Gesund und rund – der Apfel

Gesund und rund-der Apfel
Gesund und rund-der Apfel

Äpfel sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten rund 30 Vitamine und Mineralstoffe, die bei täglichem Genuss die Gesundheit steigern und das Immunsystem stärken.

Äpfel enthalten, je nach Sorte, zwischen 100 und 180 Milligramm Kalium, das das im Körper oft erhöhte Natrium ausgleichen kann. Somit kann Bluthochdruck vorgebeugt werden. Sie können auch durch das enthaltene Pektin die Gefahr von Herz-/Kreislauferkrankungen senken, da Pektin in der Lage ist, den Cholesterinspiegel zu senken. Zusätzlich normalisiert Pektin die Verdauung. Es hilft sowohl gegen Verstopfung als auch gegen Durchfall. Die heilende Wirkung der Äpfel wurde schon zu Zeiten von Ramses I. erkannt und geschätzt.

Der saure Geschmack macht den Apfel aus

Je saurer ein Apfel ist, desto gesünder ist er. Er enthält wesentlich mehr Quercetin (bindet freie Radikale), als ein süßer Apfel. Leider werden von den weltweit bekannten zwanzig- bis dreißig tausend Sorten nur noch fünfundzwanzig in Deutschland angebaut. Die meisten Verbraucher bevorzugen süße Äpfel, die allerdings aufgrund der Züchtung kaum mehr Vitamine enthalten. Mineralien und Ballaststoffe bieten auch süße Sorten in ausreichender Menge, aber die immunstärkenden, und vor Krankheiten (z. B. Krebs) schützenden Vitamine, kommen zu kurz. Ein eigener Garten mit alten Apfelsorten ist daher kaum zu ersetzen. Äpfel, die in Supermärkten angeboten werden, sind zwar gesund, aber mit der Qualität von Äpfeln aus dem eigenen Garten nicht zu vergleichen. Die meisten gesunden Stoffe reifen erst in den letzten 2 Monaten heran, die ein Apfel am Baum hängt. Damit sie in Supermärkten verkauft werden können, müssen sie jedoch frühzeitig geerntet werden und können nicht voll heranreifen.

Alte Apfelsorten sind vitaminreicher

Den Apfel in Ringe schneiden
Absolut lecker: gebackene Apfelringe

Zu den gesündesten Sorten gehören: Goldparmäne, Santana, Alkmene, Gravensteiner und Boskop (auch Boskoop genannt). Die Sorte Boskop besitzt eine besonders feine, saure Geschmacksnote, die hervorragend zum Backen geeignet ist. Gebackene Apfelringe-, -pfannkuchen und -kuchen werden vorzugsweise, seit Generationen, mit der Sorte Boskop gebacken. Äpfel sind besonders gesund, wenn sie ungespritzt sind. Qualitativ hochwertige finden sich in Bioläden, Bauernläden und am eigenen Baum. Äpfel, die optisch häufig nicht so ansprechend sind, enthalten zumeist mehr gesunde Inhaltsstoffe, als die auf Hochglanz polierten Äpfel aus dem Supermarkt. Zu den besonders beliebten Sorten gehören: Granny Smith, Jona Gold, Gala, Braeburn und Golden Delicious.

Unser Video-Tipp: Wie man einen Schwan aus einem Apfel macht

Video©Emrah  Beitragsfotos © Titel/keywest3,CC0.0   Artikel/GutundTasty/CC0.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here