LED-Leuchtmittel senken nicht nur die Energiekosten

Led-Leuchtmittel als Warmlicht

Auch wenn niemand in die Zukunft schauen kann, scheint eines sicher zu sein – die Energiekosten steigen stetig an. Um die monatlichen Nebenkosten so gering wie möglich zu halten, sollte man daher umdenken und nach Möglichkeit auf LED-Leuchtmittel umrüsten.

Die Anschaffungskosten der LED-Leuchtmittel amortisieren sich schnell

LED-Leuchtmittel werden in allen gängigen Größen und Formen angeboten. Viele der LED-Birnen können direkt in schon vorhandene Lampen eingeschraubt werden. Sie sind in der Anschaffung teurer als herkömmliche Leuchtmittel, verfügen aber über eine bedeutend längere Lebensdauer und benötigen wesentlich weniger Energie. Eine 30-Watt-Halogenbirne kann durch eine 3-Watt-LED-Leuchte ersetzt werden, ohne dass der Austausch optisch sichtbar wird. Im Gegensatz zu Halogenbirnen, die bestenfalls 500 bis 1000 Leuchtstunden bringen, leuchten LED-Birnen bis zu 50.000 Stunden.

Unser Video-Tipp:

Was ist besser? Halogenlampe, Energiesparlampe oder LED?

 

Der höheren Anschaffungspreis rechnet sich aufgrund der Energieersparnis schnell. LED-Leuchtmittel bieten auch noch andere Vorteile. Es handelt sich um Kaltlicht, dass absolut keine Strahlungswärme abgibt. Aus diesem Grund lassen sich LED-Lampen an Stellen einbauen, an denen herkömmliche Leuchtmittel zu einer Brandgefährdung führen würden. In Außenbereichen können LED-Lampen zumeist autark, lediglich mit einem kleinen Solarpaneel betrieben werden. Aufwendige Kabelverlegungsarbeiten erübrigen sich, wenn man sich für LED-Lampen entscheidet.

Gemütliches Ambiente durch LED-Leuchtmittel

LED-Leuchtmittel gibt es in vielen Variationen
LED Leuchtmittel gibt es in vielen Variationen.

Noch vor einigen Jahren waren die LED-Leuchtmittel für ihr blaustichiges und kalt wirkendes Licht bekannt. Niemand konnte sich zu der Zeit vorstellen, dass LED-Birnen auch für ein gemütliches Ambiente sorgen können. Die Technik hat in diesem Bereich einige Fortschritte gemacht. Die LED-Birnen können nun mit einer Beschichtung versehen werden, die das blaustichige, ungemütlich wirkende Licht filtert und in einen warmen Lichtton verwandelt. Beim Einkauf sollte man sich daher immer genau erkundigen, um welchen Lichtton es sich bei der ausgewählten Birne handelt.

Wer gleich sämtliche Leuchtmittel in Haus oder Wohnung austauschen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Es macht daher mehr Sinn, wenn man immer gerade die Birne durch eine LED-Birne ersetzt, die gerade kaputt gegangen ist. Somit kann man seine bisherigen Leuchtmittel bis zum Ende ausnutzen und langsam aber stetig ersetzen. Mit der Zeit stellt man dann fest, welche LED-Birnen für einen persönlich am besten geeignet sind und welche die besten Qualitäten haben. Vor einer Umrüstung sollte man sich im Fachhandel beraten lassen, damit man genau die passenden Birnen für die schon vorhandenen Lampen erhält.

Video©ARD Mittagsmagazin Titelfoto©Hans/CC0.0     Artikelfoto©flickr/EarthLED/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here