Die Yamswurzel kann gegen das Gefühlschaos in den Wechseljahren helfen

Yamswurzel

Mit direktem Kurs auf die 45 fragt sich manche Frau sicherlich hin und wieder, ob so manche Veränderungen normale Begleiterscheinungen der Wechseljahre sind – doch was ist schon normal.

In der Lebensmitte – den Wechseljahren – angekommen, kann sich dieses emotionale Gefühlschaos entwickeln: will ich wirklich 90 werden. Umso mehr gilt, genieße das HEUTE! Schicke grüblerische Gedanken über das eigene Wirken und Schaffen zum Teufel. Mit einer positiven Einstellung kann ich viel glücklicher sein und mein Umfeld profitiert von einer gut gelaunten Frau, die in Personalunion vielleicht Mutter, Tochter, Ehefrau, Enkelin, Kollegin, Chefin, Nachbarin, Freundin, Haushaltsfee, Geschäftspartnerin ist. Dies ist einfacher gesagt als getan, wenn da nicht die Hormone wären.

Yamswurzel kann Vertrauen in eigene Stärken steigern

Sich mit den Hormonen zu harmonisieren ist eine Herausforderung. Mit den Kräften aus der Natur kann es erleichtert werden. Die Yamswurzel ist hierfür eine traditionelle Pflanze, deren Wirkstoffe den Hormonhaushalt positiv beeinflussen können. Das Vertrauen in meine Stärken, in mein ICH – es ist gut wie es ist – wieder relativ stabil herzustellen, bleibt nicht nur ein Wunschgedanke. Ergänzend zu mentalen und ganzheitlichen Entwicklungsprozessen braucht der Körper Unterstützung durch die Zugabe eines weiblichen Hormons, welches der Körper ab der Lebensmitte nicht mehr ausreichend bilden kann. Gibt es eine Zauberformel dafür? Der sinkende Östrogenspiegel kann mit den wertvollen Extrakten der Yamswurzel ausgeglichen werden. Einfach geht das zum Beispiel mit der täglichen Anwendung einer Yamswurzel-Körpercreme.

Dem Progesteron-Abbau entgegensteuern

Den natürlichen Abbau des Gelbkörperhormons Progesteron durch die Wirkstoffe der Yamswurzel auszugleichen, ist für viele naturnah lebende Menschen traditionell bekannt – ohne Pillen mit Nebenwirkungen. Erfahrungsberichte von Frauen und Männern bestätigen, dass sie sich mit den Yams-Wirkstoffen vitaler, harmonisierter und ganzheitlich stärker und in einer besseren Balance fühlen. Die Fülle des eigenen Lebens fröhlicher und beschwingter genießen – quasi den Hormonen ein Schnippchen schlagen mit den Kräften aus der Natur.

Was ist die Yamswurzel?

Wilder Yams (Dioscorea villosa)
Die Pflanze über der Yamswurzel gegen Wechseljahrbeschwerden. Bild von Jan Haerer auf Pixabay

Wie der Name schon sagt, ist die Yamswurzel die Wurzel des Wilden Yams. Der Wilde Yams (lateinisch: Dioscorea villosa) ist eine Pflanze, die die Menschen seit Jahrhunderten in der Alternativmedizin verwenden. Sie ist eine Pflanzenart aus der Gattung Yams (Dioscorea) und ist eine in Nordamerika beheimatete Kletterpflanze mit herzförmigen Blättern.

Ihre Schale ist oft braun, schuppig und rau und sieht so ähnlich wie eine Süßkartoffel aus. Die Yamswurzel schmeckt etwas süßlich und ist der (Süß-)Kartoffel oder Esskastanie sehr ähnlich. Achtung: Beinahe alle Yamswurzeln sind in rohem Zustand giftig. Eine Außnahme bildet her der chinesische Yams (Dioscorea opposita). Während es über 600 Arten von Wilden Süßkartoffeln gibt, sind nur 12 essbar.

Aufgrund der geschmacklichen Ähnlichkeit zur Süßkartoffel und den positiven Eigenschaften zur Steigerung des Wohlbefindens, wird die Yamswurzel auch oft wilde Süßkartoffel, Kolikenwurzel, Teufelsknochen, Rheumawurzel oder China-Wurzel genannt.

Vorteile und Nutzen der Yamswurzel

Mögliche Anwendungen für Wilden Yams und seinen Wurzeln sind die Behandlung von folgenden Beschwerden:

  • Wechseljahrsbeschwerden
  • rheumatoider Arthritis
  • Diabetes
  • Muskelkrämpfen

Die Zwiebel und die Wurzeln von Wild-Yams enthalten eine Chemikalie namens Diosgenin, die die Produktion mehrerer nützlicher Hormone beim Menschen beeinflussen kann, wie Östrogen oder Dehydroepiandrosteron (DHEA). Diosgenin ist ein steroides Sapogenin, welches hauptsächlich der industriellen Produktion von Steroidverbindungen, oralen Kontrazeptiva und Sexualhormonen dient. Der Verzehr von Yamswurzeln kann ein natürlicher Weg sein, um diese Hormone im Körper zu fördern, die bestimmte medizinische Vorteile haben könnten.

Einige der möglichen Anwendungen der Yamswurzel sind:

Symptome der Menopause

Einige traditionelle Mediziner empfehlen die Verwendung von Wildem Yams als Alternative zur Östrogenersatztherapie zur Behandlung von Symptomen der Menopause. Die Theorie ist, dass die wilden Süßkartoffeln den Östrogenspiegel im Körper erhöhen oder stabilisieren können, um die Symptome einer Frau mit Wechseljahren-Beschwerden zu lindern.

Es gibt jedoch nur sehr wenige Beweise, die diese Behauptungen belegen. Eine der wenigen Studien, die zu diesem Thema verfügbar sind, ergab, dass die 23 Frauen, die über einen Zeitraum von 3 Monaten eine wilde Süßkartoffelcreme auftrugen, keine Veränderungen ihrer Wechseljahrsbeschwerden erfuhren.

Das Ergebnis dieser Studie lautete: „Nach 3 Monaten Behandlung wurden keine signifikanten Nebenwirkungen entweder mit aktiver Behandlung oder Placebo berichtet und es gab keine Gewichtsveränderungen, systolischen oder diastolischen Blutdruck oder Veränderungen des Gesamtserum-Cholesterins, Triglycerids, hochdichten Lipoprotein (HDL)-Cholesterins, FSH, Glukose, Estradiols oder Serums oder Speichelprogesterons.“

Fazit der Studie: Diese Studie legt nahe, dass die kurzfristige Behandlung mit topischem Wild Yam Extrakt bei Frauen, die an Wechseljahrsbeschwerden leiden, frei von Nebenwirkungen ist, aber wenig Einfluss auf die Wechseljahrsbeschwerden zu haben scheint. Er betont, wie wichtig eine sorgfältige Untersuchung der Behandlungen von Wechseljahrsbeschwerden ist, wenn Frauen angemessen über die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten informiert werden sollen.

Rheumatoide Arthritis

Einige traditionelle Mediziner glauben, dass Wild Yam entzündungshemmende Eigenschaften hat und verwenden es zur Behandlung von rheumatoider Arthritis.

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische Erkrankung, die eine Entzündung der Gelenke verursacht. Dies kann zu Schmerzen und Steifigkeit führen, die die Mobilität von Menschen mit dieser Erkrankung einschränken.

Es ist möglich, dass Wilder Yams diese Entzündung reduziert und sich positiv auf die Symptome auswirkt, aber es gibt auch hier wenig Beweise dafür.

Blutzuckerregulierung / Diabetes

Wilder Yams enthält, wie oben schon geschrieben, die Chemikalie Dioscoretin, von der einige Leute denken, dass sie bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels hilft. Die wilden Süßkartoffeln können bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels bei Menschen mit Diabetes nützlich sein. Die Wirkung von Dioscoretin auf den Blutzucker wurde jedoch bisher nur bei Tieren untersucht. Es ist unklar, ob es beim Menschen die gleiche Wirkung haben würde.

Krämpfe und Muskelschmerzen

Andere Befürworter der wilden Süßkartoffel glauben, dass sie krampflösende Eigenschaften hat, die Substanzen sind, die Muskelkrämpfe reduzieren. Diese krampflösende Eigenschaft bedeutet, dass Wild Yam nützlich sein kann, um Krämpfe und Muskelschmerzen zu reduzieren, die beispielsweise mit dem prämenstruellen Syndrom (PMS) zusammenhängen. Allerdings ist mehr Forschung erforderlich, um dies zu unterstützen.

Text©SabineWM.
Foto©nuttapongg/fotolia.de     1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here