DIY Kinderknete – dann kennt man die Inhaltsstoffe

Kinderknete ist ein Spielklassiker, der in keinem Kinderzimmer fehlen darf. Doch leider entsprechen die Inhaltsstoffe handelsüblicher Sorten nicht immer den eigenen Vorstellungen.

DIY Kinderknete - dann kennt man die Inhaltsstoffe
DIY Kinderknete – dann kennt man die Inhaltsstoffe

Bei der selbst gemachten Kinderknete weiß man immer, was enthalten ist. Sie eignet sich nicht nur hervorragend für den Knetspaß zu Hause, sondern auch als Geschenk für Ihre Nichten, Neffen, Enkel oder den Kindern von Freunden.

Kinderknete selber machen

Für Kinder sind nicht nur die kreativen Knetspiele spannend. Es ist auch lehrreich und unterhaltsam, wenn sie bereits bei der Zubereitung der Knete dabei sein dürfen. Bereiten Sie lieber gleich größere Mengen zu, da die Knetmenge noch unterteilt und verschiedenen eingefärbt wird. Je farbenfroher die Knete ausfallen soll, desto größer muss die produzierte Knetmenge sein.

Die Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl Typ 405
  • 5 EL Zitronensäure
  • 500 g Salz (das günstigste, das Sie finden können)
  • 1250 ml sprudelnd kochendes Wasser
  • ca. 7-8 EL einfaches Speiseöl (hierbei sind günstige, raffinierte Öle empfehlenswert, weil diese nicht so schnell oxidieren)

Für die Einfärbung

Lebensmittelfarbe in unterschiedlichsten Tönen. Möglichst nicht in Pulverform, da sich diese nur sehr schwer in die Masse einkneten lässt. Flüssige oder gelartige Lebensmittelfarbe ist daher besser geeignet. Alternativ können Sie Speisefarbpulver in einem Teil des für den Teig benötigten Wassers auflösen und anschließend in den Teig einkneten.

Die Zubereitung

Geben Sie alle oben aufgeführten Zutaten in die Knetschüssel Ihrer Küchenmaschine und fügen zuletzt das sprudelnd kochende Wasser hinzu. Dann wird die Masse so lange geknetet, bis die Konsistenz der Knete weich und geschmeidig geworden ist. Beim Test sollte sie sich gut kneten lassen und angenehm in der Hand liegen.

Teilen Sie die Knetmasse in so viele gleich große Teile wie Sie Farben vorbereitet haben. Nun muss die Farbe in den Teig geknetet werden, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Lebensmittelfarbe ist in der Regel etwas farbechter als natürliche Speisefarben (z.B. Rote Beete Pulver für rote und Spinatpulver für grüne Knete).

Unser Tipp aus dem Netz

Lagerung und Verwendung der selbst gemachten Kinderknete

Wie herkömmliche Knete muss auch die selbst hergestellte Knete luftdicht aufbewahrt werden. Das geht am einfachsten in dichten Schraubgläsern aus Glas (Twist-off-Gläser). Achten Sie darauf, die Gläser nicht zu groß zu wählen, damit die Knete nicht bereits im geschlossenen Glas austrocknet. So lässt sich die Knete bis zu einem halben Jahr problemlos aufheben.

Basteln Sie doch einfach kreative Dekorationen aus der selbst hergestellten Spielknete. Sie können die Knete wie einen gewöhnlichen Plätzchenteig ausrollen und mit verschiedensten Formen ausstechen. Bohren Sie gleich in Loch für einen Faden in die ausgestochenen „Kneteplätzchen“. Die selbst gestaltete Deko muss nun mindestens eine Woche in einem warmen Raum trocken. Danach können Sie diese auf ein Backblech legen, das mit Backpapier ausgelegt ist, und bei 150 Grad, ca. 30 bis 60 Minuten (hängt von der Dicke und der Größe der ausgestochenen Knete ab) backen. Achten Sie darauf, dass die gebackenen Dekoobjekte an den Rändern nicht braun werden. Sie sollten lediglich trocken und hart werden, aber nicht ihre Farbe verändern.

Das könnte Sie auch interessieren

Foto©MNStudio/Fotolia, Video©TechMixx Lifehacks und Science

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here