Kann Spermidin in der Nahrung die Alterung aufhalten?

Kann Spermidin in der Nahrung die Alterung aufhalten?
Kann Spermidin in der Nahrung die Alterung aufhalten?

Spermidin ist ein Polyamin, welches natürlich vorkommt. Es hat seinen Namen dem Umstand zu verdanken, dass es erstmals im Sperma (Samenflüssigkeit) entdeckt wurde. Erst nach der Namensgebung wurde bekannt, dass es auch in anderen tierischen und pflanzlichen Produkten zu finden ist.

Es ist nicht nur für die Jungerhaltung des menschlichen Organismus, sondern auch des Geistes von besonderer Bedeutung. Da der Spermidingehalt im menschlichen Organismus im Laufe des Lebens abnimmt, ist es wichtig, über die Nahrung täglich so viel Spermidin wie möglich aufzunehmen.

Welche Wirkung hat Spermidin?

Spermidin schützt die Zellen vor Schäden, die altersbedingt auftreten. Im lebenden Organismen ist es mit dem Zellwachstum eng verbunden.

Es stabilisiert in den Zellen die Membranen und ist für die Herstellung von Proteinen und Nukleinsäuren notwendig. Sobald sich der Stoffwechsel im Alter verlangsamt, nimmt auch die Menge des im Körper produzierten Spermidins ab und die verschiedensten Alterungsprozesse beginnen. Außerdem ist es im Körper für die Reparatur und Regeneration von Zellen und Blutkörperchen (rote) mitverantwortlich.

Die Abnahme des Spermidins im Alter senkt unser Wohlbefinden und erhöht das Risiko für die verschiedensten Krankheiten.

Das Polyamin wird zwar mittlerweile auch als Nahrungsergänzungsmittel im Handel angeboten, kann aber ebenso gut über die Nahrung aufgenommen werden. Spermidin ist nicht nur in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten, sondern auch in Pflanzen. Als Arzneimittel ist es noch nicht zugelassen.

Spermidinreiche Nahrungsmittel

Um eine ausreichende Versorgung über die Nahrung erreichen zu können, sollten Sie auf zuckerhaltige und Weißmehlprodukte verzichten.

  • Weizenkeime
  • Vollkornprodukte
  • Äpfel
  • Produkte aus Sojabohnen
  • Kürbiskerne
  • Walnüsse
  • Reiskleie
  • alter, gereifter Käse, wie z. B. Cheddarkäse
  • Hühnerleber
  • Pilze
  • Erbsen, Mais, Bohnen
  • Kichererbsen
  • Dill
  • Blumenkohl, Brokkoli, Okra
  • Spinat
  • Haselnüsse

sind reich an Spermidin und können beliebig untereinander kombiniert werden. Milch, Sahne, Butter und andere Milchprodukte enthalten das Polyamin nicht.

Wie wirkt es am besten?

Durch zusätzliches Intervallfasten werden zelluläre Prozesse ausgelöst, die auch als Intervallfasten bezeichnet werden. Es handelt sich hierbei um einen Prozess, der die Selbstreinigung der Zellen anregt.

Im Zuge dieser Selbstreinigung werden Zellbestandteile, die schadhaft und alt sind, durch Abbau entfernt und recycelt. Die Körperzellen erlangen durch die Selbstreinigung und Recycling neue Bausteine, die für den Zellstoffwechsel verwendet werden. Hinzu kommt eine Befreiung von Stoffen, die als schädlich eingestuft werden.

Mit der Zeit ist eine Zellverjüngung erkennbar, wenn die Nahrungsumstellung konsequent vollzogen wird. An der Uni Graz konnte mithilfe von Mäusen, Fruchtfliegen und Hefezellen, die Spermidin aufgenommen haben, bewiesen werden, dass diese über einen längeren Zeitraum gesund blieben, als eine Vergleichsgruppe, die kein Spermidin aufnahm. Der Jungbrunnen aus der Nahrung ist laut wissenschaftlichen Untersuchungen in der Lage, den Menschen mehr Fitness im Alter zu bieten, aber auch einen Schutz vor Erkrankungen.

Risiken und Nebenwirkungen gibt es nicht

Da das gesund Spermidin einfach mit der Nahrung aufgenommen wird, können, wenn gegen die ausgewählten Nahrungsmitteln keine Allergien bestehen, Risiken und Nebenwirkungen ausgeschlossen werden.

Die positiven Auswirkungen sollen im gesamten Organismus spürbar sein. Haare wachsen kräftiger, das Herz-/Kreislaufsystem wird gestärkt, die Herzalterung verlangsamt, die Selbstheilung von Fettlebererkrankungen, die nicht alkoholisch induziert ist, angeregt und eine gesunde Gewichtsreduktion unterstützt.

Ein altersbedingter Gedächtnisverlust (Alzheimer und Demenz) kann herausgezögert werden. Eine ausgewogene Ernährung enthält nicht nur Spermidin, sondern auch zahlreiche Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, die ebenfalls die Gesundheit steigern. Es kommt zu einer normalen Stärkung des Immunsystems, wenn Sie sich mit Bedacht ernähren und auf die Gesundheit achten.

Hohe Kosten für Nahrungsergänzungsmittel können vermieden werden, wenn Sie bei der Auswahl der Lebensmittel einfach genauer hinschauen.

Eine ausgewogene Ernährung ist wieder mal das beste

Beginnen Sie den Tag mit einem Apfel und einem Vollkornbrot, am besten mit altem Käse oder einem Aufstrich aus Kichererbsen oder Tofu. Zu Mittag schmecken Hülsenfrüchte, Vollkornnudeln, Brokkoli, Blumenkohl oder Blattsalate, die mit gehackten Nüssen oder Kürbiskernen verfeinert werden.

Weizenkeime können Sie im Reformhaus kaufen und der Nahrung zusetzen. Kürbiskernöl oder Weizenkeimöl sollten für die Zubereitung von Salaten verwendet werden, damit dieser nicht nur Spermidin aus den Blattsalaten enthält, sondern auch das Dressing zur Bereicherung wird.

Mit ein wenig Kreativität können Sie Ihren täglichen Speiseplan so gestalten, das ausreichend viel Spermidin in der Nahrung enthalten ist. Optimieren Sie mit einfachen Mitteln Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Lebensmittel beugen Falten und Hautalterungen vor

Foto©contrastwerkstatt/Fotolia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here