Zucchini Sticks – Low Carb, vegetarisch, glutenfrei und richtig lecker

Zucchini Sticks - Low Carb, vegetarisch, glutenfrei und richtig lecker
Zucchini Sticks - Low Carb, vegetarisch, glutenfrei und richtig lecker

Zucchini Sticks sind schnell gemacht und haben einen gesunden Suchtfaktor. Denn Zucchinis sind nicht nur kalorienarm und gesund, sondern können auch sehr vielfältig zubereitet werden. Außerdem lassen sie sich problemlos im eigenen Garten, auf dem Balkon oder Terasse selber ziehen.

Gebackene Zucchini Sticks halten lange satt

Zucchini Sticks sind ein perfekter Snack für zwischendurch, können aber auch als Beilage gegessen werden. Sie sind vegetarisch und halten lange satt.

Die Zutaten für 2 Personen als Snack oder Beilage

  • frischer Parmesankäse zum selber reiben (individuelle Menge)
  • 1 bis 2 Zucchini
  • 2 Eier
  • Meersalz und Pfeffer
  • getrocknete Kräuter nach Geschmack (Kräuter der Provence oder Basilikum, Thymian und Salbei)
  • Knoblauchpulver (Menge entsprechend dem eigenen Geschmack)

Die Zubereitung

Waschen Sie die Zucchini, bevor die beiden Enden abgeschnitten werden. Dann wird jede Zucchini in der Mitte zerteilt. Die beiden Hälften werden nochmal mittig der Länge nach zerschnitten, damit danach jedes Viertel noch einmal in vier Teile geteilt werden kann. Somit entstehen gleichmäßige Sticks von gleicher Länge und Dicke. Das ist wichtig, damit die Zucchini Pommes im Backofen gleichmäßig garen.

Das Rezept ist sehr einfach und kann von Ihnen nach eigenen Wünschen und Geschmack variiert werden. Natürlich auch die Anzahl der Zucchini. Parmesankäse hat selber einen würzigen Eigengeschmack, der mit ein wenig Salz, Pfeffer und Kräutern abgerundet werden kann.

Lieber kleine Zucchini verwenden

Für die Zubereitung sind kleine und mittelgroße Zucchini besser geeignet als sehr große, da diese in der Regel bereits Kerne enthalten und sich nicht so gleichmäßig zu Sticks schneiden lassen.

Nach dem Schneiden werden die Zucchini-Sticks mit Küchenpapier abgetupft, damit sie richtig trocken sind. Anschließend werden die beiden Eier aufgeschlagen und in einen tiefen Teller gegeben, um sie gut zu verquirlen. Der geriebene Parmesan kommt mit den Gewürzen und Kräutern (mit den Fingern gut vermischt) in einen anderen tiefen Teller.

Wie beim Panieren werden die Zucchini Sticks erst im Ei gewendet und dann in der gewürzten Parmesanmischung. Sobald ein Stick rundum mit Parmesan bedeckt ist, wird er auf ein Backblech gelegt, das mit Backpapier ausgelegt ist. Sobald alle Sticks mit Ei und Parmesan umhüllt sind, kann das Backblech in den Backofen geschoben werden.

Die Backtemperatur liegt bei etwa 140 Grad Celsius und die Backzeit beträgt ca. 30 Minuten. Es ist empfehlenswert, die Sticks nach 15 Minuten Backzeit zu wenden. Da nicht jeder Backofen gleich backt, sollten Sie die Zucchini-Pommes bei der Zubereitung im Auge behalten. Es kann gut sein, dass eine etwas längere oder kürzere Garzeit das gewünschte Ergebnis bringt. Besonders gut schmecken die Zucchini Pommes mit einem Joghurt-Dip.

Selbst gemachter Tsatsiki-Dip

Die Zutaten

  • 300 g griechischer Joghurt
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • Saft 1 Zitrone
  • Meersalz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1/4 TL getrockneter Dill
  • 1 bis 2 zerdrückte Knoblauchzehen

Die Zubereitung

Alle Zutaten vermischen und noch einmal abschmecken. Sollten Reste vom Dip übrig bleiben, kann dieser mit etwas Apfelessig verdünnt als Salatdressing verwendet werden.

Ein Tipp: Sollte einmal kein Parmesan verfügbar sein, kann dieser durch Kokosraspeln oder Mandelmehl ersetzt werden. Der Fantasie sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Foto©anna_shepulova/Fotolia I P

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here