Nächtlicher Burgen-AUFRUHR am Haus zum Haus

Haus zum Haus in Ratingen ist Teil von Burgen-AUFRUHR.
Haus zum Haus in Ratingen ist Teil von Burgen-AUFRUHR.

von Ernst Käbisch

Die Burgen-AUFRUHR war eine Aktion der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Und Ratingen ist nicht ein Teil des Ruhrgebiets. Aber auch einige Burgen in dieser Stadt und im weiteren Kreis Mettmann, zu dem Ratingen gehört, wurden Teil der Burgen-AUFRUHR eines LWL-Museums für Archäologie in der Ruhrgebietsstadt Herne. Also wurde die uralte und mit viel Liebe zum Detail restaurierte Wasserburg Haus zum Haus in Ratingen zum Bestandteil ME-4 von Burgen-AUFRUHR in Herne.

Also diese Arbeit als Bote im Krankenhaus mache ich eigentlich gerne. Dann ist allerdings diese mir noch bevorstehende Doppelschicht am Neujahrstag 2017 krass. Denn von 7 Uhr morgens bis 19 Uhr 30 dauert so mein Arbeitstag. Und es ist gar nicht einmal so, dass mir das neu ist. Aber ich habe den ganzen Dezember frei gehabt, weil ich da meinen Jahresurlaub abfeiern konnte. Und Silvester bleibt man ja mindestens bis zur Jahreswende wach. Dann ist die Nacht nicht mehr lange.

Schon mehrere Tage vorher reagiert mein Körper unwillkürlich mit Unruhe und Schlaflosigkeit auf die ungewohnte Situation. Und nun die dritte Nacht hintereinander wälze ich mich fast völlig schlaflos im Bett herum. So stehe ich frühmorgens am Silvestertag 2016 noch im Dunkeln etwas entnervt auf und gehe hinaus in die winterlich kalte Nacht.

Haus zum Haus ist ME-4 von Burgen-AUFRUHR

Das Haus zum Haus ist zwar nur vielleicht einen halben Kilometer oder eher weniger von da entfernt, wo ich wohne. Aber es hat ja schon laut der davor aufgestellten Infotafel etwas mit dem Ruhrgebiet zu tun. Obwohl hier gar nicht das Ruhrgebiet ist. Dennoch ist die stilvolle, uralte Wasserburg als ME-4 Bestandteil einer Kulturhauptstadtjahrsaktion von RUHR.2010, dem sogenannten Burgen-AUFRUHR. Und das war eine Aktion von einem LWL-Museum für Archäologie in Herne. Inzwischen habe ich viele weitere dieser Infotafeln von Burgen-AUFRUHR vor Burgen sowohl im Ruhrgebiet als auch in angrenzenden Gebieten wie hier im Kreis Mettmann gesehen. Denn wie bei den Autokennzeichen steht das Kürzel ME ja für den nicht mehr zum Ruhrgebiet zählenden Kreis Mettmann. So eine weitere Ratinger Burg von Burgen-AUFRUHR ist Schloss Landsberg als ME-2.

Nun in der jetzt noch nicht beendeten Nacht ist die alte Wasserburg Haus zum Haus stilvoll beleuchtet. Und die Infotafel davor ist wieder restauriert, nachdem sie einmal von Graffitis verunstaltet und so nicht mehr lesbar gemacht wurde. Diesmal gehe ich nicht durch die Burganlage hindurch. Denn einige der Gebäude hier aus Bruchsteinen von Ruhrsandstein sind bewohnt. Schon sind die Bewohner aber kulant und erlauben der interessierten Öffentlichkeit rund um die Uhr den Durchgang durch die Burganlage. Aber so in der Nacht will ich natürlich absolut nicht stören.

Unweit vom Haus zum Haus sind Relikte der AMALIENGRUBE ?

Denn ich will ja auch selber nur zur Ruhe kommen. Weiter gehe ich um die eindrucksvolle, von Wassergräben umzogene Burgsanlage herum in den angrenzenden Poensgenpark, den größten und schönsten Park der Stadt Ratingen. Und dann gehe ich weiter Richtung Kalkbahn, wo mehrmals täglich mit Kalk aus den Kalkwerken Wülfrath beladene Züge nach Duisburg fahren. Und davor ist links auf dieser Wiese an den kleinen Seen trotz der Dunkelheit zu sehen, dass das tatsächlich Bergbaurelikte nämlich von der AMALIENGRUBE, einer nur kurz betriebenen Bleierzzeche sein können.

Denn kreisrund wie Pingen sind diese Löcher, erkenne ich ohne das Schilf, was hier sonst in den anderen Jahreszeiten um diese Seen oder besser Teiche steht. So als ob hier einst ein Förderschacht und ein Wetterschacht für ein Bergwerk abgeteuft wurde und das Füllmaterial abgesackt wäre, sieht das aus. Aber fast niemand weiss noch etwas von der AMALIENGRUBE hier bei Cromford. Weil auch die Akte der AMALIENGRUBE im Landesarchiv NRW in Duisburg umfasst nur die 1 Seite, wo über die Mutung des Ratinger Bergwerks AMALIENGRUBE beim Oberbergamt Dortmund Mitte des 19ten Jahrhunderts berichtet wird.

Die Pfauen schlafen auf der Kastanie im Innenhof

Inzwischen ist es hell geworden. Und an der ehemaligen Textilfabrik Cromford mit dem eindrucksvollen Herrenhaus, wo die Industriellenfamilie Brügelmann wohnte, vorbei gehe ich wieder zurück zum Haus zum Haus. Und diesmal gehe ich auch durch die Burganlage hindurch. So wie ich es von früheren Besuchen hier kenne, schlafen die Pfauen der Burg noch auf einem dicken Ast des winterlich entlaubten Kastanienbaums im Innenhof der uralten Wasserburg.

Weitere Informationen zur Burgen-AUFRUHR finden Sie hier und hier.

Zuerst auf eins der Bilder klicken. Dann öffnet sich die Fotostrecke:

Text / Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here