Leder, gesund und natürlich

Ledercouch

Leder wurde schon vor Jahrtausenden zu Kleiderproduktion von Menschen genutzt. In letzter Zeit wurden allerdings immer mehr Stimmen laut, die die Umweltverschmutzung, die beim herkömmlichen Gerben entsteht, kritisieren.

Leider ist es oft nicht nur bei der gravierenden Umweltverschmutzung geblieben, es fanden sich auch immer mehr Giftstoffe in Lederprodukten. Die Chromgerbung ist die günstigste Art der Gerbung, mit dem Nachteil, dass Schwermetalle im Abwasser der Gerbereien zu finden sind und teilweise sich Chromrückstände im Leder befinden. Wer unter einer Chromallergie leidet, kann Probleme bei der Nutzung von diesen Produkten bekommen. Einige Hersteller haben diese Problematik erkannt und nach Lösungen gesucht. Mittlerweile haben Erfinder Lösungen gefunden, die es ermöglichen, Leder umweltgerecht und schadstofffrei gerben zu können. Hautausschläge sind trotzdem keine Seltenheit.

Ledernutzung ohne schlechtes Gewissen

Die Gerbung von Tierhäuten ist bis heute die einzige Möglichkeit, diese als haltbares Leder nutzbar zu machen. Wurden bis vor Kurzem noch unzählige, giftige Substanzen für die Gerbung benötigt, so kann man nun größtenteils auf diese verzichten. Pflanzliche Stoffe, wie z. B. Extrakte aus den Blättern von Olivenbäumen und Extrakten, die aus Oliventrester gewonnen werden können, machen es möglich. Die neue Art der Gerbung ist für die Natur und die Nutzer vollkommen unbedenklich. Im Gegenteil, die schwer entsorgbaren Rückstände der Olivenölgewinnung (Oliventrester) können so ein weiteres Mal genutzt und somit einfacher entsorgt werden. Die Olivenblätter, die ebenfalls für dieses neue Gerbverfahren benötigt werden, können nach der Ernte, wenn sie sowieso von den Bäumen fallen, gesammelt und verwendet werden. Es sind keinerlei Neuanpflanzungen notwendig und die Oliven können, wie gewohnt, den Konsumenten zur Verfügung stehen. Notwendige Lebensmittel werden nicht zweckentfremdet.

Leder bietet besonders gute Trageeigenschaften

Leder, das umweltbewusst gegerbt wurde, bietet dem Nutzer besonders gute Trageeigenschaften. Es ist weich, fast flauschig, riecht angenehm mediterran und besitzt hautfreundliche Eigenschaften. Die Gerbtechnik kann für alle Lederarten verwendet werden. Im Leder sind nach einer Gerbung mit Olivenölextrakten keinerlei Giftrückstände zu finden, da während des Gerbvorgangs keine Gifte oder Schwermetalle verwendet wurden. Mittlerweile sind einige Hersteller auf Materialien umgestiegen, die umweltbewusst gegerbt wurden. Wer sicher sein möchte, dass die neue Ledercouch keine Giftstoffe oder Schwermetalle enthält, sollte daher nach Herstellern suchen, die nur noch mit ausgesuchten Ledersorten arbeiten. Ebenso verhält es sich mit Ledertaschen, -schuhen und – kleidung.

Foto©flickr.com/masochismtango/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here