DIY Low Carb Pasta aus Kichererbsenmehl – vegan und vegetarisch

Nudeln schmecken einfach gut und werden von den Meisten gerne gegessen. Leider sind sie reich an Kohlenhydraten und zählen nicht gerade zu den „Schlankmachern“. Es geht auch anders. Pasta aus Kichererbsenmehl enthält rund 65 Prozent weniger Kohlenhydrate, schmeckt richtig gut und hält lange satt.

DIY Low Carb Pasta aus Kichererbsenmehl - vegan und vegetarisch
DIY Low Carb Pasta aus Kichererbsenmehl – vegan und vegetarisch

Vegane Tagliatelle aus Kichererbsenmehl mit Rucola Pesto

Ein schnelles Essen, vor allem dann, wenn das Rucola Pesto schon vorbereitet im Kühlschrank steht. Alternativ können Sie auch ein anderes Pesto nach Ihrem Geschmack verwenden.

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Kichererbsenmehl (DIY im Standmixer)
  • 200 ml Wasser
  • evtl. 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Meersalz für ca. 2 Liter Kochwasser

Für das Topping

Die Zubereitung

Das Kichererbsenmehl mit dem Wasser und, je nach Geschmack, 1 EL Olivenöl in eine Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte nicht kleben, aber auch nicht krümeln. Da jedes Mehl bei der Wasseraufnahme ein wenig anders reagiert, sollte das Wasser langsam hinzufügt werden, um sich so an den Wasserbedarf des Mehls heranzutasten.

Sobald der Nudelteig die richtige Konsistenz hat, rollen Sie aus dem Teig eine lange Rolle (Durchmesser ca. 5-6 Zentimeter), die Sie in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Portionen verarbeiten Sie mit einer Nudelmaschine zu Tagliatelle.

Alternativ können Sie den Nudelteig mit einem Nudelholz dünn ausrollen, die Oberfläche des ausgerollten Nudelteiges mit Kichererbsenmehl bestreuen und das große Teigblatt locker zu einer Rolle rollen. Mit einem scharfen Messer schneiden Sie die locker zusammengelegte Rolle in schmale Streifen, sodass sich von Hand geschnittene Tagliatelle (ohne Nudelmaschine) ergeben.

Bringen Sie etwa 2 bis 3 Liter Wasser in einem Topf zum Kochen und geben die Tagliatelle in den Topf. Nach etwa 5 bis 7 Minuten müssten die Nudeln al dente sein. Machen Sie einfach den Geschmackstest. Je nach Dicke der Nudeln kann die Garzeite variieren. Schütten Sie die fertigen Kichererbsen Nudeln in ein Sieb und spülen sie mit kaltem Wasser kurz ab.

In einer Pfanne erwärmen Sie das ausgewählte Pesto (nicht zu heiß), heben die Nudeln unter und verteilen sie anschließend auf die Teller. Geben Sie den zerzupften, geräucherten Tofu über die Pestonudeln und verfeinern diese mit leicht angerösteten Pinienkernen (pro Teller 1 EL). Je nach Geschmack können Sie noch ein wenig Oliven-, Kürbiskern- oder Walnussöl über die Nudeln geben.

Vegetarische Kichererbsen Spätzle mit Ziegenkäse und Schnittlauch

Käsespätzle einmal ganz anders, – mit Ziegenkäse und kohlenhydratarmen Kichererbsenmehl. Sie sind genauso schnell gemacht, wie traditionelle Käsespätzle. Verwenden Sie zur Herstellung entweder ein Spätzlebrett oder eine Spätzlereibe, abhängig davon, womit Sie besser zurechtkommen.

Die Zutaten (für 4 Personen)

Für den Spätzleteig

  • 300 g Kichererbsenmehl
  • 4 Eier
  • 1 Becher Natur-Joghurt (150 g)
  • Meersalz und Pfeffer nach Geschmack
  • Meersalz für das Kochwasser

Nach dem Kochen, für die Käsepfanne

  • Butterschmalz für die Pfanne
  • 250 g Ziegenkäse, gewürfelt
  • 1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
  • evtl. etwas Sahne, wenn der Ziegenkäse etwas streng schmeckt
  • Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken

Die Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig werden in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer auf kleinster Stufe verrührt, sodass ein glatter Teig entsteht. Wundern Sie sich nicht, dass der Teig klebrig bis dickflüssig ist. Er muss noch zu Spätzle gerieben werden und ist daher von der Konsistenz genau richtig.

Für alle, die Spätzle bisher nur aus der Tüte kennen, haben wir eine Videoanleitung entdeckt. Und auch ausprobiert  : )

Bringen Sie in einem großen Topf das mit 1 EL Meersalz gesalzene Wasser zum Kochen. Reiben Sie nun die erste Portion Spätzle mit der Reibe oder dem Spätzlebrett in das sprudelnd kochende Wasser. Sobald die ersten Spätzle aufsteigen, können sie mit einem Schaumlöffel aus dem Topf herausholt und in ein Sieb geben werden. Kochen Sie eine Portion Spätzle nach der anderen, bis der Teig verbraucht ist. Spülen Sie die gekochten Spätzle im Sieb kurz unter kaltem Wasser, damit sie nicht zusammenkleben.

Erhitzen Sie in einer großen Pfanne 2 bis 3 EL Butterschmalz und geben die gekochten Spätzle hinein. Während die Spätzle ein wenig in der Pfanne anbraten, heben Sie die Käsewürfel unter, damit sie zwischen den Spätzle schmelzen.

Bei Bedarf kann man ein wenig Sahne untermischen, wenn Sie den Käsegeschmack abmildern möchten. Sobald der gesamte Käse geschmolzen ist, nehmen Sie die Pfanne vom Herd, geben den Schnittlauch über die Spätzle und heben ihn leicht unter. Schmecken Sie die Spätzle mit Salz und Pfeffer ab.

Zum Spätzlegericht schmeckt ein frischer Salat besonders gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Video©Mamas Rezepte, Foto©Einladung_zum_Essen/CC0.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here