Halde Alsumer Berg in Duisburg

ThyssenKrupp-Hütte vom Alsumer Berg aus gesehen

Alsum war ein kleines Fischerdorf im Norden Duisburgs. Dann drohte es mitsamt seinem Hafen im Rhein zu versinken. So wurde es abgerissen. Und an gleicher Stelle wurde eine Schuttdeponie angelegt. Inzwischen ist daraus das Naherholungsgebiet Alsumer Berg entstanden. So hat man vom Haldengipfel weiten Blick auf ThyssenKrupp-Hütte, Kokerei Schwelgern und das Kraftwerk Walsum. Außerdem sieht man beschauliche Landschaften am Niederrhein z.B. die Halde Rheinpreussen in Moers. Der Panoramablick ist atemberaubend.

Auf der Internetseite der Route der Industriekultur ist der Weg zum Alsumer Berg noch anders erklärt. Man könne von der Kaiser-Wilhelm-Straße in Duisburg-Bruckhausen durch den Matenatunnel dorthin gehen. Denn der Matenatunnel führt unter der gigantisch-großen ThyssenKrupp-Hütte durch bis zur Alsumer Straße. Zuerst muss man mit der Straßenbahn 901 ab Duisburg HBF in Richtung Obermarxloh mitfahren. Dann an der Haltestelle Matenastraße aussteigen. Aber der aus einem Schimanskitatort bekannte Tunnel ist seit Jahren schon wegen Baufälligkeit gesperrt. Und so steige ich eine Station vor der Matenastraße aus. Diese Station heißt Thyssen Kokerei. Weil ich will noch etwas sehen.

Hochofen 4 wurde abgerissen

Am 21.9.2012 war ich nämlich extra in die Dieselstraße gefahren. Denn ich wollte noch einmal den „Hochofen 4“ fotografieren. Und nun bemerke ich natürlich sofort seine Abwesenheit. In den Zeitungen wurde groß darüber berichtet. Und nun ist er wirklich weg. Das so schöne oft fotografierte Fotomotiv aus der Dieselstraße auf den markanten Hochofen gibt es nicht mehr. Dann sehe ich auch deutlich, was aus Bruckhausen passiert. Denn das ganze an die Hütte grenzende Stadtviertel wird es bald nicht mehr geben. Schon steht der Anfang der Dieselstraße leer. Und nur noch ein paar Ruinen verfallen da. Dabei waren das eigentlich so schöne Gründerzeithäuser. Und sicher werden sie alle bald komplett abgerissen. Das wird der geplante Grüngürtel Duisburg-Nord. So eine interessante Siedlung wird aber fehlen.

ThyssenKrupp-Hütte, Alsumer Berg

Zum „Alsumer Steig“muss ich nun praktisch um die ganze schon beklemmend große Stahlhütte herumgehen. Der Alsumer Steig geht von der Alsumer Straße ab. Dann von der Kaiser-Wilhelm-Straße links hinein in den Willy-Brandt-Ring. Und vorbei an der Kokerei Schwelgern. Dann wieder links in die Alsumer Straße. Und hier bin ich mittendrin auf Hüttengelände. Rechts und links sind die großen Werksanlagen. Es gibt zahlreiche Werkstore zu beiden Seiten der Alsumer Straße. Erst nach ein paar Kilometern sehe ich vor mir die dicht bewaldete Halde. Der Alsumer Steig führt nun rechts zum Rhein. Dann nach ein paar weiteren hundert Metern ist plötzlich idyllische Landschaft. Da sind weite Wiesen und Felder hier und drüben am Niederrhein. So erreiche ich endlich den Haldenaufstieg.

Auf dem Haldengipfel

Eine Infotafel der Stadt Duisburg entschuldigt die Tatsache, dass auf dieser ja ehemaligen Deponie an einer Stelle nachwievor Methangas austritt. Wenn man aber auf dem asphaltierten Haldenaufstieg bleibt, ist man auf der sicheren Seite. So heißt es. Natürlich bleibe ich nun auf dem Asphaltweg. Der führt mich in Serpentinen bis zum Gipfel. Den Blick vom Haldengipfel kenne ich schon von einem früheren Besuch hier. Dennoch finde ich die Aussicht atemberaubend.

Halde Alsumer Berg in Duisburg
Hochofen 4 von der Dieselstraße aus am 21.9.2012 fotografiert Foto anklicken
Halde Alsumer Berg in Duisburg
Am 3.8.2013 am gleichen Ort in der Dieselstraße fotografiert Foto anklicken
Halde Alsumer Berg in Duisburg
Schönheit von Kopf bis Fuß Foto anklicken
4gruenguertel
Grüngürtel Duisburg-Nord, Abrißhaus in Duisburg-Bruckhausen Foto anklicken
5huette
Werksgelände der Hütte mit internen Bahnanlagen Foto anklicken
6kokerei
Kokerei Schwelgern Foto anklicken
7halde
Halde Alsumer Berg Foto anklicken
8moersblick
Idylle am Fuß der Halde Foto anklicken
9rheinpreussen
Links oben auf der anderen Rheinseite ist die Halde Rheinpreussen in Moers. Foto anklicken
10walsum
Blick vom Haldengipfel auf das Kraftwerk Walsum Foto anklicken
11huettenblick
In Ostrichtung ist die weitläufige ThyssenKrupp-Hütte Foto anklicken
12thyssenkrupp
Es gibt keinen Grund zur Trauer um Hochofen 4. Da sind mehr als genug weitere Türme, Öfen, Kessel… Foto anklicken
13aufbereitung
In der Alsumer Straße ist zu beiden Seiten der Straße Werksgelände. Foto anklicken
14thyssenkoks
Strassenbahnstation Beeck Denkmal Foto anklicken
ThyssenKrupp-Hütte
ThyssenKrupp-Hütte vom Alsumer Berg aus gesehen

Text/Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here