Masuren, das Land der 1000 Möglichkeiten

Aktivurlaube werden immer beliebter, besonders dann, wenn sie mit Natur und Wellness verbunden werden können. Viele Menschen können sich nur vom täglichen Alltagsstress erholen, wenn sie nicht auch noch im Urlaub einem vorbestimmten Rhythmus folgen müssen.

Umso interessanter ist es, wenn man die Entwicklung in den polnischen Masuren betrachtet. Immer mehr Hotels, Pensionen und private Vermieter haben diesen Trend erkannt und ihre eigene Strategie entwickelt. Die meisten Unterkünfte bieten ihren Gästen nur eine ausgesuchte Zahl an Zimmern an. Massentourismus ist daher unmöglich. Die Unterkünfte sind liebevoll restauriert und gemütlich eingerichtet. Fahrräder, Kanus oder Reitstunden sind oft schon im Preis enthalten.

In Masuren wird mit Liebe gekocht

Die Hotels, Pensionen und Privatvermieter kümmern sich wirklich rührend um ihre Gäste. Das Essen wird zumeist liebevoll gekocht und angerichtet. Gesunde Kost aus dem eigenen Garten. Gemüse, Fleisch und Fisch. Ziegenkäse, Honig, Eier von frei laufenden Hühnern, selbst gebackenes Brot, selber gekochte Konfitüre aus masurischen Früchten, frische Milch und Ziegenfleisch. Frischer und gesünder geht es kaum. Hat einmal einer der Gäste besondere Wünsche, wird gerne darauf eingegangen. Traditionelle Suppen und Eintopfgerichte werden ebenfalls angeboten. Mit diesen ausgesuchten Gerichten kann es einem nur gut gehen, besonders dann, wenn man den ganzen Tag über geradelt, gewandert oder geritten ist. In vielen Unterkünften können sich die Gäste sogar beim Frühstück ein Lunchpaket einpacken, damit der Hunger bis zum Abendessen nicht zu groß wird.

Ein Erholungsurlaub, gerne auch mit Familie

masuren2Viele Familien sind auf der Suche nach geeigneten Urlaubszielen, die nicht nur den Eltern Erholung bringen, sondern auch den Kinder Spaß und Abenteuer. Die Masuren erfüllen diese Vorgaben für jede Altersklasse. Ländliche Erholung, Spiel, Spaß und Sport in der Natur, verbunden mit lukullischen Köstlichkeiten. Da das ehemalige Ostpreußen vor, und während des Zweiten Weltkriegs größtenteils von Deutschen besiedelt wurde, finden sich auch heute noch historische Spuren. Es können Ausflüge an die nahe Ostseeküste unternommen, und repräsentative Hafenstädte, wie z. B. Danzig, erkundet werden. In den Wäldern der Masuren kann man spazieren, aber auch Pilze suchen gehen. Die Möglichkeiten einer vielseitigen Freizeitgestaltung sind unermesslich groß. Ein Urlaub reicht fast nicht aus, um die Vielfältigkeit der Landschaft bis ins Detail zu ergründen. Nicht umsonst ist die Sehnsucht nach den Masuren groß, wenn Reisende dort einmal einen Urlaub verbracht haben. Endlose Felder, Wälder und Seen laden zum Träumen ein. Gastfreundschaft wird in den Masuren groß geschrieben.

 

Fotos©MatthesDesign

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here