Mit diesen 5 Tipps einfach gesund bleiben

Mit diesen 5 Tipps einfach gesund bleiben
Mit diesen 5 Tipps einfach gesund bleiben

Das kennt wohl jeder: krank zu sein und noch nicht einmal genau zu wissen, wie es dazu kommen konnte. Aber ein intaktes Immunsystem und angemessene Hygiene können den menschlichen Körper optimal vor Erkrankungen unterschiedlicher Art schützen.

Das richtige Maß an Sauberkeit und Pflege

Hygiene ist das Zauberwort, wenn es darum geht, Krankheitserregern Einhalt zu gebieten. Ob Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze – sobald sich Krankheitserreger ungehindert ausbreiten können, kommt es zu unangenehmen Infektionskrankheiten.

Einerseits können Erreger in der Luft oder im Wasser vorkommen. Andererseits können bereits infizierte Personen gesunde Menschen anstecken. Die Weitergabe der Krankheitserreger geschieht mittels infektiöser Körperflüssigkeiten.

Oftmals reicht ein Anhusten oder Händeschütteln aus, und eine weitere Person ist infiziert. Tröpfcheninfektionen spielen unter anderem für Kinderkrankheiten und Erkrankungen der Atemwege eine bedeutsame Rolle.

Wer die Möglichkeit hat, Gruppen fernzubleiben, in denen vermehrt Fälle ansteckender Krankheiten auftreten, sollte dies tun. Alle anderen sind gut beraten, auf Umarmungen und Händeschütteln zu verzichten, bis die Krankheitswelle abebbt.

Unabhängig von grassierenden Infektionskrankheiten ist es wichtig, sich vor der Nahrungsaufnahme und dem Berühren des Gesichts gründlich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen. Sind Krankheitsfälle in der näheren Umgebung bekannt, empfiehlt es sich, die Hände regelmäßig zu desinfizieren.

Gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf

Erwiesenermaßen erkranken Personen, die viel frisches Obst und Gemüse essen, vergleichsweise selten. Denn eine vitaminreiche und fettarme Ernährung trägt zu einer besser funktionierenden Zellerneuerung und einem verlangsamten Alterungsprozess bei.

Die Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt den Verzehr von 5 Portionen Obst und Gemüse. Außerdem sollten eher Kartoffeln und Getreide als tierische Produkte auf dem Speiseplan stehen.

Zur richtigen Ernährung gehört auch das Trinken von täglich etwa 1,5 Litern Wasser oder ungesüßtem teeinfreien Tee. Bei warmen Temperaturen und körperlicher Anstrengung fordert der Körper eine noch höhere Flüssigkeitszufuhr.

Von existenzieller Bedeutung ist zudem ausreichend Schlaf. Der Schlaf sollte grundsätzlich so lange dauern, dass sich der Organismus wieder regenerieren kann. Nur dann ist ein Mensch tatsächlich fit für den kommenden Tag.

Der durchschnittliche Schlafbedarf eines Erwachsenen liegt zwischen 7 und 8 Stunden. Durchaus gibt es auch Personen, die etwa 9 Stunden Schlaf benötigen. Zu lange zu schlafen hat auf den Körper jedoch ähnlich negative Auswirkungen wie zu wenig Schlaf.

Bewegung und Entspannung machen glücklich

Stress macht den Menschen psychisch und physisch zu schaffen. Deshalb gilt es, Stressfaktoren nach Möglichkeit zu vermeiden. Das ist oftmals leichter gesagt als getan, wie viele im Beruf und in der Familie immer wieder feststellen müssen.

Grundsätzlich ist es wichtig, sich ausreichend Zeit für sich selbst zu nehmen und gleichzeitig etwas für sein Wohlergehen zu tun. Nicht zuletzt all diejenigen, die den Großteil des Tages sitzend verbringen, sollten auf ausreichend Bewegung achten.

Das bedeutet keineswegs, dass der tägliche Gang ins Fitnessstudio erforderlich ist. Vielmehr reichen bereits 30 Minuten Sport pro Tag aus – beispielsweise Joggen oder Gymnastik.

Es lohnt sich in jedem Fall, eine Entspannungstechnik wie Meditation oder Autogenes Training zu erlernen. Nachdem der Entspannungssuchende mithilfe eines Lehrers oder eines Lehrbuchs ein Entspannungsverfahren erlernt hat, gelingt es, Spannungszustände zu lösen oder zumindest deutlich zu vermindern. Regelmäßiges Üben vorausgesetzt, resultieren ein gesteigertes Wohlbefinden und mehr Gelassenheit.

Ein starkes Immunsystem trotzt Ansteckungsgefahren

Das Vermeiden von Ungesundem und negativen Einflüssen sowie das Stärken des Immunsystems kommen Menschen jeden Alters zugute. Zusammengefasst lauten die 5 Tipps, es zu vermeiden krank zu werden, wie folgt:

1. angemessene Hygiene
2. abwechslungsreiche und gesunde Ernährung
3. optimale Menge Schlaf
4. Bewegung mit Spaß
5. Entspannung zur Stressvermeidung

Foto©iStock-1076783870

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here