GSB Gold Standard Corporate: Josip Heit im Interview zur Coronavirus-Pandemie und der Hoffnung auf den Sommerurlaub 2021

PRESSEMITTEILUNG

Josip Heit im Interview

Meldung:
Während die Spitzen der deutschen Staatsführung, unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65), Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU), Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (78, CDU), Bundesratspräsident Reiner Haseloff (67, CDU) und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth (49), am gestrigen Sonntag, 18. April 2021, in einem ökumenischen Gottesdienst in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche an die Verstorbenen der Coronavirus-Pandemie erinnerten, befürchten Millionen deutsche Bürger, dass es auch im laufenden Jahr 2021, wieder nichts mit einem ungetrübten Sommerurlaub werden wird.

Unter anderem wurden bei aktuell verschärften Einreisebeschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern, welche die Polizei in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald durchsetzte, bei tausenden Tagesausflüglern und Reisenden der Zutritt in die beliebte Region untersagt.

Seit November sind Hotels und Pensionen in dem bei Touristen beliebten Bundesland wieder geschlossen. Längere Urlaubsaufenthalte und selbst Tagesausflüge aus anderen Bundesländern sind seit Monaten grundsätzlich verboten.

Hierzu wurden in einem Interview deutsche Wirtschaftslenker befragt, unter anderem Josip Heit als ausgewiesener Wirtschaftsmanager und Blockchain-Pionier sowie Vorstandsvorsitzender der GSB Konzerngruppe, wie Konzernchefs die Situation in Bezug eines Sommerurlaubs 2021 sehen?

Herr Heit, seit Beginn der Pandemie sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts 79 914 Menschen in Deutschland an oder mit dem Coronavirus gestorben. Wie sehen Sie die Hoffnung auf einen Sommerurlaub 2021?

Josip Heit: „Deutschland hat den Ruf als Land der Dichter und Denker, die Geschichtsbücher sind voll mit Namen wie Joseph von Eichendorff, Heinrich Heine oder auch Wilhelm Busch, der mit seiner Bubengeschichte „Max und Moritz“ eines der meistverkauften Kinderbücher geschaffen hat. Persönlichkeiten wie Friedrich Schiller oder Rainer Maria Rilke waren nicht nur Dichter, sondern auch Philosophen, Übersetzer oder Ärzte. Sie galten als Poeten, aber eine lange Zeit auch als die scharfsinnige Bildungselite der Deutschen. Herausragende Gestalten wie Johann Wolfgang von Goethe oder Heinrich von Kleist zementieren den Ruf der Deutschen als ein Volk der Lyriker und Poeten. Aufseiten der Denker bietet Deutschland Persönlichkeiten wie Gottfried Leibnitz oder Albert Einstein. Johannes Gutenberg gilt als der Erfinder des modernen Buchdrucks und hat damit nicht nur Deutschland, sondern die gesamte Welt maßgeblich geprägt.

So schwer diese aktuelle Krise ist, ich sehe Lichtblicke und stimme hierbei unserem Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz zu, welcher trotz der dritten Corona-Welle optimistisch ist, dass die Menschen im Sommer in den Urlaub fahren können.

Ich persönlich hoffe sehr, dass auch Urlaubsreisen in diesem Sommer möglich sein werden, wobei dies natürlich auch stark davon abhängt, wie die Pandemie sich in Deutschlands Nachbarländern entwickelt.“

Herr Heit, fast jeder dritte Verbraucher in Deutschland (rund 31 Prozent) ist einer aktuellen Umfrage zufolge angesichts der Corona-Pandemie unentschlossen, ob er in diesem Jahr in Urlaub fahren soll oder nicht. Nur gut 15 Prozent der Befragten gaben bei der Umfrage an, bereits eine Urlaubsreise gebucht zu haben. Weitere 27 Prozent haben zwar noch nicht gebucht, planen aber eine. Für etwa 28 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher sind Reisen im Corona-Jahr 2021 schlicht kein Thema, glauben Sie, dass der Urlaub wie wir ihn aus der Vergangenheit kennen Geschichte ist und wir nie wieder so unbeschwert verreisten können?

Josip Heit: Die Frage ist vielschichtig, aber sehen Sie, nur gut ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie ist die Maskenpflicht am heutigen Sonntag, im Freien, in Israel aufgehoben worden. In Innenräumen, die öffentlich genutzt werden, gilt die Pflicht zwar weiterhin, jedoch gegen Experten davon aus, dass sie angesichts der stark gesunkenen Infektionszahlen in einem Monat ebenfalls aufgehoben werden kann.

Indien hingegen meldet mit 261 500 Corona-Neuinfektionen erneut einen Höchstwert. Insgesamt wurde nun bei fast 14,8 Millionen Menschen das Coronavirus nachgewiesen, wie unsere Konzernpartner in Indien, vom indischen Gesundheitsministerium erfahren haben.

Das Beispiel Israel zeigt mir hingegen, das im aktuellen Ringen um eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit seiner Aussage am heutigen Sonntag, vollkommen recht hat, als er sagte: „Überall auf der Welt, wo eine Infektionswelle erfolgreich gebrochen wurde, hat man das mit dem Instrument eines harten Lockdowns geschafft!“

Ich glaube, mit Blick auf Israel, dass wir auch in Zukunft wieder schöne Urlaube genießen können, sofern wir die medizinischen Vorgaben einhalten, denn eine Pandemie ist eine Gefahr für die gesamte Menschheit. Vor diesem Hintergrund arbeiten unsere technischen Abteilungen in der GSB Gold Standard Corporate wie auch unsere Mitbewerber, die Tech-Unternehmen Microsoft, Oracle und Salesforce, mit Hochdruck an einem digitalen Impfpass.

Wenn es in diesem Zusammenhang um Digitalzertifikate geht, ist die Blockchain eine unverzichtbare Technologie für den digitalen Impfnachweis, denn die Blockchain ist eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen, auch „Blöcke“ genannt, welche mittels kryptografischer Verfahren miteinander verkettet sind.

In Bezug des digitalen Impfpasses, haben die WHO und EU kürzlich Arbeitsgruppen gebildet, welche Standards setzen sollen, damit Reisende künftig ohne großen Aufwand ihre Impfung nachweisen können.

Daher glaube ich persönlich fest daran, dass wir in Zukunft wieder unbeschwert in den Urlaub fahren können, allerdings braucht leider jede Entwicklung auch ihre Zeit, deshalb ist Geduld gefragt und dies wird aktuell nicht ohne eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes gehen.“

Blockchain-Technologie-Produkte, wie die GStelecom App finden Sie hier:

Google Play Store – https://play.google.com/store/apps/details?id=block.chain.chat

Apple Store – https://apps.apple.com/tt/app/gstelecom-by-g999-blockchain/id1547577247

Verantwortlich für GSB Pressemeldungen: https://www.gsb.gold

Verantwortlich für G999: https://g999main.net

Seit 2011 agiert die GSB Gold Standard Corporate als weltweite Holdinggesellschaft mit Fokus auf einzigartige/reine Mineralien, Metalle und Entwicklungen von Blockchain Technologien.

Die GSB mit Sitz in Hamburg ist einer der Weltmarktführer in den Bereichen Bergbau, Raffinerie und weltweiter Handel mit Eigen- und Fremdressourcen.

Mit dem ersten Schritt der industriellen Entwicklung, über die Herstellung bis hin zum Handel, stellt die GSB-Konzerngruppe den Schutz der Umwelt an die Spitze ihrer Agenda. Das gesamte Unternehmen agiert als ein in sich geschlossenes Ökosystem – von der Basis bis zur Endnutzung.

Mit unserem weltweit vernetzten Vertriebssystem für Industriemineralien und -metalle in über 120 Ländern garantieren wir jederzeit eine Versorgung in höchster Qualität. Die Rohstoffe werden in unseren eigenen Werken und LBMA-Raffinerien zu höchster Qualität veredelt.

Kontakt

GSB Gold Standard Corporate
Frau Berger

Große Bleichen 35
20354 Hamburg

+49 40 376 69 19 – 0
+49 40 376 69 89 – 3

Media@G999main.net
https://G999main.net