Warum sind die Schalen der Zitrusfrüchte wertvoller als die Frucht selber?

Was macht die Schalen der Zitrusfrüchte so wertvoll?
Was macht die Schalen der Zitrusfrüchte so wertvoll?

In der kalten Jahreszeit sind Zitrusfrüchte besonders beliebt. Sie können in Europa ab November geerntet werden und versorgen den Körper mit Vitamin C und anderen gesunden Inhaltsstoffen. Orangen gleichen im Winter die Vitamindefizite aus, wenn kaum ein anderes Obst oder Gemüse frisch geerntet werden kann. Weniger bekannt ist, dass die Schalen noch wertvoller und gesünder sind, als die Früchte selber. Ein Grund mehr, sich für Bio-Orangen zu entscheiden

Schalen von Zitronen, Orangen, Limetten und Grapefruits können gegessen werden, – wenn Sie sich für Bio-Zitrusfrüchte entschieden haben. Die Aufschrift, dass es sich um „unbehandelte“ Früchte handelt, kann irreführend sein. Heranwachsende Früchte werden mit den gleichen Pestiziden behandelt, wie alle andern Zitrusfrüchte auch. Sie werden nur von der abschließenden Wachsschicht verschont, die ein Austrocknen der Zitrusfrüchte verhindern soll. Bio-Zitrusfrüchte dagegen sind wirklich ungespritzt. Daher können Sie auch die Schalen verzehren.

Was macht die Schalen der Zitrusfrüchte so wertvoll?

Die Schalen der Zitrusfrüchte sind reich an Flavonoiden und Hesperidin (20 Prozent mehr als die Frucht selber). Durch den Verzehr der Schalen können die Lipidwerte, und somit der Cholesterinspiegel gesenkt werden. Hinzu kommt ein großer Anteil Pektin. Der natürliche Ballaststoff macht nicht nur satt, er reguliert zudem den Blutzuckerspiegel und schützt vor Magen-Darm-Beschwerden. Die Darmflora wird geschützt, gestärkt und die Verdauung angeregt. Wenn jemand unter Verstopfung leidet, können Orangenschalen durchaus hilfreich sein. Da die Schalen der Orangen (wie die Schalen anderer Zitrusfrüchte auch) mehr Vitamine enthalten als die Früchte, stärken sie noch intensiver die Immunabwehr und schützen vor Erkältungskrankheietn. Haben Sie sich schon erkältet, helfen die Schalen trotzdem. Sie lösen den Schleim in den Nebenhöhlen und den Bronchien. Bei Husten, Schnupfen und anderen Schleimansammlungen verspürt man sofort eine Linderung, wenn Zitrusschalen gegessen, oder einen Tee aus Zitrusschalen zubereitet wird.

Die in den Orangenschalen enthaltenen Bitterstoffe kurbeln auch den Stoffwechsel an. Man kann durch den Verzehr von Zitrusschalen nachhaltig den Fettabbau unterstützen, wenn man das Gewicht reduzieren möchtel. Alternativ können Sie einen schmackhaften Tee aus Zitrusschalen kochen und diesen 2 mal täglich trinken.

Wie Sie die Schalen der Zitrusfrüchte  am besten verwenden können

Die Schalen von Zitrusfrüchten sind bekanntlich ein wenig bitter. Genau diese Bitterstoffe sind aber sehr gesund. Um den Geschmack positiv zu verändern, werden Marmelade, Zitronat und Orangeat in Verbindung mit Zucker aus den Schalen gekocht. Mit dem Zucker sollte man aber sparsam umgehen, wenn Sie mit Zitrusschalen Ihre Gesundheit schützen und Ihr Wohlbefinden steigern möchten. Es gibt viele andere Möglichkeiten, die Schalen schmackhaft zu verwenden.

Die Zubereitung von Zitrusschalenpulver

Bevor Sie Ihre Bio-Orangen und Bio-Zitronen zu Saft pressen, werden die Früchte heiß abgewaschen und die Schalen mit einem Sparschäler abgeschält. Die Schalenstücke können Sie dann in einem Dörrautomaten oder im Backofen bei niedriger Temperatur trocknen. Wenn sie „richtig knusprig“ sind (bitte nicht rösten), können die Schalen verwendet werden. Geben Sie diese in eine Küchenmaschine und zerkleinern die trockenen Schalen so lange, bis ein Zitrusschalenpulver entsteht. Bei der Zubereitung können Sie alle Schalen unterschiedlicher Zitrusfrüchte mischen, die im Haushalt anfallen. Geben Sie das Pulver in ein Schraubglas das luftdicht verschließbar ist, damit das Zitrusschalenpulver keine Feuchtigkeit ziehen kann.

Die Verwendung von Zitrusschalenpulver
Wie Sie die Schalen der Zitrusfrüchte am besten verwenden können
Der Zucker kann durch Stevia ersetzt werden

Das selber zubereitete Pulver aus getrockneten Orangen-, Zitronen-, Limetten- und Grapefruitschalen kann man sehr vielseitig verwenden. Streuen Sie es über Salate, in Saucen oder verwenden Sie es zum Marinieren, Backen, zum Verfeinern von Reis- und Currygerichten oder um sich einen Zitrusschalentee kochen zu können. Rechnen Sie auf eine Tasse Tee etwa 1,5 TL Zitrusschalenpulver. Gießen Sie das Pulver mit kochendem Wasser auf, und lassen den Tee einige Minuten ziehen. Falls Sie Ihren Zitrusschalentee lieber gesüßt mögen, können Sie ein bis zwei Blätter Stevia hinzugeben. Die Blätter süßen 300-fach mehr als Zucker, enthalten aber keine Kalorien.

Alternativ können Sie das Zitruspulver auch für selber hergestellte, hochwertige Kosmetik verwenden. Dabei sollte aber beachtet werden, sich in der Erntezeit der Zitrusfrüchte einen ausreichend großen Vorrat an getrockneten Zitrusschalen anzulegen, damit die zubereitete Menge das ganze Jahr über reicht. Getrocknete und zerriebene Schalen von Orange, Zitrone und Grapefruit sind zwar auch im Handel und der Apotheke erhältlich, allerdings recht teuer.

Getrocknete Zitrusschalen in der Kosmetik

Die Inhaltsstoffe von Zitrusschalen wirken adstringierend (zusammenziehend). Aus diesem Grund sind sie in der Kosmetik sehr beliebt. Sie wirken in der Gesichtskosmetik klärend, Falten mindernd und reduzieren Cellulitis.

Folgendes Rezept zeigt die Verwendung Ihres Orangen-Zitronen-Grapefruit-Pulvers in der Kosmetik:

Feines Reinigungspulver mit Peelingeffekt

  • 2 TL Zitrusschalenpulver
  • 5 TL Haferflocken fein gemahlen
  • 1 TL Wascherde (Lavaerde)

Mischen Sie alle Zutaten gut miteinander und geben diese in ein luftdicht verschließbares Schraubglas. Sie können sich für die Gesichtsreinigung immer ein wenig der Mischung entnehmen, mit Wasser, Olivenöl oder Milch zu einem Brei anmischen, und das Gesicht damit sanft reinigen und peelen. Nach der Anwendung sollte das Gesicht gründlich mit viel Wasser abgespült werden.

Vielfach verwendbarer Orangenschalen-Essig

Essig, sowie auch Orangenschalen, klären und straffen die Haut. Die folgende Rezeptur kann vielfach verwendet werden. Einmal als Würzessig in der Küche, unverdünnt für die Behandlung und Massage von Cellulitis und mit Wasser verdünnt als Gesichtswasser. Bei einem Mücken- oder Insektenstich wirkt dieser Ansatz juckreizlindernd und abschwellend.

Die Zutaten:

  • die frischen Schalen von 2 großen oder 3 kleinen Bio-Orangen
  • etwa 300 ml Bio-Apfel-Essig

Geben Sie die frischen Orangenschalen in ein gut verschließbares Schraubglas und bedecken diese vollkommen mit Bio-Apfel-Essig. Die angegebenen 300 ml im Rezept sind nur ein Richtwert. Sie werden beim Ansatz sofort erkennen, wieviel Apfelessig wirklich benötigt wird. Verschließen Sie das Glas, und stellen es in die Sonne oder an einen anderen warmen Platz. Nach etwa drei Wochen wird der Essigansatz durch ein Sieb geschüttet, und der gefilterte Orangen-Essig in eine dunkle Flasche gefüllt. Diese wird an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahrt.

Bei der Verwendung als Gesichtswasser sollten Sie ein wenig experimentieren, bis die perfekte Mischung aus Essig und Wasser für Ihre Haut gefunden ist. Notizen helfen, um Ihre persönliche Gesichtswassermischung auch in der nächsten Orangensaison wieder wie gewohnt zubereiten können.

Bilder©Titel/WikiImages/CC0.0, Artikel/Jaro_N/CC0.0, f1

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here