Handball-D-Jugend: Spiel auf Augenhöhe bei der TG Oberbilk 81

piel auf Augenhöhe bei der TG Oberbilk 81

von Ernst Käbisch

Schade, dass die Ratinger ihren letzten Ballbesitz nicht noch zu einem Torerfolg nutzen können. So endet das Spiel der Ratinger D2-Jugendmannschaft 17:16 für die gastgebende Düsseldorfer Mannschaft TG Oberbilk 81. Dennoch ist das mal ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und macht mir als Zuschauer Spaß.

Viel von Düsseldorf sehe ich nicht bei der flotten Fahrt im Auto mit noch 3 Akteuren des gleich stattfindenden Handballspiels zu der Sporthalle im südlichen Düsseldorfer Bezirk Oberbilk.

Beim TG Oberbilk 81 ist es ganz anders als zuletzt im Auswärtsspiel beim ART Düsseldorf

Es ist hier aber ganz anders als beim letzten Auswärtsspiel gegen den ART Düsseldorf in Rath. Die Halle der TG Oberbilk 81 ist 20 Minuten vor dem Spielanpfiff noch fast menschenleer und vollkommen ungeschmückt. Kein Werbeplakat hängt an den Wänden, kein Büffet ist aufgebaut, es gibt nicht einmal einen Kaffeeautomat und vom Gegner ist auch noch weit und breit nichts zu sehen. Richtig ungemütlich und regelrecht ungastlich wirkt das hier erstmal. Das ist vermutlich eine reine Schulsporthalle, sagt mir der Vater eines anderen Kindes. Das sind vollkommen andere Eindrücke als zuletzt beim Auswärtsspiel beim so professionell aufgestellten ART Düsseldorf mit seiner chicen Halle und bestem Catering und vielen Zuschauern.

Erst allmählich trudeln die Spieler und Trainer der gegnerischen Mannschaft vom TG Oberbilk 81 ein und auch der Schiedsrichter und nur eine Handvoll Zuschauer, die wohl zumeist Eltern der Akteure sind.

17:16 gewinnt der TG Oberbilk 81 ein ausgeglichenes Match

Das Spiel ist ausgeglichen durch 2 ähnlich leistungsstarke Mannschaften um nicht zu sagen, daß die Auswärtsmannschaft sogar leichte Vorteile hat. Zur Pause führt die Gastmannschaft des TV Ratingen auch verdient mit 8:6. Und auch in der zweiten Halbzeit gelingt es der Heimmannschaft erst nicht, besser ins Spiel zu kommen. Erst gegen Schluss lässt wohl die Kondition oder die Konzentration bei den Ratingern nach und mit dem hauchdünnen Ergebnis von 17:16 gewinnt der TG Oberbilk 81 dieses hartumkämpfte und wirklich spannende Spiel. Es hätte auch umgekehrt ausgehen können.

Mir als Zuschauer hat das Spiel jedenfalls Spaß gemacht und ich habe sogar mitgefiebert. So macht dieser schnelle Mannschaftssport richtig Spaß, finde ich. Die Ratinger Spieler allerdings sind zerknirscht und traurig, weil sie verloren haben und machen sich gegenseitig Vorwürfe, daß es dazu gekommen ist. Jetzt sind die Trainer wieder gefragt mit ihren Motivationskünsten, aber das dürfte ja bei diesem knappen Ergebnis und vor allem der diesmal wirklich guten Leistung der Spieler nicht so wild sein wie nach so manchem desaströsem Ergebnis in der letzten Saison und auch bei der deftigen Niederlage beim letzten Gegner ART Düsseldorf.

Die SG Ratingen fasst Tritt in der 3. Handballbundesliga.

Immerhin boomt der Handballsport derzeit mal wieder in der Region und ganz speziell in Ratingen, wo die Konkurrenzmannschaft des TV Ratingen, die SG Ratingen mit der ersten Herrenmannschaft nach anfänglichen Mißerfolgen in der 3. Bundesliga Tritt gefasst zu haben scheint. Inzwischen wurden bereits 5 Siege in Meisterschaftspielen eingefahren zuletzt im Heimspiel gegen einen Tabellennachbarn aus dem unteren Mittelfeld, den Vfl Gladbeck. Das derzeitige Aushängeschild des Ratinger Handballs scheint als Aufsteiger gute Chancen zu haben, die 3. Handballbundesliga halten zu können. Das hat eine Vorbildfunktion bis hin in die unteren Jugendhandballmannschaften auch all der anderen Vereine in der Stadt.

Einfach auf eins der Bilder klicken, dann öffnet sich die Fotostrecke:

Text/Fotos: Ernst Käbisch

Titelfoto©barucchi/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here