Tipps für gesunde Füße

Tipps für gesunde Füße
Tipps für gesunde Füße

Die Füße begleiten den Menschen ein Leben lang und oft werden sie gar nicht besonders beachtet. Mit gutem Schuhwerk, individueller Pflege und ein paar liebevollen Extras bleiben Füße ein Leben lang fit und gesund.

Füße lieben frische Luft

Wann immer es möglich ist, sollten die Füße ohne Strümpfe frei in offenen Sandalen stecken, damit die Haut atmen kann. Nicht nur am Strand, sondern auch in den eigenen vier Wänden lässt es sich gut barfuß laufen. Denn je weniger die Füße eingeengt werden, desto wohler fühlen sie sich. Der Fuß des Menschen besteht aus 26 Knochen (plus 2 Sesambeine) und ist ein kompliziertes Werk der Natur. Daher kräftigt das Barfußlaufen die Muskeln , Sehnen und Bänder der Füße und sorgt für einen natürlichen Bewegungsablauf. Dies kann jeder mit etwas Fußgymnastik täglich unterstützen. Dazu die Fußgelenke mal rechtsrum, mal linksrum drehen. Die Zehen auf- und abwippen lassen und ein Tuch damit greifen. Wer viel schwitzt, sollte täglich die Socken wechseln und nach Möglichkeit reine Baumwollstrümpfe bevorzugen.

Das richtige Schuhwerk wählen

Gute Schuhe haben ihren Preis, keine Frage. Doch es zahlt sich langfristig aus, in hochwertiges Schuhwerk zuinvestieren. Dabei ist Schuhen aus Naturleder der Vorzug zu geben. Denn Leder ist ein ​Naturmaterial, welches atmet und unsere Füße kennen Leder seit Millionen von Jahren. Dieses Naturmaterial kommt auch den Füßen zugute. Und es fühlt sich gut an, einen hochwertigen Schuh zu tragen. Die Passform sollte nicht zu eng sein. Auch höhere Absätze sollten nur ausnahmsweise getragen werden, so schick sie auch sind.

Deshalb sind bequeme Schuhe für Damen angesagt, weil sie den Fuß gesund erhalten. Wer gerne Turnschuhe oder andere Schnürschuhe trägt, sollte stets den Ausgleich für die Füße im Auge behalten. Und diese Schuhe nur stundenweise tragen. Außerdem ist es stets von Vorteil das Schuhwerk möglichst täglich zu wechseln. Im Sommer wenn die Füße selbst in leichten Halbschuhen schwitzen und im Winter, wenn draußen gefütterte Stiefel getragen werden. Sofort nach dem Betreten des Hauses, sollten die Füße aber in leichte Schuhe schlüpfen. Nach einer Fußmassage oder einem lauwarmen Fußbad am Abend ist alle Müdigkeit verschwunden und die Füße fühlen sich wohl.

Gepflegte Füße bleiben gesund

Dazu zählt unter anderem der regelmäßige Schnitt der Fußnägel. Diese werden vorne in einer geraden Linie abgeschnitten, so kann der Nagel seitlich nicht einwachsen. Wer unter Hornhaut leidet, entfernt diese während eines Fußbades sanft mit einem Bimsstein. Erneut entdeckt wird momentan das gute alte Fußbad. Nicht nur Menschen die unter kalten Füßen leiden schätzen diese Wohltat. Vielmehr können mit einem Fußbad auch heilkräftige Wirkungen erzielt werden.

Für Füße, die durch ein Ekzem verletzt sind, eignet sich ein Fußbad mit Salz aus dem toten Meer. Hierfür wird 1 Teelöffel Meersalz in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser aufgelöst und die Füe darin 2 Min. gebadet. Füße danach lauwarm abspülen. Zur Beruhigung am Abend eignet sich die Zugabe einer Hand voll Lavendelblüten. Zur Anregung bei Müdigkeit wäre eine Tasse Rosmarintee, die nach 10 Min. ziehen abgeseiht ins Fußbad gegeben wird, optimal. Auf diese Weise lassen sich viele Wirkstoffe von Heilkräutern ganz nach Bedarf nutzen.

Gepflegte Füße wirken anziehend

Gesunde, gepflegte Füße tragen zum Wohlbefinden des ganzen Körpers bei. Und nicht zuletzt wirken die schönen Füße stets anziehend und werden gerne bewundert. Denn Füße danken es, wenn sie ein wenig verwöhnt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußcreme selbst gemacht

Titelbild© iStock – yavdat