Gesunde und strahlende Haut durch die Kraft der Tomaten

Gesunde und strahlende Haut durch die Kraft der Tomaten
Gesunde und strahlende Haut durch die Kraft der Tomaten

Tomaten enthalten das Carotinoid Lycopin. Es bindet freie Radikale und beugt oxidativem Stress entgegen. Außerdem schützt es die Haut vor schädigender UV-Strahlung.

Lycopin ist besonders wirksam, wenn die Tomaten nicht frisch, sondern gekocht verarbeitet werden. Kaufen Sie sich passierte Tomaten in Bioqualität und verwenden diese für die Zubereitung von einem leckeren Smoothie.

Tomaten – Kohlrabi – Smoothie, für ein reines Hautbild

Die Zutaten für 2 Portionen

  • 200 ml passierte Tomaten
  • 1/2 Kohlrabi
  • 300 ml Ingwerwasser
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl

Die Zubereitung

Geben Sie alle Zutaten in einen Powermixer und mixen den Smoothie so lange, bis er fein püriert und cremig ist. Je nach Witterung können Sie noch einige Eiswürfel, die aus gefrorenem Ingwerwasser bestehen, in den Smoothie geben und diesen mit einem Trinkhalm genießen.

Eine Tomatenmaske mit Limettensaft reduziert große Hautporen

Die Zutaten

  • 2 große oder 4 kleine Tomaten
  • Saft einer Limette

Die Zubereitung

Waschen Sie die Tomaten und entfernen den grünen Blütenansatz. Das Fruchtfleisch wird gewürfelt und mitsamt dem Limettensaft in einen Blender oder Powermixer gegeben und solange gemixt, bis eine glatte Konsistenz entsteht.

Füllen Sie das Tomaten-Limetten-Mus in eine Silikonform für mittelgroße Eiswürfel und frieren diese ein. Nach etwa 12 Stunden Gefrierzeit können die Eiswürfel entnommen und in eine dicht schließende Dose umfüllt werden.

Das gut portionierbare und tief gekühlte Tomatenmus mit Limette können Sie dann täglich auftauen und mit einem Spatel oder Wattebausch auf dem Gesicht verteilen. Nach einer Einwirkzeit von etwa 15 Minuten spülen Sie die Maske mit kaltem Wasser wieder ab und verteilen ein wenig Hanföl auf dem Gesicht. Die Haut wird bereits nach einigen Anwendungen glatter und strahlender erscheinen.

Ein Tipp: Falls Sie Ihre Haut noch vielschichtiger pflegen möchten, kann der Rezeptur auch 1/4 Schlangengurke, in Würfeln geschnitten, zufügt und mit püriert werden. Die Maske versorgt die Haut dann mit besonders viel Feuchtigkeit.

Tomaten wirken nicht nur innerlich positiv

Gurkenscheiben auf dem Gesicht sind ein Klassiker, aber Tomatenscheiben? Die frische Tomate wird nur selten mit natürlicher Kosmetik und Hautpflege in Verbindung gebracht, kann aber wahre Wunder bewirken.

Die Inhaltsstoffe der Tomate regulieren die Talgproduktion und das enthaltene Lycopin, in Kombination mit Vitamin C, kann die Zeichen der Hautalterung reduzieren. Hinzu kommt der Lichtschutz, den das Lycopin der Haut bietet.

Es lohnt sich also, frische Tomaten oder Tomatensauce nicht nur zu essen, sondern diese auch püriert oder in Scheiben auf die Haut zu geben.

Bereits 16 mg Lycopin pro Tag reichen aus, um regenerierend auf die Haut zu wirken und sogar einem Schlaganfall vorzubeugen. Das Ergebnis der hochwirksamen Inhaltsstoffe ist in kurzer Zeit erkennbar.

Falten werden ebenso wie Hautunreinheiten gemindert. Akne und Mitesser bilden sich zurück, die Poren verkleinern sich und die Haut wirkt ebenmäßiger und straffer. Lycopin ist als Carotinoid fettlöslich.

Sie sollten daher beim Verzehr von Tomaten immer zugleich ein wertvolles Fett, wie z. B. kalt gepresstes Olivenöl, hinzunehmen, damit der Organismus das Lycopin überhaupt aufnehmen und verwenden kann. Ohne die Zugabe von Fett sind die positiven Ergebnisse ansonsten nicht erkennbar.

Da Lycopin erst nach dem Erhitzen seine volle Wirkung entfaltet, sollten Sie nicht nur frische Tomaten, sondern auch Tomatenmark, passierte und eingekochte Tomaten verwenden. Achten Sie bei frischen Tomaten darauf, dass diese wirklich reif und rot sind. Grüne Tomaten sollten nicht verzehrt werden (unreife Nachtschattengewächse). Es sei denn, es handelt sich um eine spezielle grüne Tomatensorte.

Weitere Vorteile der Tomaten

Sie schmecken nicht nur fruchtig und aromatisch, sondern sind auch kalorienarm und reich an sekundären Pflanzenstoffen. Sie enthalten

  • Magnesium
  • Kalium
  • Folsäure und
  • Selen.

Hinzu kommen die Vitamine E und C, die stärkend auf unser Immunsystem wirken. Frische Tomaten pflegen nicht nur die Haut bei Unreinheiten, Falten oder großen Poren, sie können auch bei einem Sonnenbrand „Erste Hilfe“ leisten.

Erste Hilfe bei Sonnenbrand

Schneiden Sie, wenn Sie einen leichten oder mittelschweren Sonnenbrand erlitten haben, eine frische Tomate in 0,4 bis 0,5 cm dicke Scheiben. Legen Sie diese auf die betroffenen Hautbereiche und entspannen sich. Nach etwa 10 bis 15 Minuten sollte eine angenehm kühlende und pflegende Wirkung eingesetzt haben. Die Tomatenscheiben können bedenkenlos so lange auf der Haut liegen, wie Sie es angenehm empfinden. Anschließend wird die Haut mit kaltem Wasser, aber ohne Zusatz von Reinigungsmitteln, abgespült.

Das könnte Sie auch interessieren

Foto©Anna_ok/Fotolia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here