Bio Lippenstifte mit natürlichen Pigmenten selber herstellen

Lippenstifte können faszinierend sein. Aber nicht, wenn die Pigmente aus undefinierten Quellen stammen und die Rezeptur auf Erdölbasis ist. Nur selten ist überhaupt ersichtlich, um welche Inhaltsstoffe es sich handelt. Stellen Sie sich doch Ihre Bio Lippenstifte einfach selber her.

Bio Lippenstifte mit natürlichen Pigmenten selber herstellen
Bio Lippenstifte mit natürlichen Pigmenten selber herstellen

Bio Lippenstifte, soft oder stark pigmentiert, alles ist möglich

Sie können bei der eigenen Herstellung von Bio Lippenstiften die Konzentration der Pigmente selber bestimmen. Vom Lipgloss bis zum deckenden Lippenstift ist alles möglich. Die Fett Grundmasse ist neutral und kann auch als Fettstift verwendet werden. Befüllbare Lippenstift-Leerhülsen lassen sich mit der Lippenstiftmasse nur sehr mühsam befüllen, weil die Grundmasse aufgrund des schnell aushärtenden Carnaubawachs (schmilzt erst ab 82 Grad) leicht stockt und teilweise gar nicht in der Hülse bis nach unten läuft. Kleine Cremetiegel (3-5 g Füllmenge) sind da wesentlich besser geeignet. Allerdings muss man dann die Farbe mit einem Lippenpinsel auftragen. Werden die natürlichen Pigmente (z.B. Erdpigmente) allein verwendet, erscheint die Lippenstiftfarbe eher soft und erinnert an einen Lipgloss. Die Zugabe von Babypuder in die Lippenstiftmasse sorgt für eine intensive Deckung und verstärkt die Leuchtkraft der Pigmente.

Bio Lippenstifte – Die Zutaten für die Grundmasse

  • 1 TL Rizinusöl
  • 1 EL Kakaobutter
  • 1/2 TL Sheabutter
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Carnaubawachs
  • 1 EL Bienenwachs (vegan Candelillawachs)
  • ätherische Öle können als Konservierungsmittel verwendet werden und verbessern den Geschmack (z.B. Teebaumöl, Orangenöl, Zitronenöl, Rosmarinöl, Pefferminz- oder Eukalyptusöl)
  • natürliche Pigmente nach Wahl (die Menge entscheidet sich bei der Zubereitung und der gewünschten Farbintensität)
  • Babypuder oder Talkum und Zinkoxid (Talkum und Zinkoxid sind frei von Duftstoffen, Babypuder nicht)

Die Zubereitung

Das Rizinusöl, die Kakaobutter, die Sheabutter und das Bienenwachs werden in einem kleinen Gefäß im Wasserbad erhitzt, bis sich das Bienenwachs aufgelöst hat. Das Kokosöl wird mit dem Carnaubawachs gesondert erhitzt, weil hierbei Temperaturen über 80 Grad Celsius notwendig sind, damit sich das Wachs löst. Danach werden beide Fettlösungen gemischt.

Eine herkömmliche Speisewarmhalteplatte kann hilfreich sein, damit die Grundmasse nicht zu schnell aushärtet, bevor die ausgewählten Pigmente untergemischt sind. Die Grundmasse reicht für etwa 8 bis 10 Lippenstifte (auf Wunsch in unterschiedlichen Farben) oder dementsprechend mehr kleinen Cremetiegeln. Sollen unterschiedliche Farben gemischt werden, müssen jeweils kleine Mengen der Grundmasse in einen kleinen Tiegel gefüllt und auf der Warmhalteplatte mit den Pigmenten gemischt werden.

Bei Bedarf (intensivere Tönung und längere Haftung auf den Lippen) kann noch ein wenig Babypuder (Talkum / Zinkoxid) untergemischt werden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Danach können 2-3 Tropfen ätherisches Öl untergerührt, und die Lippenstiftmasse mit einem sauberen Küchenmesser in die sauberen Cremetiegel gestrichen werden.

Allgemeine Tipps

Da die Ansprüche an einen guten Lippenstift bezüglich der Konsistenz und gewünschten Farbe verschieden sind, muss immer ein wenig experimentiert werden. Die Nutzung einer Warmhalteplatte erleichtert die „Experimentierphase“, da die Lippenstiftmasse nicht aushärtet. Zur Dosierung der Pigmente und des Babypuders können kleine Dosierlöffel (im Handel erhältlich), eine Messerspitze oder das hintere Ende eines Teelöffels verwendet werden. Schreiben Sie sich Ihre genaue Dosierung im Detail auf, damit Sie sich bei der nächsten Zubereitung die „Experimentierphase“ sparen können.

Die Menge an Pigmenten und Babypuder (Talkum und Zinkoxid) ist so gering, dass sie mit einer herkömmlichen Haushaltswaage nicht gewogen werden können. Daher kann sich die Anschaffung einer „Goldwaage“ (im Internet unter 10 Euro erhältlich) lohnen, die eine Skala von 0,1-500 Gramm besitzt. So lassen sich ganz genaue Rezepturen mischen, die immer die gleiche Qualität haben.

Damit die selbst gemachten Lippenstifte möglichst lange haltbar sind, sind qualitativ hochwertige Zutaten, Hygiene bei der Zubereitung und Verwendung sehr wichtig. Ätherische Öle wie Eukalyptus, Rosmarin, Orange und Teebaumöl geben nicht nur einen guten Geschmack, sie verhindern auch die Bildung von Schimmel und Bakterien in der Lippenstiftmasse. Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist empfehlenswert.

Der Kauf der natürlichen Pigmente

Es ist nicht immer einfach, im Handel natürliche Pigmente zu finden. Es lohnt sich der Einkauf im Fachhandel, da Pigment Großhändler (Farbenbedarf) immer genau angeben, welche natürlichen Pigmente unbedenklich in Kosmetika verwendet werden können und woraus sie bestehen. Es werden auch kleine Pigmentmengen verkauft, die nicht nur für die Herstellung von Lippenstiften, sondern auch für Make-up, Eyeliner und Lidschatten verwendet werden können.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Titelfoto©Lsantilli/Fotolia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here