Glutenfreie Nudeln selber herstellen

Gesunde Nudeln selber herstellen

Nudeln werden von Genießern aller Altersklassen gerne gegessen. Nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland besitzen sie einen wichtigen Stellenwert auf der Speisekarte.

Leider entwickeln immer mehr Menschen Unverträglichkeiten gegen glutenhaltige Lebensmittel. Nicht jeder möchte die einfachen Nudeln essen, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Zum Glück lassen sie sich einfach  herstellen, sodass sich jeder die Nudeln selber machen kann, die ihm am besten schmecken und die gesund sind. Die eigene Herstellung von glutenfreien Nudeln ist genauso einfach, wie die Herstellung von Vollkorn-, Dinkelnudeln usw. In der Regel rechnet man auf etwa 125 g glutenfreies Mehl die Zugabe von einem Ei. Möchte man sie ohne Ei herstellen, kann die Menge von einem Ei mit 50 ml Wasser ersetzt werden. Nach dem Knetvorgang muss der Teig mindestens 30 Minuten in einer Folie ruhen.

Glutenfreie Nudeln selber herstellen

Die Teigmenge für die Herstellung eigener Nudel kann jeder selber festlegen. Die Zutaten lassen sich einfach berechnen, wenn man sich an das Grundrezept hält. Durch die Zugabe von ein wenig Olivenöl wird der Teig elastischer und lässt sich besser verarbeiten. Auf Salz im Teig sollte komplett verzichtet werden, besonders dann, wenn man einen Teil der Nudeln für die spätere Verarbeitung trocknen möchte. Das nötige Salz bekommen die Nudeln später, wenn sie gekocht werden. Das Kochwasser sollte stark gesalzen sein, – der Nudelgeschmack ist dann besser und auch die Konsistenz. Aufgrund des hohen Salzgehaltes passt die Wassertemperatur genau zu den Garbedürfnissen der Nudeln. Die Herstellung selber ist einfacher, wenn man eine Nudelmaschine zu Hilfe nimmt. Diese hilft einem, den Teig gleichmäßig dünn auszurollen und  ihn danach in die gewünschte Form zu schneiden. Durch den zusätzlichen Erwerb von Zubehörteilen kann man auch Ravioli und andere Varianten selber herstellen.

Unser Video-Tipp: Nudeln selber machen – Basiswissen

Die Nudelherstellung kann so einfach sein

Auch wenn man berufstätig ist, muss man auf den Genuss selbst hergestellter Teigwaren nicht verzichten. Man sollte an einem Tag, an dem man viel Zeit hat, einen großen Teig herstellen. Die Nudeln, die dann vorgearbeitet sind, lassen sich in einem Dörrautomaten hervorragend trocknen und bei Bedarf, genau wie Nudeln aus dem Supermarkt, in wenigen Minuten kochen.

Video©Chefkoch.de      Foto©flickr.com/photos/jeffreyw/CC2.0, f1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here