Make-up mit natürlichen Pigmenten selber herstellen

selber hergestelltes Make-up

Häufig kommt es vor, dass man sich ein Rouge oder Make-up kauft und dann doch nicht zufrieden ist.

Der Farbton stimmt nicht oder es treten Allergien auf. Um dies zu verhindern, kann man sein Make-up oder Rouge auch selber machen.

Eigenes Make-up aus hochwertigen Inhaltsstoffen

Bei der Auswahl der Inhaltsstoffe sollte man die Fette oder Öle verwenden, die man gut vertragen kann. Aufgrund der Haltbarkeit bieten sich Fette wie Kakao- und Sheabutter an. Sie haben eine feste Konsistenz und werden nicht schnell ranzig. Zusätzlich kann man Mandel- oder Jojobaöl verwenden, ganz nach Verträglichkeit.

Damit das Make-up oder Rouge gut deckt, sollte man dem Fett Titan- oder Zinkoxid beimischen. Dadurch wird nicht nur die Deckkraft erhöht, es entsteht auch ein natürlicher Sonnenschutz. Zinkoxid hat zusätzlich noch die Eigenschaft, dass kleine Pickel oder Blessuren auf der Haut schneller abheilen. Zink- und Titanoxid ist weiß, daher müssen die Pigmente, die das Make-up einfärben sollen, recht dunkel gewählt werden. Ganz natürliche und auch hautfreundliche Pigmente sind Zimt- und Kakaopulver (reiner, dunkler Kochkakao, ohne Zucker, kein Instantprodukt).

Zimt im Make-up
Im Make-up wirkt Zimt desinfizierend. Foto/flickr.com/daspunkt/CC2.0

Zimt wirkt ebenfalls desinfizierend und lindert das Entstehen von Pickeln und Mitessern. Bei dem ersten Versuch sich sein eigenes Make-up herzustellen, sollte man nur geringe Mengen verwenden, damit man Erfahrung mit der Verarbeitung bekommt. Solange die Fette noch warm sind, ist das Make-up gut streichbar, die hinzugefügten Pulver verdicken die Masse aber beim Auskühlen, sodass das Make-up recht fest werden kann. Es lässt sich dann aber gut dosiert und dünn auftragen. Da ein eher trockenes Make-up kaum Feuchtigkeit enthält, ist es länger haltbar. Als zusätzliches Konservierungsmittel kann man einige Tropfen reines ätherisches Teebaumöl in die Masse geben. Teebaumöl wirkt gegen Viren, Bakterien und Pilze. Dadurch werden nicht nur Hautunreinheiten gelindert, sondern auch die Entstehung von Pilzen im Make-up verhindert.

Für das eigene Make-up nur kleine Mengen anmischen

Zuerst sollte man mit einem einfachen Rezept beginnen und dieses dann auf seine eigenen Bedürfnisse abändern.

  • 1 TL Sheabutter
  • 1 TL Kakaobutter
  • 1 TL Jojoba- oder Mandelöl
  • 5 g Zinkoxid
  • 5 g Titanoxid
  • 1 TL dunkler Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 10-15 Tropfen Teebaumöl

Sollte der Farbton dann noch nicht zufriedenstellend sein, kann man bei Bedarf mehr Kakao oder Zimt zugeben. Wird die Masse dann zu trocken, helfen ein paar zusätzliche Tropfen Öl. Für die Anmischung werden die Fette vorsichtig im Wasserbad erhitzt. Bei der Anmischung ist auf Hygiene zu achten und der leere Make-up-Tiegel zur Befüllung sollte ebenfalls keimfrei sein. Man benötigt eine genaue Waage und sollte die eigene Rezeptur immer genau notieren, damit man sie bei Bedarf verändern und verfeinern kann. Das Make-up ist intensiv deckend und lässt sich am Abend am besten mit einem Salz- oder Zuckerpeeling entfernen.

Titelfoto©flickr.com/Mustafa Sayed/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here