Vegane Bio After-Sun-Lotion und Spray selber herstellen

Nach einem Tag in der Sonne braucht die Haut besonders viel Pflege und Feuchtigkeit. Sie können Ihre eigene After-Sun-Lotion ganz schnell und ohne Chemie selber zubereiten.

After-Sun-Lotion ohne Chemie und vegan - selber machen
After-Sun-Lotion ohne Chemie und vegan – selber machen

Das After-Sun-Lotion Rezept zum selber machen

Sie brauchen folgende Zutaten

  • 70 Gramm Aloe Vera Gel (Aloe Vera Saft)
  • 15 Tropfen Calendula Extrakt
  • 1 ml Panthenol
  • 10 Gramm Wildrosenöl
  • 10 Gramm Mandelöl
  • 10 Gramm Sheabutter
  • 20 Gramm Jojobalöl
  • 6 Gramm Beerenwachs
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 10 Tropfen ätherisches Geranienöl
  • 10 Tropfen ätherisches Palmerosaöl
  • 1 Wasserbadtopf und einen ausreichend großen Tiegel (am besten ein Schraubglas) zum Abfüllen.

Die Zubereitung der eigenen After-Sun-Lotion

Das Beerenwachs mit dem Mandelöl, dem Jojobaöl und der Sheabutter in einen Wasserbadtopf geben und vorsichtig erhitzen, bis das Beerenwachs vollkommen geschmolzen ist. Der Schmelzpunkt von Beerenwachs liegt bei etwa 52 Grad.

Danach die Öl-Wachs-Mischung in einen kleinen Mixtopf geben und auf etwa 40 Grad auskühlen lassen. Den Aloe Vera Saft, das Calendula Extrakt, Panthenol und das Wildrosenöl hinzugeben und mit dem Mixer zu einer Lotion aufschlagen. Am Ende die ätherischen Öle eintropfen und gut untermischen. Die After-Sun-Lotion in ein steriles Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Haltbarkeit

Bei dieser Rezeptur wurde ganz bewusst auf ein Konservierungsmittel verzichtet. Die hinzugefügten ätherischen Öle bieten zwar einen gewissen Schutz gegen Pilz- und Bakterienbefall. Trotzdem sollte die Lotion immer im Kühlschrank aufbewahrt, mit einem sterilen Spatel entnommen und innerhalb von 3 bis 4 Wochen verbraucht werden. Die Aufbewahrung im Kühlschrank bietet auch noch den Vorteil, dass nach einem Tag in der Sonne eine gekühlte After-Sun-Lotion besonders angenehm ist.

After-Sun-Spray selber herstellen

Das After-Sun-Spray ist eine leichte Alternative zur Lotion, ist aber vollkommen fettfrei. Es lässt sich am besten mit einer Sprühflasche auf die Haut aufsprühen, die im Fachhandel als „Leerflaschen“ erhältlich sind. In Apotheken werden Braunglasflaschen (z. B. 100 ml Inhalt) mit Sprühaufsatz relativ günstig verkauft, die sich immer wieder befüllen lassen.

Die Zutaten

  • 25 ml Apfelessig (Bioqualität) Das Rezept zu selber herstellen
  • 75 ml stilles Mineralwasser
  • 100 ml Aloe Vera Saft
  • 1 ml Panthenol
  • 15 Tropfen Calendula Extrakt
  • je 10 Tropfen ätherisches Geranien-, Lavendel- und Palmerosaöl

Die Zubereitung

Alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und gut durchschütteln. Vor jedem Gebrauch bitte kurz schütteln. Das After-Sun-Spray kann auch bedenkenlos auf die Haare und die Kopfhaut gesprüht werden.

Die Haltbarkeit des Sprays

Der Apfelessig wirkt bei diesem Rezept wie ein natürliches Konservierungsmittel. Trotzdem sollte das Spray ebenfalls im Kühlschrank aufbewahrt, und so schnell wie möglich verbraucht werden. Man kann es auch alternativ als Gesichtswasser oder Toner für die klärende Reinigung der Gesichtshaut verwenden

Aloe Vera regt die Hautregeneration an

Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die nicht nur die Haut pflegt, sondern auch die Zellregeneration anregt. Ein leichter Sonnenbrand klingt schneller ab und zusätzlich wird die Haut sogar noch gestrafft. Die im natürlichen Aloe Vera Saft enthaltene Salicylsäure wirkt schmerzstillend, wenn Sie einmal etwas zu viel Sonne erwischt haben. Der Saft wirkt feuchtigkeitsspendend, regt die Zellerneuerung an und stärkt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Bereits zu Kleopatras Zeiten wurde die Wüstenpflanze im alten Ägypten zur Haut- und Haarpflege verwendet.

Noch ein Tipp

Beide Zubereitungen können Sie zu jeder Jahreszeiten für die Hautpflege verwenden, da sie durch die Anwendung nachhaltig gepflegt wird.

Falls die After-Sun-Lotion nicht unbedingt vegan sein muss, können Sie das Beerenwachs durch das kostengünstiger, natürliche Bienenwachs 1:1 ersetzen.

Dies Artikel könnten Sie auch interessieren

Bilder©Titel/pia-pictures/Fotolia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here