Selbst gemachte Tacos, Teil 2 – die Füllung

Selbst gemachte Tacos, Teil 2 - die Füllung
Selbst gemachte Tacos, Teil 2 - die Füllung

Heute folgt der zweite Teil zum Thema – selbst gemachte Tacos. Während der fertig geknetete Teig im Kühlschrank ruht, können Sie sich mit der Vorbereitungen für die Füllung der Tacos beschäftigen.

Die Zutaten für die Tacos-Füllung

  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • 300 Gramm Hackfleisch (alternativ 150 Gramm Soja-Schnetzel, nach Anleitung wässern)
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Paprikaschote
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • ½ TL Pul Biber (Chiliflocken)
  • 1 Brühwürfel (Brühgranulat vegan)
  • etwas Kokosöl zum Braten
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1 TL Essig
  • Gewürze nach Geschmack (Ingwer, Kreuzkümmel, Coriander, Salz und Pfeffer)

Die Zubereitung der Tacos-Füllung

Damit die Tacofladen gut gefüllt werden können, müssen sämtliche Zutaten recht klein geschnitten werden. Sobald die Hacktomaten, die Paprikaschote, die Zwiebel und der Knoblauch fein gehackt wurden, können Sie das Hackfleisch bzw. die Soja-Schnetzel in ein wenig Kokosöl anbraten. Sobald das Hackfleisch/Soja-Schnetzel die gewünschte Konsistenz hat, geben Sie das zerkleinerte Gemüse in die Pfanne und braten es mit. Zuletzt werden der Mais und die Kidneybohnen hinzugefügt. Schmecken Sie Ihre Füllmasse mit Zucker, Essig, der Brühe und den Gewürzen ab.

Das Anrichten

Selbst gemachte Tacos, Teil 2 - die Füllung
Mit Chili wird´s richtig scharf

Backen Sie die Tacofladen im Backofen noch einmal auf. Achten Sie aber darauf, dass diese weder hart noch knusprig werden. Die Fladen sollen beim Befüllen nicht brechen. Die heiße Füllung kommt in die noch warmen Tacofladen und wird anschließend sofort serviert. Diese Variante schmeckt besser, als wenn man schon befüllte Fladen im Backofen aufgewärmt. Diese werden schnell weich und matschig.

Sie können nicht nur die Tacofladen vorbereiten und einfrieren, sondern auch die Füllmasse. Verdoppeln Sie bei Bedarf einfach die angegebenen Mengen der Zutaten im Rezept und bereiten so in einem Arbeitsgang schon die nächste Tacomahlzeit vor. Servieren Sie die Tacos traditionell mit den dazugehörigen Saucen. Die Rezepte folgen im nächsten Artikel „Selbst gemachte Taco-Saucen“.  Die Zutatenmenge reicht für 4 Portionen.

Am Donnerstag erscheint der letzte Artikel – Selbst gemachte Taco-Sauce, für feurige Tacos

Bildquellen © Titel / condesign / CC0.0    Artikel / chrizzel_lu / CC0.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here