Vegane Sauce Bolognese – einfach, schnell und lecker

Vegane Sauce Bolognese - einfach, schnell und lecker
Vegane Sauce Bolognese - einfach, schnell und lecker

Kaum jemand kann Spaghetti mit einer Sauce Bolognese widerstehen. Wussten Sie, dass Sie die klassische Sauce Bolognese ganz einfach auch vegan kochen können? Sollten Sie selber vegan leben, brauchen Sie auf Ihr Lieblingsessen aus Kindertagen nicht zu verzichten. Haben Sie Freunde oder Bekannte, die vegan leben, wissen Sie, was Sie bei der nächsten Einladung kochen können. Das folgende Rezept schmeckt mindestens so gut, wie das Original.  Mit ein wenig Geschick können Sie die vegane Sauce Bolognese Ihrem persönlichen Geschmack anpassen.

Die Zutaten für eine vegane Sauce Bolognese

Da auch die traditionelle Sauce Bolognese nicht nur aus Hackfleisch besteht, können Sie die übrigen Bestandteile Ihres gewohnten Rezeptes ruhig beibehalten. Sie werden sicherlich immer Möhren, Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Tomaten, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Öl, Chili und Gewürze Ihrer Wahl verwenden. Diese Rezeptbestandteile können Sie auch bei der veganen Variante verwenden. Trotzdem wird der Vollständigkeit halber das komplette Rezept für eine vegane Bolognese Sauce noch einmal aufgeführt. Ändern Sie es einfach ab, wenn Sie für sich selber Verbesserungsvorschläge haben.

Bei der Auswahl der Spaghetti sind Sie in der Regel nicht eingeschränkt. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, keine Eiernudeln zu verwenden. Nudeln aus reinem Hartweizen enthalten kein Ei und können in jedem Supermarkt gekauft werden. Vollkornnudeln sind auch eine Alternative, werden aber häufig von Kindern nicht ganz so gerne gegessen, wie die einfachen Hartweizenspaghetti. Verwenden Sie zum Braten nach Möglichkeit kein kalt gepresstes Olivenöl. Die wertvollen Bestandteile in dem hochwertigen Pflanzenöl vertragen keine Hitze. Zum Anbraten eignet sich z.B. Kokosöl besser, da es hoch erhitzt werden kann. Damit der Geschmack der Sauce seinen mediterranen Charakter nicht verliert, reicht es aus, wenn Sie nach der Zubereitung einen kleinen Schuss Öl über die angerichteten Teller geben. Dadurch leidet die Qualität des Olivenöls nicht und der Geschmack bleibt erhalten.

Für 4 Personen werden folgende Zutaten benötigt

  • 2 – 3 Möhren
  • 2 – 3 Zwiebeln
  • ¼ Knolle Sellerie, alternativ eine kleine Zucchini
  • 1 Tüte Tomatensugo
  • 1 Dose Tomatenmark
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • ein wenig frischer Ingwer
  • Salz, Pfeffer, Paprika oder andere Gewürze nach Geschmack
  • 175 Gramm Sojaschnetzel
  • Kokosfett zum Anbraten

 

Zutaten für eine vegane Sauce Bolognese
Zutaten für eine vegane Sauce Bolognese

Bevor Sie beginnen die Zwiebeln, Möhren und die Sellerieknolle (Zucchini) fein zu schneiden, sollten Sie die Sojaschnetzel mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen (siehe auch Packungshinweise). Setzen Sie zu der Zeit auch das Kochwasser für die Nudeln auf. Sobald Sie die Gemüsevarianten in kleine Stücke geschnitten haben (je kleiner Sie schneiden, desto kürzer ist die Garzeit), schütten Sie die Sojaschnetzel ab und drücken sie ein wenig aus, damit das überschüssige Wasser abtropfen kann. Erhitzen Sie in einer Pfanne das Kokosfett und geben Sie die Sojaschnetzel hinein. Braten Sie sie an, bis diese einen Bräunungsgrad erreicht haben, den Sie gerne mögen. Auf Wunsch können sie auch kross gebraten werden. Dann geben Sie das zerkleinerte Gemüse hinzu und garen es mit. Zum Schluss werden das Tomatensugo und das Tomatenmark hinzugefügt und die Sauce so lange einkochen, bis die parallel kochenden Nudeln gar sind. Schmecken Sie die vegane Sauce Bolognese noch einmal ab und fügen Sie, je nach Geschmack, noch ein wenig frische Petersilie oder andere Kräuter aus Ihrem Garten hinzu. Abschließend werden die angerichteten Teller mit ein wenig Olivenöl verfeinert.

Bildquellen©Titel/Alexander Franke Photography/CC2.0     Artikel/condesign/CC0.0

1 KOMMENTAR

  1. Das klingt sehr spannend.

    Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren…

    Da ich mich vegan ernähre, muss ich immer schauen was geht und was nicht.

    VG

    Mark Quinoa

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here