Die 5 besten Sportarten zum Abnehmen

Frau joggt

Viel besser noch als eine Diät wirkt Sport gegen Übergewicht und überschüssige Pfunde. Dabei eignet sich ein sportlicher Lebenswandel vor allem deswegen so gut, weil er den Körper nicht nur schlanker, sondern auch gesünder macht. Diese fünf Sportarten eignen sich besonders gut, um ein paar Kilogramm loszuwerden.

Ausdauersport für die ersten Erfolge

Joggen – Joggen eignet sich gleich aus mehrerlei Gründen hervorragend, um abzunehmen. Laufschuhe etwa sind die einzige professionelle Ausrüstung, die man zwingend braucht. Ansonsten reicht eine Runde durch den Park oder den Wald schon aus, um Kopf und Körper frei zu kriegen. Das Tempo lässt sich den eigenen Bedürfnissen anpassen und mit einigen Walking-Pausen zwischendrin schaffen auch Anfänger längere Distanzen. Das ist auch nötig, denn Statistiken der Universität Pittsburgh belegen, dass fünf Mal 55 Minuten Ausdauersport pro Woche ein ideales Maß zum Abnehmen sind. Mit einer entspannten Joggingrunde ist das leicht zu schaffen. Über Apps lassen sich die Fortschritte auch leicht aufzeichnen und gemeinsame Läufe mit Freunden steigern die Motivation.

Radfahren – Radfahren ist gelenkschonend und dient vielen als „Lückenfüller“ – denn auch wenn für den täglichen Sport mal wenig Zeit ist, so bleibt zumindest der Arbeitsweg auf dem Fahrrad. So verbrennt der Körper quasi nebenbei Kalorien. Und auch längere Touren durch Berg und Tal lassen sich im Sommer hervorragend mit dem Urlaub verknüpfen. Kritisch wird es dann, wenn Sportler nur Radfahren. Denn Radsport spricht fast ausschließlich die Beinmuskulatur an, während der Oberkörper nahezu unbeteiligt bleibt. Zudem werden die Gelenke zwar geschont, aber eben auch kaum gefordert. Besonders für zwischendurch oder um Körper und Natur etwas Gutes zu tun, ist Radfahren aber optimal.

Der Video-Tipp: My 15 Weeks Body Transformation with Freeletics

Schlank und fit durch Muskelaufbau

Schwimmen – Nicht jeder hat ständigen Zugang zu einem See oder Schwimmbad, dabei gehört Schwimmen zu den besten Sportarten, um gesund Gewicht zu verlieren. Durch die körperliche Arbeit im Wasser ist Schwimmen besonders gelenkschonend. Das ist immer dann von Vorteil, wenn Laufen Gelenkschmerzen zur Folge haben. Schwimmer können sehr einfach und sehr schonend Muskeln aufbauen und viele Kalorien verbrennen. Der Wasserwiderstand lässt den Körper hart arbeiten, verschiedene Schwimmstile stärken gezielt Brust und Rücken und die Versorgung der Muskeln mit Sauerstoff erfordert mehr rote Blutkörperchen. Zudem stärkt Schwimmen vom Hals bis zur Wade den ganzen Körper und baut schnell Muskelmasse auf – der beste Weg, um Fett zu verbrennen.

Krafttraining – Egal ob klassische Hanteln, progressive Gymnastikbänder oder der Gang ins Fitnessstudio: Krafttraining ist ein essentieller Teil des Abnehmprozesses. Lange Zeit galt, dass Sport nur in einem bestimmten Pulsbereich Fett verbrennt, das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der Körper geht immer die eigenen Fettreserven an, je mehr Muskelmasse er besitzt, desto schneller werden die Fettpölsterchen verbraucht. Zunächst kann Krafttraining eher einen Zunehmeffekt haben, da Muskeln mehr Wasser einlagern als Fett und daher bei gleichem Volumen mehr Gewicht haben. Auf lange Sicht ist Kraftsport (zumindest ergänzend) aber unablässig, um durch Sport abzunehmen.

Ausgewogenes Körpertraining – Mit Kraft und Schnelligkeit gegen die Kilos

Freeletics, Calisthenics, Crossfit und Co. – Zu Schulzeiten als leichtes Aufwärmtraining verschrieen, feiern Liegestütz und Co. dieser Tage ein gewaltiges Comeback. Sportlich modifiziert, schnell in der Ausführung und ohne zusätzliche Ausrüstungen bieten Sportarten wie Crossfit, Calisthenics, High Intensity Interval Training und Freeletics eine ideale Mischung aus Kraft, Geschwindigkeit und Ausdauer. Einsteiger haben hier einen schweren Start, wer aber eine gewisse Grundsportlichkeitmitbringt und nur ein paar Fettpölsterchen verbrennen möchte, kann hier schnelle Erfolge verbuchen.
Anders als bei Aerobic wird hier viel im anaeroben Bereich gearbeitet, das Training ist intensiver und effizienter. Da eine Einheit typischerweise nicht länger als 30 Minuten dauert, ein perfekter Fettverbrenner auch für Eltern und Berufstätige. Die sind auch deswegen viel sichtbarer, weil sich das schnelle Training mit dem eigenen Körpergewicht deutlich positiver auf den Muskeltonus auswirkt als reine Ausdauerarbeit.

Der Körper ist ein Marathon

Wer wirklich dauerhaft Gewicht verlieren und gesund leben möchte, für den ist ein vitaler und sportlicher Lebenswandel die beste Alternative. Dazu gehört nicht etwa exzessiver Sport, um den Körper in Strandform zu bringen, sondern die Integration von Sport ins tägliche Leben. Mit der richtigen Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining bleibt der Körper nicht nur schlank, sondern vor allem auch sportlich und gesund.

Video©Nilstafit Bildquelle: © istock.com/lzf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here