Schnelle Dips und Saucen

Saucen schnell selber herstellen

Saucen machen ein Grillfest erst richtig lecker. Egal, ob man vegetarisch grillen möchte oder Fleisch und Wurst vorzieht, die richtigen Saucen runden den Geschmack erst ab.

Nur leider kann man sich bei gekauften nie sicher sein, was wirklich zur Zubereitung verwendet wurde. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bereitet seine Saucen daher lieber selber zu.

Dips und Saucen – schnelle und günstige Zubereitung

Ob zu Frühlingsrollen, Hühnchen oder anderen leckeren Gerichten, eine asiatische Chilisauce süß – sauer ist bei den meisten Genießern beliebt. Wer Chilisauce schon öfter beim Asiaten gekauft hat, weiß, dass diese nicht ganz billig ist. Von der Angabe der Inhaltsstoffe ganz abgesehen, die kann kaum einer lesen. Dabei braucht man sich gar keine Gedanken machen. Chilisauce süß – sauer kann man selber schneller und günstiger herstellen, als man sie kaufen kann.

Für die Zubereitung von etwa 600 Milliliter Chilisauce werden folgende Zutaten benötigt:

  • 10 bis 12 Chilischoten (frisch oder getrocknet)
  • 2 TL Meersalz
  • 10 bis 12 Knoblauchzehen
  • 200 ml Essig
  • 200 ml Fruchtsirup (am besten selbst gekochter Mirabellensirup)
  • 12 EL brauner Zucker
  • 2 EL Tapiokamehl

Die Chilischoten und die Knoblauchzehen werden mit dem Salz in einen kleinen Küchenmixer gegeben und fein zerkleinert. Essig und Sirup kommen in einen Topf und werden mit den zerkleinerten Chilischoten und Knoblauchzehen aufgekocht. Der braune Zucker wird hinzugegeben. Danach wird die Sauce mit dem Tapiokamehl angedickt. Tapiokamehl wird mit ein wenig Flüssigkeit wie Stärkemehl angerührt, wird mit der Sauce verrührt und muss aufkochen. Die Chilisauce wird dann fast klar, wie man sie aus dem Geschäft kennt.

Senfsauce

Eine schnelle Senfsauce schmeckt zu fast allen Gerichten. Sie wird einfach nur angerührt und nicht gekocht. Aufgrund der hochwertigen Inhaltsstoffe ist sie im Kühlschrank einige Wochen haltbar.

Zutaten:

  • 400 Gramm Senf
  • 4 TL Sojasauce
  • 6 EL Honig

Alle Zutaten werden einfach miteinander verrührt, bis eine geschmeidige Sauce entsteht. Danach kann man sie in ein sauberes Schraubglas füllen und kühl stellen. Die Senfsauce schmeckt nicht nur zu Gegrilltem, sie kann auch als Marinade verwendet werden.

Auch zu vegetarischen Spießen passen die Saucen
Foto/flickr.com/Moe/CC2.0

Beide Saucen sind schnell zubereitet, auch wenn überraschend Besuch kommen sollte. Sie brauchen nicht vorbereitet werden, da sie gleich nach der Zubereitung richtig gut schmecken und sich geschmacklich nicht mehr verändern. Auf Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker wird vollkommen verzichtet.

Titelfoto©flickr.com/timsackton/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here