In der Sonne unverzichtbar: Sonnenschutz für die Haut

In der Sonne unverzichtbar: Sonnenschutz für die Haut
In der Sonne unverzichtbar: Sonnenschutz für die Haut

Die schönste Zeit des Jahres naht, der Sommer. Und schon jetzt strahlt die Sonne auf die Erde hinab und erwärmt nicht nur unsere Herzen, sondern auch unsere Haut. Das Freizeitangebot in der Natur nimmt zu und lockt immer mehr Menschen auf die warmen Wiesen oder die rauschenden Gewässer. Jedoch kann ein Ausflugstag oder ein schönes Sonnenbad schnell Gefahren und Beschwerden entstehen lassen. Starke Sonneneinstrahlung ohne richtigen Hautschutz kann Sonnenbrand hervorrufen und das Hautkrebsrisiko steigern. Ein richtiger Sonnenschutz sollten daher nicht unterschätzt werden. Mit den richtigen Methoden und Vorsichtsmaßnahmen steht einem sonnigen Tag nichts mehr im Weg.

Warum ist richtiger Sonnenschutz so wichtig?

Die Sonne wirkt sich in dosierten Mengen positiv auf den Körper aus. Sie fördert die Vitamin D3 Produktion des Körpers, wirkt hautheilend und depressionslösend. Somit ist die Sonne lebensnotwendig für Körper und Geist. Sie tut dem Körper einfach gut, entspannt und wärmt auf natürliche Weise. Zudem zeichnet sie ein Lächeln in jedes Gesicht. Jedoch kann das Lächeln trüben, – zu viel Sonne kann die Haut zerstören und Sonnenbrand entstehen lassen. Die ultraviolette Strahlung der Sonne kann tief in die Haut eindringen und jahrelange Schäden verursachen, die sich zu Hautkrebs entwickeln können. Die mit den Sinnesorganen nicht seh- und spürbare Strahlung wird in ihrer Aggressivität meist unterschätzt.

Der richtige Sonnenschutz für die Haut

Der richtige Sonnenschutz ist wichtig
Der richtige Sonnenschutz ist wichtig

Der Körper und die Haut können auf verschiedene Arten vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt werden. Grundsätzlich darf sich jeder in der Sonne aufhalten. Jedoch muss dabei der Hauttyp beachtete werden. Grade hellhäutige Menschen reagieren schneller negativ auf zu starke Sonneneinstrahlung als dunklere Typen. Bei längeren Aufenthalten in der Sonne sollten Sonnencremes und Sprays die Haut bedecken und schützen. Dabei muss der Lichtschutzfaktor der Produkte individuell auf die Haut, die Dauer des Sonnenbades und der Temperatur angepasst werden. Die Lotionen sollten in regelmäßigen Abständen auf alle unbedeckten Stellen der Haut aufgetragen werden. Vor allem Nase und Ohren sollten beim Eincremen nicht zu kurz kommen. Ein Sonnenbad sollte prinzipiell nicht übertrieben werden, den jeder Sonnenbrand erhöht das Hautkrebsrisiko. Neben Cremes und Lotionen kann auch die richtige Kleidung die Sonneneinstrahlung mindern. Die meisten luftigen und transparenten Textilien lassen einen erheblichen Anteil an ultravioletten Strahlungen auf die Haut durchscheinen.

Gut behütet schützt vor zu viel Sonne

Den richtigen Sonnenschutz bietet Kleidung, die mit speziellen UV-Schutz versehen ist. Diese eignen sich vor allem für Kinder und Jugendliche. Oft vergessen sind richtige Kopfbedeckungen gegen zu starke Sonneneinstrahlung. Hüte mit breiten Krempen oder Schirmmützen schützen vor Sonnenbrand und Sonnenstichen. Zudem sollten Sonnenbrillen als Sonnenschutz bei Ausflügen verwendet werden, um die Augen ausreichend zu schützen.

Die Kraft der Sonne stärkt das Wohlbefinden des Körpers und ist ein wunderschöner Bestandteil der Natur. Jedoch sollte sie mit Respekt beachtet werden, den ein paar Sonnenstrahlen zu viel können das Leben gefährden und Beschwerden entstehen lassen.

Bilder©Titel/Ben_Kerckx, Artikel/chezbeate, alle CC0.0

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here