Letzte Heimspiele der Handball-D-Jugend in 2014

Die letzten Spiele der Handball-D-Jugend im Jahr 2014 sind Heimspiele. Und sie sind sehr früh am Sonntagmorgen. Um 9 Uhr bereits spielt die D1-Mannschaft gegen Erkrath? Um 10 Uhr hat dann die Ratinger D2-Mannschaft die HSG Eller 90 aus Düsseldorf als Gegner.

Das Spiel der ersten Mannschaft der Handball-D-Jugend läuft schon. Ich kann nicht erkennen, gegen wen die überhaupt spielen, weil das Vereinslogo nirgendwo erkennbar auf deren Trikots oder sonstwo steht. Auf den Trikots ist stattdessen etwas von Respect und Fairplay zu lesen. Ein derzeit verletztes Kind der Ratinger D1, das ich nach dem Vereinsnamen frage, vermutet, daß das die Mannschaft aus Erkrath ist.

Spiele der 1. und 2. Mannschaft der Handball-D-Jugend des TV Ratingen

Naja, aber das ist ja eigentlich auch egal. Die Ratinger Mannschaft ist in dem Spiel deutlich überlegen und führt mit 10 Toren Vorsprung, als Tim gerade feststellt, daß wir ihm kein Getränk mitgegeben haben. Da muss ich schnell zur Tankstelle in der Nähe gehen und etwas für ihn holen, denn gleich geht das Spiel der 2ten Mannschaft los, wo er mitspielt.

Gegner der D2-Jugend ist der HSG Eller 90 aus Düsseldorf.

Ich verpasse so das Ende des Spiels der ersten Mannschaft. Die 2te D-Jugendmannschaft läuft sich gerade bereits warm ebenso wie der Gegner. Das ist – deutlich an den beschrifteten Trikots zu erkennen – der HSG Eller 90 aus Düsseldorf.

Dieses Spiel ist eigentlich ziemlich ausgeglichen, wenn man mal davon absieht, dass sämtliche Spieler beider Mannschaften noch recht verschlafen wirken und viele Fehler im Abspiel machen. Ich sitze im Fanblock der gegnerischen Mannschaft und höre etwas belustigt den Kommentaren der mitfiebernden Düsseldorfer Eltern zu. Die scheinen aber sehr korrekt zu sein und haben z.B. viel Verständnis dafür, als der Schiedsrichter das Spiel mal unterbricht, damit ein Ratinger Spieler sich die Schuhe zubinden kann.

Coach der D2-Jugend ist heute der B-Jugendliche, der die Kinder in der Woche auch trainiert

Gecoacht werden die Ratinger diesmal von dem B-Jugendlichen, der die Kinder in der Woche auch zusammen mit einem A-Jugendlichen trainiert. Wo ich für Tim das Trinken hole, treffe ich den Trainer und der sagt mir, daß es viel Arbeit sei, 2 Spiele am gleichen Vormittag zu haben. Da müssen ja auch Spielberichte geschrieben werden und die ganzen Spielerpässe überprüft werden… Da hat er das Coachen dieses 2ten Spiels an den B-Jugendlichen delegiert. Der macht das auch richtig gut. Ich wundere mich nur, daß er Tim einmal als Kreisläufer aufstellt. Auf der Position habe ich ihn bisher noch nicht spielen sehen.

16:27 ist das Endergebnis des ansehnlichen Spiels

Aber ich kenne mich im Grunde ja mit diesen fachlichen Dingen aus dem Handballsport nicht gut aus und halte mich da wie immer lieber raus. Es entwickelt sich nun ein ganz ansehnliches Spiel, was dann letztlich doch einigermassen deutlich zugunsten der Düsseldorfer Mannschaft ausgeht, aber das ist ja auch vermutlich eine D1-Mannschaft. Da dürfen D2-Jugendliche schon gegen verlieren, ohne das Gesicht zu verlieren. 16:27 ist das Endergebnis. Wenn man bedenkt, daß bei den D-Jugendlichen nur 40 Minuten gespielt werden statt 60 wie bei den Erwachsenen, sind 43 Tore ja ganz schön viel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here