Gebrannte, zuckerfreie Mandeln selber machen – der gesunde Snack

Gebrannte, zuckerfreie Mandeln selber machen - der gesunde Snack
Gebrannte, zuckerfreie Mandeln selber machen - der gesunde Snack

Mandeln gehören mit ihren wertvollen Nähr- und Inhaltsstoffen zu den gesündesten Snacks. Sie sind nicht nur cholesterinfrei, sondern enthalten auch viele Mineral- und Ballaststoffe sowie pflanzliche Proteine. Mit diesen gesunden Nüssen kann man sogar abnehmen.

Mandeln – gesund und lecker

Die ungesättigten Fettsäuren der Mandeln können dazu beitragen, den „bösen“ Cholesterinspiegel zu senken und vor Arterioskolose zu schützen. Des Weiteren enthalten sie das Vitamin E, welches freie Radikale im Körper zerstören kann und das Vitamin B.
Aber auch Mineralstoffe wie Zink, Magnesium und Calcium, die benötigt werden, um die Energieproduktion der Zellen zu regulieren, sind in den Nüssen enthalten. Ihr Öl wird auch gerne in der Kosmetik verwendet, da es ungesättigte Fettsäuren enthält, die die Haut glatt und weicher machen. Um diese positiven Effekte für unsern Körper nutzen zu können, reichen drei bis vier Portionen/Woche von 5 bis 8 Mandeln aus.

Warum können Mandeln beim Abnehmen helfen?

In Studien der Uni Purdue aus Indiana wurde festgestellt, dass ihre Energie einerseits vom Organismus nicht optimal aufgenommen werden kann, sie andererseits aber lange satt hält. Außerdem wurde herausgefunden, dass sich das Verlangen nach Kohlenhydrate reduziert.

Wie funktioniert das?

Der Blutzucker steigt an und es wird Insulin ausgeschüttet, wenn wir Kohlenhydrate zu uns nehmen. Durch die Ausschüttung des Insulins erreicht unser Körper einerseits, dass der Blutzuckerspiegel wieder fällt, andererseits sich bei uns anschließend wieder ein Hungergefühl einstellt. Und hier kommt der Vorteil der Mandeln zum Tragen: Ihre ungesättigten Fettsäuren lassen den Blutzucker nur sehr gering ansteigen mit dem Resultat, dass auch weniger Insulin freigesetzt wird und die nächste Heißhungerattacke ausbleibt.

Der Snack, der glücklich macht
Mandeln machen glücklich
Mandeln können sogar beim Abnehmen helfen!

Jeder hat bestimmt schon gehört, dass Nüsse „reine Nervennahrung“ sein. Und das stimmt auch. Die in den Nüssen enthaltene Aminosäure Tryptophan ist dafür verantwortlich, dass sich einerseits das Glückshormon Serotonin und andererseits das Hormon Melatonin bilden kann, welches für einen gesunden, erholsamen Schlaf wichtig ist. Also wäre es doch ein ausgesprochen sinnvolle Variante, z.B. abends Chips&Co. aus dem „Couchbereich“ zu verbannen und lieber ein paar Mandeln zu knabbern.
Und damit das Verzichten auf die alten Gewohnheiten nicht allzu schwer fällt, haben wir für Sie noch ein ganz einfaches Rezept für gebrannte Mandeln zum selber machen – OHNE Zucker!

Gebrannte, zuckerfreie Mandeln selber herstellen

Bei diesem Rezept wird der Haushaltszucker einfach durch Stevia ersetzt. Die Herstellung der eigenen, gebrannten Mandeln ist absolut einfach und schnell gemacht. Da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, können natürlich auch die Mengenangaben variabel gehalten werden. Uns hat folgendes Rezept am besten geschmeckt …

  • 200 g Mandeln
  • 150 g Stevia Granulat (ist nicht so hochkonzentriert wie das Pulver)
  • 150 ml Wasser
  • nach Geschmack Vanille (gemahlen oder als Mark)
  • ½ Tl Zimt

Als Erstes werden Wasser und Stevia in einer beschichteten Pfanne vermischt und erhitzt. Sobald die Mischung köchelt kommen die Mandeln in die Pfanne und werden mit der Masse verrührt. Unter ständigem Rühren muss die Flüssigkeit solange köcheln bis sie verdunstet, und die Mandeln glasig werden. Kurz vorher kommt in den Rest Flüssigkeit (bevor sie vollkommen verdunstet ist!) die Vanille und der Zimt dazu. Jetzt sollte das Ganze noch ca. eine Minute ziehen. Zum Schluss kommen sie zum Abkühlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden mit zwei Gabeln verteilt (damit sie nicht zusammenkleben).

So gesund und lecker kann Naschen sein!

Bilder©Titel/silviarita/CC0.0, Artikel/robinmcnicoll/CC2.0, f1/4, DD, P

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here