Gesunde Desserts ohne Zucker mit natürlichen Zutaten

Gesunde Desserts ohne Zucker mit natürlichen Zutaten
Gesunde Desserts ohne Zucker mit natürlichen Zutaten

Gesunde Desserts ohne Zucker schmecken nicht nur richtig lecker, sondern sind, mit den richtigen Zutaten, auch reich an wertvollen Vitaminen und Mineralien! Regionale Zutaten sind von Vorteil, jedoch leider nicht zu jeder Jahreszeit verfügbar.

Gesunde Desserts ohne Zucker – Rezept 1

ZART SCHMELZENDE AVOCADO SCHOKOCREME – SUPER LECKER!

Die Zutaten (für 4 Personen)

  • das Fruchtfleisch von 1 großen oder 2 kleinen Avocados (ausgelöffelt und ohne Kern)
  • 4 bis 5 EL stark entölten, zuckerfreien Kakao
  • 4 bis 5 EL Pflanzenmilch nach Wunsch
  • 1 EL Dattelpaste
  • 1 TL Zitronensaft

Die Zubereitung

Geben Sie alle Zutaten in einen Powermixer und mixen diese kräftig, bis eine glatte Masse entsteht. Diese wird in vier Schälchen gegeben und ca. 30 Minuten im Kühlschrank gestellt. Die Avocadomasse dickt nach und erinnert von Konsistenz und Geschmack an einen aromatischen Schokopudding.

Ein Tipp: Durch Zugabe von etwas mehr Pflanzenmilch und mehr Kakaopulver kann eine vielseitig verwendbare Schokosauce hergestellt werden.

Gesunde Desserts ohne Zucker – Rezept 2

MILCHREIS MIT KOKOSMILCH UND FRUCHTMUS – SUCHTFAKTOR!

Milchreis mögen nicht nur Kinder. Er hält lange satt und kann auch als sättigende Hauptmahlzeit verwendet werden.

Die Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Tassen Kokosmilch
  • 2 Tassen Rundkorn- /Milchreis
  • Früchte der Saison
  • eine Prise Meersalz
  • etwas Zimt nach Geschmack

Die Zubereitung

Die Kokosmilch mitsamt dem körnigen, ungekochten Milchreis in einen ausreichend großen Topf geben und aufkochen lassen. Bei einem Elektroherd kann nach dem Aufkochen die Herdplatte ausgestellt werden, wenn ein Deckel auf den Topf aufgelegt wird. Den Reis noch ca. 30 Minuten quellen lassen, damit er die gewünschte Konsistenz erreicht.

Bei allen anderen Küchenherden den Milchreis unter Rühren so lange bei geringer Temperatur köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit Zimt abschmecken. Obst der Saison wie z. B. Zwetschgen, Kirschen, Aprikosen, Äpfel, Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Birnen oder andere Obstsorten entweder püriert oder in Stücke geschnitten auf dem Milchreis verteilen. Serviert wird das Dessert mit einem kleinen Minz- oder Zitronenmelissenblatt.

Gesunde Desserts ohne Zucker – Rezept 3

VEGANER APFEL CRUMBLE – EINFACH UNWIDERSTEHLICH

Der Apfel-Crumble schmeckt nicht nur als Dessert, sondern auch zum Kaffee/Tee sehr gut. Reste lassen sich zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Die Zutaten für eine 28 cm runde Auflaufform

  • 1 bis 1,5 kg Äpfel (geschält, entkernt und in Würfel geschnitten)
  • 1/2 TL Zimt
  • eine 28 cm (Durchmesser) Auflaufform mit Kokosöl gefettet
  • 100 g Dinkelflocken
  • 150 g geriebene Mandeln
  • noch einmal 1/2 TL Zimt
  • 50 g geschmolzenes Kokosöl
  • 5 EL Birkenzucker

Die Zubereitung

Die geschälten, entkernten und in ca. 1,5-2 cm große Würfel geschnittenen Äpfel mit dem Zimt (der erste halbe Teelöffel) gründlich vermischen und in die gefettete Auflaufform geben.

Das Kokosöl schmelzen, die trockenen Zutaten (Haferflocken, geriebene Mandeln, Zimt und Birkenzucker) vermischen und mit dem Kokosöl verkneten. Die kleinen Streusel über die Äpfel gleichmäßig verteilen.

Den Crumble bei 180 Grad Umluft im Backofen so lange backen, bis die Streusel braun werden. Erst nach dem Auskühlen werden sie knusprig.

Da einige lieber mehr und andere eher weniger Streusel auf dem Crumble mögen, können Sie die Rezeptangaben problemlos Ihrem Geschmack anpassen. Sollten Sie gerade keine geriebenen Mandeln haben, können diese durch geriebene Nüsse oder geriebene Kokosnuss ersetzt werden.

Ein Tipp: Wer es etwas süßer mag, kann zwischen die Äpfel ein paar Rosinen streuen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Foto©Brooke Lark on Unsplash

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here