Siwakwurzel für gesunde Zähne

Natürliche Zahnpflege mit der Siwakwurzel
Natürliche Zahnpflege mit der Siwakwurzel

Seit mehr als 5000 Jahren werden Siwakwurzeln, auch Míwakwurzeln genannt, in Asien und Afrika für die Zahnreinigung genutzt. Die etwa 20 Zentimeter langen Hölzer des Siwak-/Miwakbaumes machen fast jede Zahnbürste überflüssig. Man kann sogar auf Zahnpasta verzichten.

Die Siwakwurzel – ein reines Naturprodukt

Zahnbürsten geraten in der letzten Zeit immer mehr unter Kritik. Von Kunststoffmikropartikeln ist die Rede, die über die Mundschleimhaut in den Organismus gelangen können. Während der Benutzung einer Zahnbürste wetzen sich nicht sichtbare Kunststoffpartikel von den Bürstenhaaren ab und werden entweder vom Benutzer verschluckt oder über die Mundschleimhaut aufgenommen. Niemand, der eine herkömmliche Zahnbürste benutzt, kann sich vor diesen Mikropartikeln schützen. Es sei denn, man verzichtet ganz auf Kunststoff und putzt sich die Zähne mit Naturprodukten, wie etwa die Siwakwurzel.

Wie funktioniert die Zahnreinigung mit einer Siwakwurzel?

Im Grunde ist die Zahnreinigung mit einer Siwakwurzel einfacher, als mit einer herkömmlichen Zahnbürste. Man nimmt ein etwa 20 Zentimeter langes Stück Siwakholz und kaut eines der Enden an. Dadurch zerfasert sich das Ende und es entsteht eine natürliche Bürste, mit der man sich wie gewohnt die Zähne putzen kann. Nur auf die Zahnpasta kann bei der Verwendung einer Siwakwurzel komplett verzichtet werden. Das Holz enthält Stoffe, die die Zähne reinigen und schützen. Sogar Zahnputzwasser wird überflüssig. Sollten sich während der Zahnreinigung einige Holzfasern lösen, werden sie einfach ausgespuckt.

Die Siwakwurzel pflegt Zähne und Zahnfleisch
Die Siwakwurzel pflegt Zähne und Zahnfleisch

Siwakholz enthält Chloride, Vitamin C, Flavonoide, Fluoride, Tannine, Calciumsulfat, Natrium, Silicium und Saponine. Dieser Cocktail an Inhaltsstoffen wirkt sich nicht nur positiv auf die Zahnreinigung aus, sondern auch auf das Milieu der Mundschleimhaut. Die enthaltenen Fluoride sind natürlich im Holz enthalten und werden nicht, wie bei einer Zahnpasta, künstlich zugesetzt. Wer sich auf natürliche Art und Weise gründlich und gesund die Zähne reinigen möchte, ist mit einer Siwakwurzel bestens bedient. Im Handel sind sogar schon „Luxus“-Siwakbürsten erhältlich, die wie eine herkömmliche Zahnbürste gefertigt sind.

Alles in allem reinigen Siwakwurzeln die Zähne sicherlich nicht schlechter als Zahnbürsten aus Kunststoff. Wer wegen der Mikropartikel keine Kunststoffzahnbürsten mehr benutzen möchte, kann daher auf Siwakwurzeln umsteigen. Diese kann man bedenkenlos so lange nutzen, bis das Holzstück zu kurz wird, um sich anschließend eine Siwakwurzel zu kaufen.

Beitragsbilder © TwilightArtPictures/Fotolia,   Giuliamar/CC0.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here