Tomaten und Mozzarella, ein Sommerklassiker wird vegan

Schon allein die Farben sorgen für Sommerfeeling. Rote Tomaten, grünes Basilikum und weißer Mozzarella. Abgerundet wird die Tricolore mit ein wenig Olivenöl, Salz und Pfeffer. Manch einer mag zusätzlich noch ein wenig Balsamicoessig.

Tomaten und Mozzarella, ein Sommerklassiker wird vegan
Tomaten und Mozzarella, ein Sommerklassiker wird vegan

Und einige, die sich mittlerweile für eine vegane Ernährung entschieden haben, trauern diesem Genuss nach. Doch es geht auch vegan. Sie können eine käseartige Masse aus Nüssen, Flohsamenschalen, Wasser und Gewürzen selber herstellen. Ganz einfach und mit wenig zeitlichen Aufwand können Sie sich veganen „Mozzarella“ in der heimischen Küche selber zubereiten. Die Mozzarella ähnlichen Kügelchen sind so schmackhaft, dass auch Genießer, die eigentlich nicht vegan leben, vom Geschmack begeistert sind.

Die Zutaten für veganen Mozzarella

Aus den folgenden Zutaten können zwei Kugeln veganer „Mozzarella“ geformt werden. Alternativ können Sie die Masse in kleine Pralinenformen aus Silikon geben und sie darin aushärten lassen. Die Zubereitung ist zwar einfach, benötigt aber doch einige Zeit, da Sie die Ruhe-/Quellzeiten mit einberechnen müssen. Es bietet sich daher an, den veganen „Mozzarella“ schon am Vortag zubereiten und über Nacht gut durchkühlen lassen. Dann ist die Konsistenz perfekt und Sie können wie gewohnt Scheiben aus dem „Käse“ schneiden.

  • 100 Gramm Cashewkerne
  • 400 ml Wasser
  • 4 EL gemahlene Flohsamenschalen
  • 2 EL Limettensaft (schmeckt harmonischer als bei der Verwendung von Zitronensaft)
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Die Zubereitung

Für den veganen Mozzarella braucht man Flohsamen
Für den veganen Mozzarella braucht man Flohsamen

Sollten Sie keine gemahlenen Flohsamenschalen im Reformhaus finden, können Sie Flohsamenschalen mit einer Kaffeemühle auch selber mahlen. Setzen Sie die gemahlenen Flohsamenschalen mit der im Rezept angegebenen Wassermenge an und geben Sie die Cashewkerne in ein gesondertes Schüsselchen. Damit diese aufweichen, sollten diese ebenfalls mit Wasser bedeckt werden. Nun können Sie sich 2 Stunden anderweitig beschäftigen. Nach der Einweichzeit schütten Sie das Wasser von den Cashewkernen ab und geben diese mit den aufgequollenen Flohsamenschalen, dem Limettensaft und den gewünschten Gewürzen (nach Geschmack auch Kräutern) in einen nicht zu großen Mixer. Mixen Sie die gesamten Zutaten so lange durch, bis eine cremige Masse entsteht und die Nüsse komplett aufgerieben sind.

Die Verwendung

Füllen Sie die gemixte Masse in kleine Schälchen oder Förmchen (z.B. Pralinenformen), damit diese aushärten kann. Am besten stellen Sie die Förmchen über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag können Sie den veganen „Mozzarella“ wie gewohnt in Scheiben schneiden und anrichten. Sie können diese leckere Komposition nicht nur zur schmackhaften Zubereitung von Tomatenscheiben, sondern auch zur Verfeinerung von Sommersalaten oder Pastarezepten verwenden. Natürlich eignet sich diese vegane „Käsevariante“ nicht zum überbacken von Pizza oder Pasta, da es sich nicht um echten Käse handelt.

Bildquellen©pixabay/alleCC0.0, Titel/819043, Artikel/myfriso  f123

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here