Mit Quinoa gefüllte Paprikaschoten – leicht, energie- und vitaminreich

Mit Quinoa gefüllte Paprikaschoten - leicht, energie- und vitaminreich
Mit Quinoa gefüllte Paprikaschoten - leicht, energie- und vitaminreich

Gefüllte Paprikaschoten können in unterschiedlichen Variationen zubereitet werden. Besonders leicht, energie- und vitaminreich ist die Zubereitung, wenn für die Füllung Quinoa verwendet wird.

Quinoa und weitere abwechslungsreiche Zutaten

Quinoa als einziger Bestandteil der Füllung würde vielleicht etwas langweilig sein. Sie können als weitere Zutaten alles verwenden, was gerade im Haus ist. Von Brokkoli, Zucchini, Möhren, Auberginen und Mais bis zu Zwiebeln, Lauch, Kräuter, Kernen, Nüssen, Mandeln, Linsen und Bohnen können Sie alles zum Ergänzen der Quinoa Füllung verwenden. Diese werden dann einfach mit dem ungekochten Quinoa vermischt, und in die ausgehöhlten Paprikaschoten gefüllt. Beim Garen verbinden sich dann alle Aromen miteinander, und sorgen für eine vielfältige Geschmacksvariation.

Die Zubereitung

Quinoa sollte vor der Zubereitung gewässert werden. Hierfür wird die ausgewählte Menge einfach mit ausreichend viel kaltem Wasser übergossen. Nach einiger Zeit muss das Quinoa gründlich gewaschen, und das Einweichwasser entsorgt werden. Durch das Einweichen quillt Quinoa schon ein wenig auf. Daher kann die Wassermenge, die zugegeben wird, ein wenig reduziert werden. In der Regel wird auf die Quinoamenge die 1,5 fache Wassermenge gerechnet.

Die Zutaten für 4 Personen

  • 4 Paprikaschoten (ausgehöhlt)
  • 1 Tasse Quinoa
  • 1,5 Tassen Wasser
  • 1 kleine, fein geschnittene Zwiebel
  • nach Geschmack Möhre, Mais, Bohnen, Linsen, Zucchini, Aubergine, Brokkoli usw. ebenfalls fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • jeweils ein 1/2 TL Kurkuma, Zimt und Koriander
  • 1/4 TL Ingwer (alternativ eine etwa 1,5 cm frische Ingwerwurzel, fein zerkleinert)
  • Meersalz, Pfeffer
  • 1/8 TL Chilipulver
  • 1 Dose Tomatenwürfel
  • 1/2 Glas Couscous (alternativ Bulgur)
  • 70 ml Gemüsebrühe

Die Zubereitung der mit Quinoa gefüllten Paprikaschoten

Die Paprikaschoten werden mit der Quinoa-Mischung gefüllt
Die Paprikaschoten werden mit der Quinoa-Mischung gefüllt

Die zerkleinerten Zutaten werden gut miteinander vermischt und gewürzt. Anschließend werden die ausgehöhlten Paprikaschoten mit dieser Mischung bis zum oberen Rand gefüllt. In eine große Pfanne mit Deckel oder einem kleinen Bräter werden die Tomatenwürfel aus der Dose gegeben, mit Couscous oder Bulgur gemischt und mit der Gemüsebrühe aufgegossen. Die gefüllten Paprikaschoten werden dann in die Mitte des Bräters oder der Pfanne gesetzt. Mit geschlossenem Deckel wird das Kochgefäß bei 180 Grad etwa 50 bis 60 in den Backofen gegeben. Während des Garvorganges brauchen die Paprikaschoten nicht gewendet zu werden. Sobald die gefüllten Paprikaschoten gar sind, werden sie auf Tellern angerichtet und mit dem Tomatencouscous oder Bulgur als Beilage serviert.

Die Zubereitung ist einfach, und nicht sehr zeitaufwendig. Sollten Reste übrig bleiben, lassen sich diese problemlos tiefkühlen.

Ein Tipp

Sollte mal nicht ausreichend viel Quinoa im Haus sein, können alternativ Amaranth, Reis, Couscous, Bulgur oder Hirse ein guter Ersatz sein. Reste lassen sich bei diesem einfallsreichen Essen bestens verarbeiten. Sie können die Mischung der Füllung ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack verändern und anpassen. Falls keine Dosentomaten vorhanden sind, können Sie ersatzweise frisches Saisongemüse verwenden, dass Sie ebenfalls mit in der Pfanne garen.

Durch die Verwendung von Pseudogetreide ist diese Zubereitung glutenfrei und vegan. Bei der Auswahl der verschiedensten Zutaten ist es sinnvoll, sich nach den saisonalen Angeboten zu richten. Dadurch ist der Einkauf nicht nur günstiger, sondern auch vitaminreicher.

Bilder©Titel/seagull/Fotolia, Artikel/Myriams-Fotos/CC0.0  f1/2/3/4

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here