Salzburg – Wo Natur auf Kultur trifft

Salzburg – Wo Natur auf Kultur trifft
Ein Tag in einer Spa kann geradezu Wunder wirken.

Der Dezember wird von den meisten Menschen als ziemlich stressig empfunden. Geschenke müssen gekauft, Plätzchen gebacken, der Baum geschmückt werden. Dazu kommen noch Weihnachtsfeiern und in der Arbeit muss noch so einiges abgeschlossen werden. Von einer ruhigen Zeit, wie es die Adventszeit eigentlich sein soll, sind diese Wochen meist recht weit entfernt. Wenn die Feiertage vorbei sind, fühlen sich viele Menschen ausgelaugt.

Um wieder Kraft zu tanken, empfiehlt sich ein Tapetenwechsel. Eine neue Umgebung und neue Eindrücke laden die leeren Akkus wieder auf. So kann man wieder mit neuer Kraft den Herausforderungen des Alltags begegnen. Wer Geist und Seele eine Auszeit gönnen will, sollte in die Berge fahren. Das Salzburger Land lockt mit einer einmaligen Umgebung und bietet auch kulturell interessierten Menschen viel Abwechslung.

Spaziergänge in der Umgebung

Die ursprüngliche Natur bringt den gestressten Menschen wieder zu sich und hilft ihm dabei, wieder ins Lot zu kommen.
Müdigkeit und schlechte Laune kann man mit Winterspaziergängen den Kampf ansagen. Mit moderater Bewegung kommt der Kreislauf wieder in Schwung. Selbst wenn der Himmel bedeckt ist und die Sonne nicht scheint, reicht das Tageslicht, um die Serotoninproduktion wieder anzukurbeln.
In der Umgebung von Salzburg findet man schöne Strecken, die auch im Winter ihren Reiz haben. Die verschneiten Bäume stehen Spalier, während man durch ein Wintermärchen wandert. Der Schnee knirscht unter den Füßen während die kalte Luft den Kopf erfrischt und die Gedanken klärt.
Besonders stimmungsvoll ist es, wenn man am Abend zu einer Fackelwanderung am Teufelsgraben Seeham aufbricht und die Landschaft auf eine magische Weise erlebt. Auch ohne Führung kann man diese Wanderung allein unternehmen.

Charmante Altstadt erleben

Unter der Festung Hohensalzburg liegt Salzburg und wartet darauf, erkundet zu werden. Die Altstadt ist auch im Winter einen Besuch wert. Wenn es dämmert und die Lichter angehen, werden die Gassen in ein warmes Licht getaucht und manchmal herrscht eine ganz besondere Stimmung. Ganz romantisch wird es bei einer Fiakerfahrt. Warm eingehüllt wird man durch die Stadt kutschiert und mit ein wenig Phantasie kann man sich wie dereinst das Kaiserpaar Sisi und Franz Joseph fühlen. Einen Besuch bei Wolferl in der Getreidegasse sollte man ebenfalls nicht versäumen und dem berühmtesten Sohn der Stadt seine Aufwartung machen.

Seele baumeln lassen

Natürlich kann man einfach auch einmal nichts tun und sich verwöhnen lassen. Ein Tag in einem Spa kann geradezu Wunder wirken. Man lässt den Alltag hinter sich und atmet durch. Die Stille einer Sauna oder eines Dampfbades sind wunderbar entspannend. Das gedämpfte Licht fördert die Besinnung auf sich selbst und die Ruhepausen schenken neue Kraft. In einem großzügigen Wellnessbereich kann man sich Zeit für sich selbst nehmen und abschalten. Hat man dann auch noch von dort einen Blick auf das traumhafte Panorama der Salzburger Bergwelt, tankt man neue Energie für die kommende Zeit.

Bildquelle©istock/Valentina_G

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here