Tipps zur Motivation für Sporteinsteiger

Motivationstipps für Sporteinsteiger
Motivationstipps für Sporteinsteiger

Vielen, die eigentlich mit Sport beginnen möchten, fehlt es an oft an der Motivation, um den berühmten „Hintern“ hochzukriegen. Häufig werden viel zu hohe Ziele angestrebt. Doch mit einigen Tricks kann man den inneren Schweinehund überwinden.

Die Motivation durch  kleine Ziele erhalten

Tipps zur Motivation für Sporteinsteiger
Gemeinsam Spaß haben
flickr.com/mompl

Wer sich jetzt schon überwunden hat mit Sport zu beginnen, sollte sein Trainingsprogramm nicht zu umpfangreich gestalten. Setzen Sie sich realistische Ziele und orientieren Sie sich nicht an beliebten „Übersportlern“. Das Optimum wird erreicht, wenn man sich  2 – 3 mal pro Woche ca. 20 MInuten sportlich betätigt. Das ist das Ergebniss vieler Studien zu diesem Thema. Man darf nicht vergessen, dass unser Körper zwischen den Trainingseinheiten ca 1-2 Tage braucht, um sich zu regenerieren. In der Ruhephase stellt sich unser Körper auf die neue Belastung ein. Auch der Muskelaufbau beginnt während dieser Phase. Wer sich an diese Grundregel hält, kann schon nach ca. 4 Wochen die ersten Erfolge an sich spüren und erleben.

Tue Gutes, – und spreche davon

Sie haben sich jetzt vorgenommen, jeden Tag mit dem Fahrrad z.B. zur Arbeit zu fahren. Sehr lobenswert! Und das erzählen Sie jetzt Ihren Arbeitskollegen, Freunden und Verwandten. Viele werden Sie anschließend fragen, wie es Ihnen dabei geht, ob Sie  wirklich durchhalten oder lobend den „Hut vor Ihnen ziehen“! Und diese Fragen sorgen dann von ganz allein für neue Motivation. Ein Arbeitskollege möchte mit Ihnen wetten? Lassen Sie sich darauf ein – Sie werden gewinnen. Und das motiviert noch mehr.

Vergessen Sie die Belohnung nicht

Wenn Sie ihre realistischen Ziele umgesetzt haben, sollten Sie es auf keine Fall versäumen, sich dafür zu belohnen. Ob ein Spa-  oder Wellnessabend, ein Theater oder Restaurantbesuch ( den können Sie sich jetzt gönnen, da ihr Stoffwechsel durch das Training angekurbelt wurde und kleine Sünden schneller eliminiert werden) – belohnen Sie sich für das Erreichte und motivieren Sie sich für die nächsten Trainingseinheiten. Sie sind auf dem richtigen Weg!

Titelfoto©flickr.com/teammarche/CC2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here