alte Burgen der Stadt wurden kurzerhand in das Projekt mit einbezogen.

Im strömenden Regen fahre ich morgens zur Radstation am Bahnhof und frage, ob man mir mit passendem Werkzeug aushelfen kann. Zum Glück ist auch ein Mitarbeiter da, den ich kenne. Er hilft mir, die verkantete Pedale am Rad zu lösen. Mit einem langen Spezialwerkzeug (wegen der Hebelwirkung, sagt er) bekommt er die so festsitzende kaputte Pedale gelöst. Die andere Pedale lässt sich ganz leicht abmachen und so sind im Nu die beiden neuen Pedalen, die ich mir gestern gekauft hatte und wegen nicht ausreichendem Werkzeug dafür nicht einbauen konnte, angebracht.

Burg Gräfgenstein, Burgen-AUFRUHR ME-1

Am Nachmittag hört der Regen auf. Ich muss doch nun eine kleine Probefahrt mit den neuen Pedalen machen. Super, das ist ein ganz anderes Fahrgefühl als mit der gebrochenen Pedale. Wie so oft habe ich erstmal kein festes Ziel. Aber wo ich dann im Angertal angelangt bin, mache ich mich auf die Suche nach Burg Gräfgenstein. Diese Burg kenne ich zwar aus meiner Kindheit, aber zuletzt hatte ich sie mal nicht auf Anhieb wiedergefunden. Es ist ja die ME-Nr.1 von Burgen-AUFRUHR offenbar, wie ich ganz erstaunt im Internet gelesen habe….

Die Stadt Ratingen und das Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet interessiert in Ratingen niemanden; man macht da einen großen Bogen herum und distanziert sich sogar, so als man sich immer noch für die Nähe zur gigantisch-großen Produktionsstätte, wo man sich die Hände beim Arbeiten schmutzig macht, schämt. Dabei muss man nur genau hingucken und dann findet man überall Verbindungen von Ratingen zum Ruhrgebiet, auch wenn Ratingen eben nicht mehr zum Ruhrgebiet gehört. Dazu muss nicht einmal an die Lintorfer Zeche erinnert werden. Lintorf wurde ja erst 1975 zu Ratingen eingemeindet. Oder an den Ruhrhöhenweg in Breitscheid. Auch das Dorf Breitscheid ist so eine späte Eingemeindung; Und der Ruhrhöhenweg ist ein Wanderweg des sauerländischen Gebirgsvereins und ausserhalb des Ruhrgebiets verläuft der Ruhrhöhenweg nur ein Stück im Sauerland und eben in Ratingen-Breitscheid.

Schloss Landsberg und andere Schlösser

Mancherorts drängt sich die Verbindung zum Ruhrgebiet in Ratingen regelrecht auf. Schloss Landsberg etwa; da ist man als Ratinger stolz, dass dieser ehemalige Thyssenfamilienwohnsitz auf Ratinger Gebiet ist. Jahrhunderte lang lebten die Ruhrbarone hier in den Ratinger Wäldern und eine stählerne Gedenktafel zu August Thyssens 80.Geburtstag an der Schlossmauer wurde in der ThyssenKrupp-Hütte in Duisburg-Hamborn gegossen. Vor Schloss Landsberg ist so ein Schild mit Logo AUFRUHR. ME-2 steht daneben. AUFRUHR ME-3 entdecke ich an einem anderen Tag bei Haus Linnep in Ratingen-Breitscheid, vielleicht 2 Kilometer westlich von Schloss Landsberg. Und ganz in der Nähe, wo ich wohne, ist das Haus zum Haus. Wie Haus Linnep ist das eine Wasserburg und es ist ME-4.

…Und nun also radle ich zu Burg Gräfgenstein, die ausserhalb der Ortschaften über dem grünen Angertal thront. Der Hölenderweg in den kleinsten Ratinger Ortsteil Eggerscheidt hoch ist nicht ganz so steil wie die Knittkuhler Straße. Dafür ist dann die Rückfahrt durch den Wald ins Angertal großartig. Hier fahren auch keine Autos. Sogar heute verfahre ich mich im bäuerlichen Dorf Eggerscheidt noch mal. Die Wege zwischen Viehweiden und Kornfeldern sehen alle so ähnlich aus. Aber dann finde ich den asphaltierten Weg, der zum Bauernhof Gräfgenstein führt, wieder. Das letzte Stück  ist zwar Privatweg, aber das bedeutet nur, dass man nicht durch den Hof bzw. durch die Burg gehen oder fahren darf.

Ausstellung Burgen-AUFRUHR in Herne im Jahr 2010

Die Auflösung der geheimnisvollen Namen und Kürzel ist dann einfach. Im Internet finde ich eine Seite www.lwl.org/LWL/Kultur/Aufruhr. Da wird informiert, dass AUFRUHR eine grosse Ausstellung in Herne im Kulturhauptstadtjahr von RUHR.2010 war. Zahlreiche Burgen auch ausserhalb des Ruhrgebiets wurden da mit einbezogen, darunter einige Burgen aus dem Kreis Mettmann (deswegen das Kürzel ME) und in Ratingen als Stadt im Kreis Mettmann waren 4 Burgen mit an der Aktion beteiligt. Allerdings haben viele, auch ich gar nicht einmal von dieser Aktion gewusst. Jetzt weiss ich es.

Burgen-AUFRUHR ME-1, ME-2, ME-3, ME-4
Im Angertal Foto anklicken
Burgen-AUFRUHR ME-1, ME-2, ME-3, ME-4
Links ist Burg Gräfgenstein, im Hintergrund ist das Dorf (Ratingen-)Homberg zu sehen Foto anklicken
Burgen-AUFRUHR ME-1, ME-2, ME-3, ME-4
Der Bauernhof bzw. die Burg Gräfgenstein Foto anklicken
4tafel
Privat und Infotafel Foto anklicken
5aufruhr
Burgen-AUFRUHR ME-1 Foto anklicken
6landsberg
Burgen-AUFRUHR ME-2 Foto anklicken
7herbst
barocke Giebel an Schloss Landsberg Foto anklicken
8tafel
Tafel zum 80.Geburtstag von August Thyssen an Schloss Landsberg Foto anklicken
9linnep
ME-3 ist Haus Linnep in Breitscheid Foto anklicken
10linnep
Haus Linnep Foto anklicken
11hauszumhaus
ME-4 ist Haus zum Haus in Ratingen-Mitte Foto anklicken
12me4
Wie Haus Linnep ist das eine Wasserburg Foto anklicken

Text/Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here