Individuelle Nudelherstellung

Nachdem die einfache Art und Weise der Nudelherstellung schon erklärt ist (So sind Nudeln richtig gesund), kann man beginnen, sich Gedanken zu machen, wie man den Grundteig noch verändern und verfeinern kann.

Man sollte auf jeden Fall die Erntezeiten seiner eigenen Kräuter berücksichtigen. Nudelteige kann man mit fein pürierten frischen Kräutern aromatisieren. Besonders gut geeignet sind Kräuter wie Salbei, Basilikum und Brennnessel. Damit der Nudelteig sich wie gewohnt verarbeiten lässt, ist es wichtig, dass die Kräuter wirklich fein, zu einem Brei verarbeitet werden. Sobald etwas größere und festere Kräuterstücke in der Masse vorhanden sind, bringen diese den Teig bei der Verarbeitung zum Zerreißen. Nudelteige, die das Püree von frischen Kräutern enthalten, lassen sich genauso gut mithilfe eines Dörrautomaten trocknen, wie Nudeln, die ohne Zusätze hergestellt wurden.

Individuelle Nudelherstellung – bunte Nudeln selbst gemacht

Farbige Nudeln sind nicht nur bei Kindern sehr beliebt, sondern auch bei Gourmets. Schwarze Nudeln lassen sich mit der Tinte von Tintenfischen, rote Nudeln durch die Zugabe von Tomatenmark und grüne Nudeln durch die Beimengung von Kräutern oder Spinat, herstellen. Selbst gemachte Nudeln bieten nicht nur den Vorteil, dass man weiß, was man isst, sie lassen sich auch gut verschenken. Besonders gerne werden Nudeln gegessen, die schon einen Eigengeschmack haben. Bei der eigenen Nudelherstellung kann man auch Fischnudeln herstellen, die einen Anteil von geriebener Zitronenschale besitzen. Bei der Teigmischung wird dann einfach der Anteil der Eier durch pürierten Fisch ersetzt. Man kann frischen Fisch, aber auch Fisch aus der Dose verwenden. Wichtig ist auch hierbei wieder, dass die Fischmasse wirklich klein püriert ist, damit der Nudelteig glatt wird und wie gewohnt verarbeitet werden kann. Beim Anrichten reicht dann die Zugabe einer leichten Wein- oder Sahnesauce vollkommen aus, weil der Hauptgeschmack von den Nudeln kommt.

Bei der Nudelherstellung verläuft die Trocknung  wie gewohnt

Auch Nudeln, die einen Anteil Fisch enthalten, kann man wie gewohnt mit dem Dörrautomaten trocknen. Trockenfisch ist eine Spezialität und auch nichts anderes, als getrockneter Fisch. Der Vorteil der Trocknung in einem Dörrautomaten liegt darin, dass die Trocknung bei einer konstanten Temperatur und relativ kurzer Zeit abläuft. Auf diese Art und Weise kann man sich sicher sein, dass die Nudeln wirklich trocken sind. Kleinste Rückstände von Feuchtigkeit könnten die Schimmelbildung fördern. Diese kann man bei der langsameren Trocknung an der Luft nicht ausschließen. Nicht nur die Optik, sondern auch der Geschmack wird bei einem Trockenvorgang im Dörrautomaten bewahrt. Nach dem Trockenvorgang sollte das Resultat unserer individuellen Nudelherstellung luftdicht, am besten in einem Schraubglas, aufbewahrt werden.

Titelfoto©flickr.com/free-photos/licenses/CC BY 2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here