Zu Fuß von Velbert nach Heiligenhaus

Zu Fuß gehen wir von Velbert-Losenburg bis nach Heiligenhaus.
Zu Fuß gehen wir von Velbert-Losenburg bis nach Heiligenhaus.
von Ernst Käbisch

Vom Klinikum Niederberg in Velbert gehen wir zu Fuß bis nach Heiligenhaus und genießen bei angenehmen, herbstlichem Wetter den Panoramablick weit ins Ruhrgebiet hinein. So kommen wir an der Abtsküche vorbei und gehen ein Stück auf dem PanoramaRadweg. Und dort haben wir uns eine Pause im Kultcafe im ehemaligen Heiligenhauser Bahnhof verdient.

Schon ist es zwar nicht schön, daß mein Onkel nun im Krankenhaus liegt. Weil er ist ja schon so alt. Und man weiß ja nicht, ob er da noch einmal herauskommt. So kann ich Tim immerhin mal dazu bewegen, mit mir in den heute beginnenden Herbstferien diesen Ausflug mit dem Bus 771 nach Velbert und ab dem nagelneuen Velbert ZOB mit dem OV 7 zum Klinikum Niederberg zu unternehmen. Und damit  machen wir in den Ferien mal etwas anderes als nur am Computer zu sitzen. Denn seinen „Opa“ besucht er ja immer gerne.

Nach dem Besuch beim “Opa“/Onkel gehen wir zu Fuß nach Heiligenhaus

Und das Klinikum Niederberg liegt etwas ausserhalb von Velbert im Ortsteil Losenburg in einer schönen Landschaft. Schon von dort hat man weite Panoramablicke tief ins hier ganz nahe Ruhrgebiet hinein. Und natürlich sieht man hier ja andere Teile des Ruhrgebiets wie von Ratingen oder Düsseldorf aus. Denn von einigen Aussichtspunkten dort sind deutlich die Industrieskyline von Duisburg und Krefeld und Halden am Niederrhein zu erkennen.

Also daß ich aber von hier aus deutlich das Kraftwerk Oberscholven und die größte Halde des Ruhrgebiets, die Halde Oberscholven in Gelsenkirchen sehen kann, wundert mich nun doch. Schon ein Vergleich zuhause mit dem Foto von Halde Oberscholven, was ich kürzlich auf der Essener Schurenbachhalde machte, beweist, daß wir hier in Velbert-Losenburg tatsächlich deutlich Halde und Kraftwerk Oberscholven sehen.  Schon im Norden von Gelsenkirchen und vom Ruhrgebiet ist das. Und nach dem Besuch beim “Opa“/Onkel sind wir nun schon ein paar Schritte Richtung Heiligenhaus gegangen. Weil der Bus dorthin käme erst in einer halben Stunde. Und das Wetter ist gerade recht freundlich.

Tatsächlich schaffen wir zu Fuß den weiten Weg bis in die City von Heiligenhaus

Inzwischen sind wir aber richtig gut zu Fuß und bereits an der Straßenkreuzung, wo es geradeaus weiter nach Isenbügel und dann nach Essen-Kettwig geht. Und hier bin ich mehrmals mit dem Rad entlang gefahren, wo ich nach der Maschinenhausruine der Zeche Rudolf im Oefter Wald in Kettwig suchte.

Dann links geht es zur Abtsküche, was scheinbar ein uraltes Kloster ist und in irgendeiner Verbindung zur Abtei in Essen-Werden steht. Denn die Stadt Heiligenhaus ist so ziemlich stark mit Essen und dem Ruhrgebiet verbunden. Außerdem war Heiligenhaus während der Kulturhauptstadt Europas sogar eine der mitfeiernden 54 Städte von RUHR.2010. Obwohl Heiligenhaus als einzige der 54 Städte ausserhalb des Ruhrgebiets gelegen ist.

Die Abtsküche in Heiligenhaus

Inzwischen merken wir und besonders Tim den bereits langen Fußweg. Und er wird quengelig und braucht eine Pause. Dann hat an der Abtsküche heute am Montag nichts auf, kein Cafe und nicht einmal das Abtsküchenmuseum ist offen. Außerdem  gibt es hier auch ein Feuerwehrmuseum, aber auch das hat heute zu.

Dann etwas später haben wir es tatsächlich zu Fuß bis ins Stadtzentrum von Heiligenhaus geschafft. Und natürlich gehen wir dann ins Kultcafe im alten Heiligenhauser Bahnhof am Panoramaradweg an der Stelle, wo früher einmal die Niederbergbahn entlangfuhr. Wahrscheinlich wäre mir das da viel zu kultig und das heißt auch zu teuer. Aber wenn ich uns hier keine Rast gönne, macht Tim sicher nie wieder einen Ausflug mit mir. Und eigentlich ist dieses Cafe im alten Bahnhofsgebäude mit Kaffeehaustischen draussen auch auf einem alten Eisenbahnwaggon wirklich kultig und der Kaffee und die Limonade schmecken.

Einfach auf eins der Bilder klicken, dann öffnet sich die Fotostrecke:

Text/Fotos: Ernst Käbisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here