Sauna selbst bauen oder kaufen?

Sauna selbst bauen oder kaufen?
Sauna selbst bauen oder kaufen?

Das eigene Haus soll auch eine private Sauna bieten. Doch zahlt sich der Kauf aus, oder ist es besser die Sauna selbst zu bauen?

Was beim Saunakauf zu beachten ist

Eine fertig gekaufte und vom Hersteller aufgebaute Sauna ist rundum professionell gemacht. Der Hersteller oder Verkäufer bietet zu ihr umfassende Beratung und der Kunde braucht weder Fachwissen noch handwerkliches Geschick.

Dennoch sollte er sich bereits im Voraus gründlich informiert haben, damit er auch wirklich das richtige Modell wählt. Die Auswahl an unterschiedlichen Saunatypen ist groß und welche den meisten Genuss bietet, ist vom individuellen Geschmack des Nutzers abhängig.

Als Informationsquelle sollte dabei nach Möglichkeit nicht der eifrig beratende Verkäufer genutzt werden. Er ist zwar meist bestens informiert, hat aber ein persönliches Interesse daran, nach Möglichkeit das teuerste Modell aus seinem Sortiment zu verkaufen.

Neutralere Informationen und Beratung finden sich auf unabhängigen Internetseiten und in einschlägigen Foren. Es zahlt sich auch aus, vor dem Kauf einige unterschiedliche Saunen von Bekannten auszuprobieren und sich bei ihnen nach ihren Erfahrungen zu erkundigen.

Der größte Nachteil beim Saunakauf ist zumeist der Preis. Wer sich seine Sauna von anderen aufstellen lässt, muss auch deren Anfahrt und Arbeitszeit bezahlen. Zudem passt die gekaufte Sauna häufig nicht exakt in den verfügbaren Raum. Für einen geschickten Hobbyheimwerker bedeutet der Saunakauf daher oft eine Verschwendung von Geld und Platz, aber auch ein entgangenes Vergnügen.

Vorteile und Probleme beim Selbstbau

Wer sich entscheidet, seine Sauna vollständig selbst zu bauen, kann sie ganz nach seinem Geschmack und den Voraussetzungen vor Ort errichten. Der Saunabau ist jedoch keine Aufgabe für blutige Anfänger. Damit die Sauna am Ende auch wirklich dicht ist und die gewünschte Hitze entwickelt, braucht es Fachwissen und viel handwerkliches Geschick.

Als Informationsquelle zum Sauna Eigenbau können ebenfalls Internetseiten aber auch Bücher herangezogen werden. Als Material können auch zugeschnittene Holzbretter aus dem Baumarkt verwendet werden. Wesentlich einfacher ist aber der Bau einer traditionellen Finnischen Holzsauna aus Blockbohlen. Sie wurde auch in Finnland historisch von den Nutzern selbst ohne professionelle Unterstützung gebaut.

Die häufigsten ‚Problemzonen‘ beim Sauna Eigenbau sind die Herstellung der Tür und der Bänke und die Verkabelung. Zu ersteren sollte man sich daher entweder einen erfahrenen Bekannten zur Hilfe holen oder zumindest eine gründliche Anleitung, zum Beispiel ein Video Tutorium aus dem Internet, verwenden. Bei der Verkabelung ist es aus Brandschutzgründen des beste, sich doch an den professionellen Elektriker zu wenden.

Der Saunabausatz als Kompromisslösung

Wer sich die vollständige Planung und Herstellung einer Sauna doch nicht ganz selbst zutraut, aber trotzdem Geld sparen und selbst Hand anlegen möchte, sollte sich für einen Saunabausatz entscheiden.

Dabei werden die Einzelteile bereits zugeschnitten geliefert und müssen nur noch zusammengesetzt werden. Die Schwierigkeiten bei der Herstellung von Bänken und Türen entfallen, da sie bereits als fertige Teile geliefert werden. Auch die Suche nach dem richtigen Material aus unterschiedlichen Quellen fällt weg.

Die Kosten für einen Bausatz sind meistens nur wenig höher als die Materialkosten für den Eigenbau. Allerdings hat er, wie die vollständig gekaufte Sauna, den Nachteil, dass die Maße bereits fest vorgegeben sind.

Fertigteil Saunas, bei denen durch den Hersteller die Größe an den vorhandenen Raum angepasst wird, gibt es zwar, sie sind jedoch entsprechend teuer. Daher entfällt dabei der finanzielle Vorteil fast gänzlich und der Kunde hat nur noch das Vergnügen am Zusammenbau.

Die Saunaanschaffung im Überblick

Bei der Anschaffung einer Sauna gibt es drei Möglichkeiten:

1. Kauf einer fertigen, professionell gebauten Sauna
2. Vollständiger Eigenbau von Grund auf
3. Kauf eines professionell gefertigten Bausatzes und eigener Zusammenbau

Welche Lösung für den individuellen Nutzer die beste ist, hängt von dem ihm zur Verfügung stehenden Budget, seinen handwerklichen Fertigkeiten und den räumlichen Vorrausetzungen ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie das eigene Bad zu einer Wellnessoase wird

Foto©iStock – ronstik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here