Die richtige Kleidung im Winter

Die Bekleidung dem Winter anpassen

Wer einmal gespürt hat, wie positiv sich Winterspaziergänge auf den gesamten Organismus auswirken, möchte nicht mehr darauf verzichten. Damit die Spaziergänge auch bei kalter Witterung nicht zur Qual werden, sollte man auf die richtige Kleidung achten.

Das „Zwiebelprinzip“ hat sich im Winter bewährt

Damit man im Winter nicht zu warm und nicht zu kalt angezogen ist, sollte die Kleidung am besten aus mehreren Schichten bestehen. Unterschiedliche Kleidungsschichten wärmen nicht nur besser, weil sich zwischen den einzelnen Schichten Luftschichten bilden, sie schützen auch vor Überhitzung. Wird einem dann einmal zu heiß, kann man schnell ein T-Shirt oder eine leichte Jacke ausziehen und sich von einer Kleidungsschicht befreien. Sobald es wieder kühler wird, ist das ausgezogene Kleidungsstück schnell wieder angezogen.

Verschiedene Kleidungsschichten sorgen nicht nur für ein angenehmes Körpergefühl und ausreichend Wärme, sie sind auch modern. Der Lagenlook ist angesagt und die Kleidungsstücke werden von den Designern schon so geschnitten, dass sie einfach miteinander kombiniert und übereinander getragen werden können. Er ist daher nicht nur für einen Winterspaziergang bestens geeignet, sondern auch für einen langen Arbeitstag im Büro.

Der Lagenlook kaschiert nicht nur im Winter gut

Immer mehr Menschen begeistern sich für den Lagenlook auch aus anderen Gründen. Die weit geschnittenen Blusen, Shirts, Jacken lassen sich nicht nur hervorragend kombinieren, sie kaschieren auch gekonnt Problemzonen. Mit der richtigen Kleidung kann man sich richtig wohlfühlen und auch die dunklen Tage genießen.

Multifunktionsjacken sparen Kosten

Im Winter muß man sich warm anziehen
Foto/flickr.com/jerine/CC2.0

Viele Hersteller haben sich mittlerweile auf die Herstellung von Multifunktionsjacken spezialisiert. Diese sind nicht nur praktisch und vielseitig einsetzbar, sie sparen auch Geld. Zumeist werden bei Multifunktionsjacken verschiedene Jacken miteinander kombiniert und mithilfe von Druckknöpfen oder Reißverschlüssen miteinander verbunden. Eine weiche Fließjacke sorgt für wohlige wärme direkt am Körper, ein gefüttertes Mittelteil verstärkt diesen Effekt und eine Außenjacke aus Softshellmaterial schützt gegen Wind, Regen oder Schnee. Jede einzelne Jacke ist so gefertigt, dass sie auch alleine getragen werden kann. Somit kann man eine Multifunktionsjacke das ganze Jahr über tragen, bei jeder Witterung. Die Softshell Außenjacke schützt alleine getragen im Sommer gegen einen warmen Sommerregen und mit Winter gegen eisigen Wind und Schnee, wenn sie in Kombination mit den wärmenden Innenjacken genutzt wird.

Titelfoto©flickr.com/Bert Kaufmann/CC2.0

1 KOMMENTAR

  1. Ich kann mich dem Beitrag nur anschliessen. Ich habe auch den „Zwiebelefekt“ öfter ausprobiert bis ich für mich die beste „Zwiebel“ gefunden. Das sind wirklich viele aber dünne Schichten. Wofür ich noch keine gute Lösung habe ist der Fußbereich. Bin aber noch am experimentieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here