So werden Sie fit und schlank

So werden Sie fit und schlank

Fit und schlank zu werden ist gar nicht so schwer, wie Sie im ersten Moment vielleicht denken mögen. Für viele Menschen ist die Traumfigur im Sommer ein scheinbar unerreichbares Ziel.

Glücklicherweise sieht die Realität anders aus. Wenn Sie ein paar einfache Regeln beachten, werden Sie mehr oder weniger „von allein“ fit und schlank. Keine Sorge, Sie müssen dafür nicht jeden Tag ins Fitnessstudio oder stundenlange Cardioeinheiten durchziehen. Kleiner Spoiler: Sie müssen nicht einmal eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio abschließen!

1. Den Körper regelmäßig fördern

Grundsätzlich sollte man sich nicht unterfordern, da der Körper sonst keinen Grund dafür sieht, sich entsprechend anzupassen. So wächst ein Muskel beispielsweise nur dann, wenn ein entsprechender Reiz in Form von Training gesetzt wird. Dabei ist es wichtig, dass dieser Reiz in regelmäßigen Abständen erhöht wird. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass Sie sich absolut verausgaben müssen. Zu viel Training wirkt sich nämlich auch nicht positiv auf Ihren Erfolg aus, was Sie allerdings nicht als Grund für zu wenig Training vorschieben sollten.

ein Angebot von gesunex

2. Kurze Einheiten, die dafür intensiv sind

Die Intensität lässt sich grundsätzlich auch über die Zeit erhöhen. Nun ist es aber nicht gerade förderlich für Ihren Alltag, wenn Sie im Endeffekt (übertrieben gesagt) bei einer vierstündigen Trainingseinheit landen. Auf Dauer ist es effektiver, aber vor allem auch effizienter, wenn Sie auf kurze, aber dafür intensive Trainingseinheiten setzen. Hier ist vor allem das Intervalltraining eine geeignete Methode.

Man muss übrigens nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen, um schon bei kurzen, regelmäßigen Einheiten Erfolge verzeichnen zu können. Es gibt auch entsprechendes Equipment für die eigenen vier Wände. Besonders empfehlenswert ist hierbei ein sogenannter Schlingentrainer. Mit diesem lassen sich viele verschiedene Übungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durchführen, sodass das Training nie langweilig wird. Darüber hinaus können Sie ganz bequem von zuhause aus trainieren. Außerdem wird nicht viel Platz benötigt, da die Slingtrainer auch oft in einer kleineren Tasche verstaut werden können.

3. Muskeln aufbauen

Muskeln sind definitiv von Vorteil, wenn Sie Fett verbrennen und am Strand eine gute Figur machen möchte. Ein Kilogramm Muskelmasse verbraucht die Menge an Kalorien von 2,5 Kilogramm Fett. Damit das wirklich funktioniert, dürfen Sie natürlich nicht zu viele Kalorien zu sich nehmen, da Ihre Energiebilanz sonst positiv ausfallen würde – Sie wären in einem Kalorienplus, was letztendlich in einer Zunahme resultiert.

Wenn Sie allerdings gleichzeitig in einem Kaloriendefizit sind und die Muskeln in regelmäßigen Abständen ausreichend reizen, kann die Menge an Muskeln eine große Hilfe sein, da quasi von allein Kalorien verbrannt werden. Darüber hinaus sieht ein schlanker Körper, der dazu auch noch muskulös ist, auch einfach besser aus.

4. Die Ausdauer nicht vernachlässigen

Krafttraining ist zwar enorm wichtig, allerdings sollten Sie dabei auf keinen Fall das mindestens genauso wichtige Herz-Kreislauf-System vernachlässigen. Ausdauertraining bringt eben einem hohen Kalorienverbrauch, der der Fettverbrennung zugutekommt, auch noch viele weitere Vorteile mit sich, die sich vor allem auf die Gesundheit beziehen. Wenn Sie beide Trainingsformen sinnvoll miteinander kombinieren, maximieren Sie Ihre Erfolge.

5. Für ausreichend Regeneration sorgen

Wenn Sie sich nicht ausreichend Regeneration gönnen, werden Sie nicht so große Erfolge im Hinblick auf die Fettverbrennung und den Muskelaufbau verzeichnen können. Etwa 80 Prozent der Anpassungsreaktionen des Körpers im sportlichen Bereich gehen im Schlaf vonstatten. Außerdem können Sie nur gute Leistung bringen und sich steigern, wenn Sie ausgeruht sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps zur Motivation für Sporteinsteiger

Foto©happyveganfit/pixabay/CC0