Ein Fest im Flughafen Düsseldorf

Skytrain
Entgegenkommender Skytrain
von Ernst Käbisch

Schon ist das angekündigte Kinderfest im Flughafen Düsseldorf nur etwas für die ganz Kleinen. Immerhin ist die Besucherterasse am Flughafentower, von wo man die Flugzeuge beobachten kann, gratis geöffnet. Und eine Attraktion ist auch immer wieder die Fahrt mit dem fahrerlosen Skytrain vom Flughafenbahnhof zum Flughafen und zurück.

 

Also den Flughafen Düsseldorf haben wir für uns längst zweckentfremdet. Den Flughafen selber benutzen wir nie in dem Sinne, dass wir hier in ein Flugzeug steigen und irgendwo hinfliegen. Dann aber benutzen wir den Flughafenbahnhof häufig, um mit Regionalzügen oder S-Bahnen ins nahe Ruhrgebiet zu fahren. So ist der Fughafenbahnhof schon fast wie unser Hauptbahnhof, besonders wenn wie derzeit mal wieder wegen der Sturmschäden und der Gleisarbeiten in den Ferien der S-Bahnhof unseres Wohnorts als Verbindung zur Aussenwelt monatelang wegfällt.

Einkaufen im Flughafen Düsseldorf

Und manchmal fährt man auch zum Flughafen, wenn man am Wochenende noch etwas einzukaufen hat. Denn es gibt da einen Supermarkt, der ein ganz normales Sortiment und ganz normale Preise wie jeder andere Supermarkt auch hat. Außerdem hat er rund um die Uhr geöffnet. Weil es eine direkte Busverbindung von Ratingen zum Flughafen Düsseldorf gibt, ist so ein Supermarktbesuch gar nicht mal wesentlich weiter als ein „normales“ Einkaufen.

Und heute fahren wir zum Flughafen, weil in der örtlichen Wochenzeitung für heute dort ein Kinderfest angekündigt ist. Dann ist es allerdings etwas enttäuschend, was da so als Kinderfest bezeichnet wird. Denn nur ein paar Hüpfburgen und dergleichen sind in der geräumigen Flughafenhalle aufgebaut. Und das ist nur etwas für die ganz Kleinen und nichts für einen 11jährigen.

Die Besucherterrasse am Flughafen Düsseldorf

Dafür ist die Besucherterrasse um den Flughafentower, die sonst nur kostenpflichtig besucht werden kann, heute gratis geöffnet. Das ist ja immerhin etwas. Dieses Angebot wird auch von vielen der Daheimgebliebenen gut genutzt. Die Terrasse, wo sonst immer nur ein paar wenige Menschen die ankommenden und abfliegenden Flugzeuge beobachten ist proppevoll mit Menschen meist mit Kindern.

Fahrt mit dem Skytrain

Dann aber schweben wir – wie schon bei der Hinfahrt – doch auch einmal durch die Lüfte. Und zwar ist der Flughafenbahnhof mit dem Flughafen durch den „Skytrain“ verbunden. Es gibt insgesamt 4 Stationen und der Skytrain kann mit unserem Ticket 2000 ohne Aufpreis benutzt werden. Da diese Züge ganz ohne Fahrer automatisch an den Schienen entlanggleiten, können wir uns ganz vorne in den Zug setzen. Hier kann man immer gut beobachten, wie die Karnickel, die in dem Grüngürtel unter der Bahnlinie leben, vom Zug aufgescheucht werden.

Einfach auf eins der Bilder klicken, dann öffnet sich die Fotostrecke:

Text/Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here