Einkauf zu Ostern im Flughafen Düsseldorf

Werbeplakat zum Flughafen Düsseldorf
Werbeplakat zum Flughafen Düsseldorf

von Ernst Käbisch

Schon ist es angenehm, als Bewohner einer Mittelstadt ganz in der Nähe einer Großstadt zu wohnen. Denn selbst an Feiertagen gibt es hier z.B. Möglichkeiten, ganz normal einkaufen zu gehen. So eine Möglichkeit ist das jederzeit und rund um die Uhr geöffnete Lebensmittelgeschäft im Flughafen Düsseldorf.

24 h geöffneter Laden im Flughafen
24 h geöffneter Laden im Flughafen

Also normal kaufe ich da am Flughafen ja nicht ein. Denn selbst wenn am Ostermontag bestimmte Vorräte an Lebensmitteln aufgebraucht sind, kann man doch mal Knäckebrot statt Brot essen und Wasser statt Milch trinken. Aber ein heranwachsender Jugendlicher in meiner WG hat was dagegen. Außerdem ist so eine Fahrt zum Flughafen an einem verregneten Ostermontag für mich ja mal eine Abwechslung.

Immerhin sehe und erlebe ich so mal wieder was anderes als den Trott zwischen zuhause und Arbeit. Und fast ist so eine Fahrt mit dem Flughafenbus von Ratingen zum Flughafen Düsseldorf wie einer meiner gewohnten Ausflüge.

Busfahrt zum Flughafen

Dann ist da in Ratingen-West diese Frau, die unbedingt den Bus noch erreichen will vermutlich ja, damit sie ihren Flieger noch erreicht. Und beim Rennen zum schon losgefahrenen Bus fällt sie der Länge nach über ihren Rollkoffer hin. Außer einer leicht blutenden Wunde am Arm macht sie sich auch ihre Kleidung schmutzig. Immerhin hat der Busfahrer sie so überhaupt bemerkt und stoppt den Bus, damit sie einsteigen kann. Und er gibt ihr nun mitleidig etwas Papier, womit sie sich im Bus notdürftig säubern kann.

Weiter zum Ende der Fahrt sind nur noch Leute im Bus, die entweder vom Flughafen aus wohin fliegen oder am Flughafenbahnhof in einen der hier haltenden Regionalzüge oder in die S-Bahn steigen wollen. Denn für die Menschen z.B. aus dem nahen Ratingen-West ist der Düsseldorfer Flughafenbahnhof so etwas wie deren Hauptbahnhof.

Mit dem Skytrain zum Flughafen

Skytrain am Flughafen Düsseldorf
Skytrain am Flughafen Düsseldorf

Und nun folgt die Kuriosität, wegen der wir schon auch mal extra hierhingefahren sind. Denn der Flughafenbahnhof ist attraktiv durch den in kurzen Abständen fahrenden Skytrain mit dem Flughafen verbunden. Und das auf einer kurzen Strecke von 4 Stationen ganz ähnlich wie bei der Wuppertaler Schwebebahn. Nur schweben bzw. fahren die Züge hier automatisch und ohne Fahrer.

Also der Laden im Flughafen, der rund um die Uhr auf hat und wegen dem ich hier hingefahren bin, ist von der gleichen Lebensmittelgeschäftskette wie der in Ratingen, wo ich sonst einkaufe. So ist das Einkaufserlebnis hier eigentlich gleich null. Denn etwas anders sind ja nur die Kunden, die hier einkaufen. Aber das Warensortiment ist fast dasselbe, was ich von meinen tagtäglichen Einkäufen her kenne. Und auch die Preise sind gleich.

Auch auf der Rückfahrt fahren Flugreisende mit dem Bus

Am Flughafen Düsseldorf
Am Flughafen Düsseldorf

Dann auch auf der Rückfahrt teile ich mir den Bus natürlich mit Reisenden. So ist da eine ältere Asiatin mit nur ganz wenig Gepäck, die mit ihrem Handy spricht. Und aus Wortfetzen höre ich heraus, dass ihr Flug umgeleitet wurde und sie in Abu Dhabi umsteigen musste. Also hat sie wohl bereits eine ein bisschen interessantere Reise hinter sich als ich.

Aber immerhin habe ich auch etwas mehr erlebt, als wenn ich sonst normal einkaufe. Und nach 10 Tagen Arbeit habe ich mal wieder was anderes gesehen. Dann ist heute nur noch die Abendschicht im Krankenhaus zu machen. Und dann ist immer noch eine Woche Ferien, wo ich den Heranwachsenden in meiner WG, der sich heute gedrückt hatte, zum Flughafen mitzufahren, mal an die frische Luft scheuchen muss.

Text / Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here