Bananenbrot selber machen – Saftig, lecker, glutenfrei und vegan

Bananenbrot selber machen - Saftig, lecker, glutenfrei und vegan
Bananenbrot selber machen - Saftig, lecker, glutenfrei und vegan

Bananen sind voll gesunder Inhaltsstoffe und halten lange satt. Reife Bananen sind oft besonders günstig. Da sie bei diesem Rezept sowieso püriert werden müssen, können Sie bei Angeboten ruhig auf die „angeschlagene Ware“ zurückgreifen. Das leckere Bananenbrot kann man nach dem Backen auch einfrieren.

Die Zutaten für das eigene Bananenbrot

(in Klammern sind die Zutaten für die vegane Variante)

Bananenbrot – Die Zubereitung

Die Menge reicht für eine Backform 24,5 x 12,5 cm

Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) oder 170 Grad Celsius (Heißluft) vor. Geben Sie nun alle Zutaten in eine Küchenmaschine und mixen den Teig kräftig durch. Fetten Sie die Backform mit dem Kokosöl und bestäuben diese mit den Haferflocken. Der fertig gemischte Teig kann eingefüllt, und die Form in den Backofen gestellt werden. Die Backzeit beträgt etwa 50 bis 55 Minuten. Machen Sie den Stäbchentest. Hierbei stechen Sie einen dünnen Schaschlikstab aus Holz in den Kuchen und ziehen ihn wieder heraus. Kleben keine Teigreste am Holzstab, ist das Bananenbrot fertig.
Stürzen Sie die Backform auf einen Drahtrost und lassen sie einige Minuten auskühlen. Das Bananenbrot lässt sich anschließend einfacher aus der Form lösen. Das glutenfreie Bananenbrot lässt sich zwar im warmen Zustand nicht so gut schneiden, schmeckt aber warm besonders gut.

Noch ein Hinweis

Die veganen Ersatzprodukte sind in Klammern angegeben. So kann das glutenfreie Bananenbrot auf Wunsch auch vollkommen vegan gebacken werden. Da das Brot aufgrund der reifen Bananen recht süß schmeckt, passt ein säuerlicher Joghurt (auf Wunsch vegan) als Aufstrich besonders gut dazu.

Unser Video-Tipp: 5 gesunde Süßigkeiten Rezepte

Video©TheBeauty2go, Bild©Titel/©A_Lein/Fotolia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here