DIY zuckerfreie Haferflockenkekse mit Kaffee – wach und fit

DIY zuckerfreie
DIY zuckerfreie "Hallo Wach" Haferflockenkekse mit Kaffee

Es gibt immer wieder Situationen, in denen man wach sein muss bzw. möchte. Bei der Arbeit, beim Lernen, auf Autofahrten oder nach einem langen Tag.

Nicht immer ist Kaffee trinken die Lösung. Vor allem dann nicht, wenn man z.B. im Auto sitzt oder sich keine Toiletten in der Nähe befinden. Haben Sie schon mal selbst gemachte, zuckerfreie Haferflockenkekse mit Kaffee probiert? Hier ist das Rezept.

Zuckerfreie Haferflockenkekse mit Kaffee

Die Zutaten

  • 300 g Haferflocken (je nach Geschmack zart oder kernig)
  • 4 Eier, gut gekühlt
  • 1 Prise Meersalz
  • 3 weiche, sehr reife Bananen
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Natron
  • 1 gehäufter EL fein gemahlener Kaffee, ca. 8 Gramm

Die Zubereitung

Die Eier werden getrennt und das Eiweiß mit einer Prise Salz steifgeschlagen. Danach geben Sie die Banane mit etwas Zitronensaft in einen Mixer und pürieren diese fein. Anschließend werden die vier Eigelb und das Natron hinzugegeben, bevor Sie die Bananen-Ei-Mischung in eine Teigschüssel schütten und das Kaffeepulver unterrühren.

Der Backofen muss auf 180 Grad Celsius vorgeheizt und ein Backblech mit Backpapier ausgelegt werden. Heben Sie zum Schluss den Eischnee unter die Haferflocken-Bananen-Ei Masse und portionieren den Teig mit zwei Teelöffeln auf dem Backblech. Zwischen den Teighäufchen sollte ausreichend viel Platz gelassen werden, da er während des Backens auseinander geht.

Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten. Die Haferkekse sind fertig, wenn sie eine leichte Bräunung haben.

Ein Tipp: Je nach Geschmack können Sie zusätzlich zum Kaffee noch einen halben TL Zimt mit in den Teig geben. Das Aroma wird dadurch nicht nur abgerundet, der Zimt steigert zusätzlich die Konzentrationsfähigkeit.

Können Haferflockenkekse gesund sein?

Ob Haferkekse gesund sind oder nicht, hängt vor allem von den Zutaten ab. Bei dem o. g. Rezept wird bewusst auf Zucker verzichtet. Die Haferflockenkekse sind reich an Ballaststoffen, weil nicht nur die Flocken, sondern auch die Bananen Ballaststoffe enthalten. Hinzu kommt ein hoher Eiweißanteil, der ebenfalls für eine lange Sättigung sorgt.

Die Dosis des Kaffees im o.g. Rezept reicht aus, um Sie wacher und aufmerksamer zu machen, ist aber dennoch so gering dosiert, dass Nebenwirkungen vermieden werden. Falls Sie ein Crunchy-Gefühl im Mund mögen, sollte der Kaffee nicht so fein gemahlen sein.

Wussten Sie, dass auch Ihre Steaks mit einer Mischung aus Kaffeepulver und anderen Gewürzen besonders lecker würzen können?

Die leicht aufputschende Wirkung der Haferkekse beginnt etwa 20 bis 30 Minuten nach dem Verzehr und kann bis zu 4 Stunden anhalten. Es ist daher empfehlenswerter, hin und wieder einen Haferkeks und nicht gleich mehrere auf einmal zu essen. So können Sie die Dosis gering halten und die „Hallo-Wach“ Wirkung verlängern.

Noch ein Tipp: Möchten Sie den Keksen eine Krönung aufsetzen? Dann kaufen Sie eine Silikonform, mit der Schokoladenbohnen herstellt werden können (in Kaffeebohnenform). Schmelzen Sie Ihre Lieblingsschokolade und mischen 1 TL gemahlenen Kaffee unter (auf 100 g Schokolade). Die Schokolade wird in die Silikonform gefüllt und kann über Nacht im Kühlschrank auskühlen. Am nächsten Tag werden die Kaffee-Schokobohnen ganz einfach aus der Form gedrückt.

Drücken Sie vor dem Backen jeweils eine dieser Kaffee-Schokobohnen in die noch weichen Haferkekse (direkt in die Mitte). Die kleine Schokoladenmenge gibt dem Haferkeks einen besonderen „Kick“.

Das könnte Sie auch interessieren

Foto©chas53/Fotolia P

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here