Rückenschwimmen stärkt nicht nur die Muskeln

Rückenschwimmen stärkt nicht nur die Muskeln
Rückenschwimmen hilft gegen Verspannungen

In der heutigen Zeit gehören Verspannungen fast schon zu den Zivilisationskrankheiten. Zu wenig sportliche Betätigung ist ebenso schuld an dieser Misere, wie eine falsche Körperhaltung bei der Ausübung der unterschiedlichsten Tätigkeiten. Da Sie diese, z. B. in Ihrem persönlichen Arbeitsbereich, kaum ändern können, müssen Sie sich andere Therapieansätze suchen. Probieren Sie es doch mal mit Rückenschwimmen.

Rückenschwimmen hilft gegen Verspannungen

Eine gestärkte Rückenmuskulatur ist ebenso notwendig wie eine gute Körperhaltung, um Verspannungen vorzubeugen oder diese zu beseitigen. Beides können Sie ganz entspannt erreichen, wenn Sie regelmäßig rückenschwimmen. Zwar ist Brustschwimmen ebenfalls gesund, kann den Körper aber stärker belasten. Selbst ängstliche Schwimmer trauen sich eher auf dem Rücken zu schwimmen, als einen anderen Schwimmstil zu versuchen. Die Rückenlage bietet auch ungeübten Schwimmern mehr Sicherheit. Zudem wird die Wirbelsäule besonders gut entlastet. Mund und Nase schauen in den Himmel und sind weiter von der Wasseroberfläche entfernt. Dieser Umstand ist wichtig für Schwimmer, die der Materie Wasser nicht so ganz trauen.

Aufgrund dieses kräftesparenden Schwimmstils können auch ältere Menschen im Wasser noch sehr mobil sein. Menschen, die unter Gewichtsproblemen leiden, können sich im Wasser viel besser bewegen und einfacher (fast spielerisch) Muskeln aufbauen.

Unser Video-Tipp: Perfekt Rückenschwimmen mit FIT FOR FUN

 

Stellen Sie sich einen eigenen Trainingsplan auf

Rückenschwimmen stärkt nicht nur die Muskeln
Machen wir´s der Natur einfach nach 🙂

Sie brauchen nicht besonders sportlich sein, wenn Sie mit dem Rückenschwimmen beginnen möchten. Der Erfolg wird sich recht schnell einstellen. Der Vorteil des Rückenschwimmens liegt darin, dass Sie sich nicht körperlich „quälen“ müssen, um spürbare Erfolge zu erlangen. Sie entspannen sich, während Sie trainieren. Besser und effektiver kann eine Sportart nicht genutzt werden. Es macht kaum Sinn, ein Training zu beginnen, dass so viel Selbstüberwindung kostet, dass es Ihnen schon gar keinen Spaß mehr bereitet. Genießen Sie daher immer wieder die Entspannung im kühlen Nass und stärken Sie dabei Ihre Rückenmuskulatur. Schnell werden Sie feststellen können, dass nicht nur die Rücken- und Kopfschmerzen verschwinden, sondern auch neue Verspannungen keine Chance mehr haben. Schwimmen Sie das ganze Jahr über. Eine öffentliche Badeanstalt reicht für dieses Schwimmtraining aus. Sie brauchen keine kostspieligen Wellnesscenter besuchen, um Ihre Bahnen schwimmen zu können.

Video©FIT FOR FUN  Bildquellen©Titel/Photo_Ma/Fotolia Artikel/ARRRRT/2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here