Welches Tier könnte passen ? – Im Tierheim Düsseldorf

ein Chamäleon vermittelt das Tierheim natürlich nicht
ein Chamäleon vermittelt das Tierheim natürlich nicht

von Ernst Käbisch

Hund, Katze, Meerschweinchen, Kaninchen… Wer sich dazu entschliesst, ein Haustier haben zu wollen, muss sich schon gründlich darauf vorbereiten. Und im Tierheim Düsseldorf wird einem da geholfen. Denn hier sind auch viele Haustiere untergebracht, die vermittelt werden. Schon sind die meisten Tiere aber hier, weil es wohl einmal nicht so richtig gepasst hat.

Also da muss ich jetzt durch. Denn Tim will ein Tier, ein Meerschweinchen oder so. Und nachdem wir die Internetseite vom Tierheim Düsseldorf angeguckt haben, ist es schon ein Kaninchen. Immerhin ist es kein Hund oder eine Katze, die ja richtig arbeitsintensiv wären.

Und verstehen kann ich ihn ja. Gerade ein Einzelkind hat in der Pubertät nicht so viele soziale Kontakte. Schon eine Weile hat er sich in seiner Freizeit nicht mehr mit Gleichaltrigen getroffen. Und ehrlich gesagt stört mich das nicht so. Denn noch mehr pubertäre Jungen, die an allem herummeckern, muss ich gar nicht um mich haben. Schon einer von der Sorte reicht mir. So aber muss ich eben diese alterstypische Kontaktarmut weitgehend auffangen. Und ich wünschte ja auch, dass er nicht soviel alleine in seinem Zimmer ist, aber z.B. ich als Gesellschaft wäre ihm da sicher zu langweilig. Also ein Haustier und die damit verbundene Verantwortung würde ihm jetzt vermutlich gut tun.

59 Katzen sind neu im Tierheim Düsseldorf

Das Tierheim Düsseldorf ist schön am Rather Waldstadion am Rande des weitläufigen Stadtwalds, des Aaper Walds gelegen. Gerade kürzlich war ein Bericht in den Zeitungen, dass in diesem Tierheim 59 Katzen aufgenommen wurden, die vernachlässigt und zum Teil sogar krank im Haus einer Frau gelebt haben. Und hier im Tierheim werden die wieder aufgepäppelt, bis die vermittelbar sind. Schon finden wir Katzen gut, aber dann denke ich so an heruntergekratzte Tapeten und anderes. Denn man muss ja nur am Anfang mal etwas falsch machen. Dann wird so eine Tier-Mensch-Beziehung nicht ideal.

Und nun gucken wir uns ein bisschen um. Es sind offenbar viele traurige Geschichten, die dazu geführt haben, dass Tiere hier in den angenehm wirkenden Gehegen landen, wo sie auf neue Besitzer warten. Dann ist es natürlich wichtig, dass die Vermittlung von Tieren optimal abläuft. Auch sollte ein Tier natürlich zu den neuen Besitzern passen. Und eine artgerechte Haltung muss möglich sein.

Beratung im Tierheim Düsseldorf

Die Mitarbeiter des Tierheims achten da sehr drauf. Und auch der junge Mann, der für die Kleintiere zuständig ist, wirkt sehr verantwortlich und tierlieb. Denn er erklärt uns gründlich die Voraussetzungen für die Haltung von Kaninchen und was die alles fressen dürfen. Schon bald ist mir und zum Glück auch Tim klar, dass es wohl kein Kaninchen werden wird. Denn erstmal wird empfohlen, 2 davon zu halten. Und dann muss so ein Gehege mindestens 4 Quadratmeter groß sein. Also das wäre ja fast das halbe Zimmer von Tim.

Auch Meerschweinchen sollten zu zweit gehalten werden, aber so ein Gehege für die braucht nur 2 Quadratmeter groß zu sein. Außerdem müssen Meerschweinchen nicht wie Kaninchen einmal im Jahr zum Tierarzt und geimpft werden. So viel haben wir jetzt gar nicht herausgefunden. Immerhin, es wird wohl vielleicht ein Meerschweinchenpaar werden. Und das mit dem Gehege werden wir auch schon irgendwie hinkriegen.

Vielleicht nehmen wir doch besser eine Katze?

Dann aber bringt mich ein Gespräch mit einem Arbeitskollegen zum Nachdenken. Denn Meerschweinchen und Kaninchen sollen richtig Dreck machen. Und eigentlich müssten die im Freien gehalten werden. Also ein Stück Garten haben wir zwar, aber es gibt auch 2 Hunde im Haus. Schon klar ist, das geht wohl nicht. Und Katzen sind Tiere, die man zuhause in der Wohnung halten kann, sagt Sandro. Immerhin in der 5. Etage in einem der Hochhäuser in Ratingen-West wohnt der Arbeitskollege, sagt er, wo ich einwende, dass wir doch in der 3. Etage wohnen. Dann zeigt er mir auf seinem Smartphone ein Foto seiner Katze auf dem Balkon seiner Wohnung.

Und eigentlich mögen wir alle 3 Katzen, stellt sich heraus, als ich zuhause von dem Gespräch erzähle. So werden wir wohl noch einmal ins Tierheim fahren. Und diesmal gucken wir uns das Katzenhaus an. Gerade Tiere von da sind ja bereits kastriert, stubenrein und wie man verhindert, dass die Tapeten abkratzen, werden wir da vielleicht auch erfahren.

Zuerst auf eins der Bilder klicken. Dann öffnet sich die Fotostrecke:

Text / Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here