Gefüllter Butternusskürbis, ein veganes Festessen

Gefüllter Butternusskürbis, ein veganes Festessen
Gefüllter Butternusskürbis, ein veganes Festessen

Machen Sie sich auch Gedanken, was man an den Festtagen kochen kann? Es soll nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund sein und nicht zu viele Kalorien enthalten. Mit einem veganen Festtagsessen, wie dem gefüllten Butternusskürbis, machen Sie nicht nur Veganern eine Freude. Die gesunde Kreation ist schnell und einfach zubereitet, eine Augenweide, duftet verführerisch und schmeckt ganz hervorragend.

Die Zutaten für gefüllten Butternusskürbis

Das Rezept ist für vier Personen berechnet, wenn Sie noch Reis, Couscous oder andere vegane Beilagen hinzurechnen. Sollten mehr Personen am Essen teilnehmen, verdoppeln Sie einfach die Zutaten. In einem normal großen Backofen können Sie, je nach Kürbisgröße, zwei bis drei Kürbisse auf einmal zubereiten.

  • 1 möglichst großer Butternusskürbis
  • 1 mittelgroße, rote Zwiebel
  • 2 EL Kokosöl (Bio-Qualität)
  • 2 fein zerhackte Knoblauchzehen
  • 100 Gramm schwarze Beluga Linsen
  • 100 Gramm Johannisbeergelee
  • je eine Handvoll Thymian- und Rosmarinblätter, fein gehackt
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Rotwein (ersatzweise roter Traubensaft)
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL frisch geriebener Muskat
  • Meersalz nach Geschmack
  • ein wenig Pfeffer
  • 50 Gramm grob zerkleinerte Kürbiskerne
  • 80 Gramm fein gehackter Mangold (ersatzweise Rucola oder Spinat)

Die Zubereitung des Butternusskürbis

Schneiden Sie den Butternusskürbis der Länge nach in der Mitte durch
Schneiden Sie den Butternusskürbis der Länge nach in der Mitte durch

Schneiden Sie den Butternusskürbis der Länge nach in der Mitte durch und entfernen im Innenbereich die Kerne, bis nur noch das saubere Fruchtfleisch erkennbar ist. Heizen Sie den Backofen auf etwa 180 Grad vor, bevor die Innenseiten der Kürbishälften mit leicht erwärmten Kokosöl (flüssig) eingepinselt werden. Die zwei Kürbishälften kommen auf ein Backblech mit Backpapier. Nach etwa 30 bis 40 Minuten im Ofen ist das Fruchtfleisch zart und weich. Nach dem Auskühlen ist es dann möglich, die Innenbereiche vom Kürbis noch ein wenig mit einem scharfen Löffel zu vergrößern, damit mehr Platz für die aromatische Fülle entsteht. Das ausgeschöpfte Kürbisfleisch bitte beiseite legen, – es findet später in der Füllung noch Verwendung.

Das restliche Kokosöl wird in einer kleinen Pfanne erhitzt, und darin der Knoblauch mit den fein gehackten Zwiebelstückchen kurz glasig angedünstet. Alle anderen Zutaten kommen in einen Topf und werden gemeinsam ca. 20 und 30 Minuten geköchelt. In der Regel sind Beluga Linsen sehr schnell gar. Sobald diese zart sind, wird der Kochvorgang beendet, und die Zwiebelstückchen mit dem Knoblauch, samt des ausgeschälten Kürbisfleisches (leicht zerkleinert), untergehoben. Schmecken Sie die Füllung ab, damit sie gut gewürzt ist und nicht fade schmeckt.

Die beiden Hälften werden zusammen gebunden

Nun wird eine der beiden ausgehöhlten Kürbishälften großzügig befüllt, und die andere Hälfte nur noch darüber gelegt. Damit die Füllung beim erneuten Erhitzen im Backofen nicht herausfällt, wird der Kürbis mit einem Rouladen Faden zusammengebunden. Die Füllmenge sollte so gewählt sein, dass der Kürbis gut befüllt ist und es keine Hohlräume gibt. Der zugebundene und befüllte Kürbis kommt dann bei etwa 180 Grad in den Backofen (ca. 10 Minuten), bis er gut und gleichmäßig durcherhitzt ist.

Während der Kürbis erneut im Backofen erhitzt wird, kann die ausgewählte Beilage zubereitet werden. Ob Sie sich nun für Reis oder Couscous entscheiden, ist reine Geschmackssache. Eine Inspiration könnte auch unser Chutneyrezept sein. Ein wenig Chutney kann die ausgewählte Beilage geschmacklich perfekt abrunden.

Bilder©Titel/teleginatania/Fotolia, Artikel/fred_v/CC0.0, f1/4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here