Neue Mitte (CentrO) Oberhausen

Überragt wird das CentrO vom Gasometer, einem der Ankerpunkte der ehemaligen Kulturhauptstadt RUHR.2010. Vor der Kneipe „Zeche Jacobi“ sind ein paar Loren einer ehemaligen Steinkohlezeche als Werbeträger aufgestellt. Am HBF Oberhausen erinnert der Museumsbahnsteig 5 an die industrielle Vergangenheit der Stadt. Aber eigentlich ist das CentrO nur ein ganz modernes und beliebtes Vergnügungszentrum der Metropole RUHR.  Und dass hier mal die Gutehoffnungshütte war, gerät mehr und mehr in Vergessenheit.

Heute am Sonntag sind die Schwimmbäder sicher hoffnungslos überfüllt. So fahre ich mit Tim eben ins CentrO Oberhausen. Seitdem das Legoland Discovery Centre von Duisburg nach Oberhausen ins CentrO umgezogen ist, waren wir ja auch noch nicht wieder da. Und da ich einen Gutschein für eine Person habe, ist es nicht ganz so teuer (immerhin kostet der Eintritt pro Person 17 €). Mit dem Bus 759 ab Ratingen fahren wir um fünf vor halb. Dann haben wir direkt Anschluss an den Regionalzug in Minute 53 ab dem Düsseldorf Flughafenbahnhof. Hier können wir ohne umzusteigen mit dem RE3 bis Oberhausen HBF mitfahren. Und hier sind es nur noch 3 Stationen mit Bus/Strassenbahn bis zur Haltestelle „Neue Mitte“.

Schöne neue Welt in Oberhausens Neue Mitte, das CentrO

Das CentrO ist wie ein Stück „schöne neue Welt“. Das ist ein pures Vergnügungscenter um eine Gracht und den alten Gasometer herum, wo nachwievor und erfolgreich die Ausstellung CHRISTO BIG AIR PACKAGE läuft. Da ja die Gutehoffnungshütte nach der Schliessung nichts irgendwie Erhaltenswertes war, funktioniert das hier auch ganz offensichtlich. Ringsum die Gracht sind an der „Promenade“ gutbesuchte Restaurants, Cafes, Kneipen. Das erinnert mich hier sogar etwas an eine Promenade in einem Seebad. Es fehlt nur das Meer. Es gibt neben einem wahren Konsum“tempel“ mit einer großen Kuppel einen Abenteuerpark mit Wasserrutsche, Achterbahn, Riesenrad. Und es gibt ein Sea Life.

Das Legoland Discovery Centre

Und seit einem halben Jahr ist neben dem Sea Life auch das Legoland Discovery Centre, nachdem es jahrelang in Duisburg am Innenhafen war. Zum Glück war meine Vermutung richtig, dass es heute an einem nachwievor warmen Tag nicht so stark besucht ist wie sonst. Neuerungen gibt es hier eigentlich nicht. Gegenüber der Anlage in Duisburg wirkt das Legoland sogar verkleinert. Aber nachwievor gibt es die Autoteststrecke, die Drachenbahn, die Fabrik, wo Kindern und Erwachsenen vorgeführt wird, wie Legosteine produziert werden. Und es gibt ein Kino, wo man Brillen aufsetzen muss und einen „4D“-Film ansehen kann. Mit 4D ist eigentlich nur gemeint, dass die Zuschauer etwas mit Wasser besprüht werden. Das ist da wo die Trickfilmfiguren durch eine Landschaft mit Wasserfall reisen. Und dann gibt es ein paar Lichteffekte in Kinoraum analog zu Filmszenen.

Konsumtempel CentrO

Ganz am Ende ist da natürlich der unvermeidliche Shop, wo alle Kinder glänzende Augen bekommen und Wünsche in Ihnen geweckt werden. Das passt allgemein hier zum CentrO, was im Grunde ein riesengrosser Konsumtempel ist. Beispielhaft dafür steht ein großer Kuppelbau, der alten Renaissancebauten nachempfunden zu sein scheint. Hier drinnen haben scheinbar alle nur denkbaren Fastfoodketten eine Filiale. Wir haben zwar Hunger, aber das sparen wir uns auf. Am viel bescheidener und bodenständiger wirkenden Willy-Brandt-Platz vor dem Oberhausen HBF essen wir eine Kleinigkeit, bevor wir zurückfahren.

1gracht
Gasometer neben Pagode, davor die Gracht Foto anklicken
2koi
Ein Koi in der Gracht Foto anklicken
3zechejacobi
Loren vor der Kneipe Zeche Jacobi Foto anklicken
4rennbahn
Autoteststrecke im Legoland Foto anklicken
5zollverein
Die Zeche Zollverein in Essen ist ganz aus Legosteinen gebaut. Foto anklicken
6vierdeh
Im „4D“-Kino Foto anklicken
7tempel
Konsumtempel Foto anklicken
8bahnhofneu
Die Architektur des Bahnhofs symbolisiert den Abriss der Gutehoffnungshütte Foto anklicken
9neuemitte
Blick vom Bahnhof Neue Mitte auf die Knappenhalde Foto anklicken
10museum
Museumsbahnsteig im HBF – in solchen Wagen wurde flüssiger Stahl gefahren. Foto anklicken

Text/Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here