Gezielt den Stoffwechsel anregen – so klappt es

Mit diesen Tipps kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an
Mit diesen Tipps kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an

Der Stoffwechsel ist bei jedem Menschen anders. Wer hat nicht schon beobachtet, wie manche Freunde und Bekannte Torte, Kuchen, Brot und andere leckere „Sünden“ verzehren und trotzdem schlank bleiben.

Ein reduzierter Stoffwechsel kann Ursache für viele Krankheiten sein

Ein reduzierter Stoffwechsel kann die Ursache für eine geschwächtes Immunsystem, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Diabetes aber auch einer vorzeitigen Hautalterung sein. Um den Körper wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, sollte er anregt und stabilisiert werden.

Haben Sie in letzter Zeit z.B. eine Diät gemacht, bei der wenige, sehr kleine Portionen täglich gegessen wurden, kann diese Diät sogar Ihren Stoffwechsel „umerzogen“ haben. Der Körper arbeitet dann im „Sparmodus“ , hat den Stoffwechsel heruntergefahren und ihn an die karge Kost angepasst.

Man sollte sich möglichst so ernähren, dass die täglich zu sich genommene Kalorienzahl genau dem Bedarf des Körpers entspricht. Der Stoffwechsel kann sich dann darauf einstellen, und aus dem „Sparmodus“ erwachen. Durch eine gezielte, kontinuierliche Nahrungsaufnahme regen Sie ihn nicht nur an, sondern verhindern auch, dass Sie unter Mangelerscheinungen leiden. Hierbei gilt wieder die Regel, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen, als wenige große.

Mit diesen Tipps kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an

Chili macht unserem Stoffwechsel regelrecht Feuer
Chili macht unserem Stoffwechsel regelrecht Feuer

Beginnen Sie den Tag mit einem gesunden Frühstück, da dies auch Einfluss auf das Hungergefühl im Laufe des Tages hat. Ideal wäre z.B. ein zuckerarmes Müsli mit Obst. Wichtig sind reichlich Ballast- und Mineralstoffe (Haferflocken – die gesunde Energie), viele Vitamine und komplexe Kohlenhydrate statt Einfachzucker (Zuckerersatzstoffe – welche Vor- und Nachteile haben sie?)

Trinken Sie über den Tag verteilt 2 bis 3 Liter Wasser (ohne Kohlensäure) oder ungesüßten Tee. Zwischendurch ist eine Tasse Kaffee ebenfalls hilfreich. Auch Ingwertee ist gut geeignet, um ihn anzuregen. Würzen Sie Ihre Gerichte mit Chili, Zimt, Koriander und Ingwer (Bio-Ingwer kostengünstig selber ziehen). Vitamin C reiche Obst- und Gemüsesorten steigern nicht nur den Stoffwechsel, sondern auch das Immunsystem. Für den kleinen Hunger zwischendurch sind Snacks aus Obst und Gemüse bestens geeignet. Aber auch selbstgemachte, gesunde Energy-Riegel (Vegane Energy Riegel selber backen).

Unser Video-Tipp: den Stoffwechsel ankurbeln mit Frühsport

Bewegung bringt den Stoffwechsel richtig auf Trab. Wer regelmäßig Sport treibt verbrennt nicht nur Fett, sondern baut auch Muskelmasse auf. Beginnen Sie am besten mit einem leichten Training (Tipps zur Motivation für Sporteinsteiger), damit Sie sich nicht überfordern und schnell die Lust wieder verlieren. Durch die Regelmäßigkeit regt man nicht nur den Stoffwechsel an, sondern steigern auch noch die Fitness.

Ebenso wichtig ist es, seinen Lebensstil zu hinterfragen. Ein regelmäßiger Tag- und Nachtrhythmus ist die Voraussetzung für eine effektive Entspannung. Schlafmangel verlangsamt nicht nur den Stoffwechsel, sondern kann auch zu Dauerstress führen. Und dieser ist eine oft verkannte Ursache für Übergewicht.

Noch ein Tipp:

Am Abend, obwohl zu dieser Zeit die Gefahr am größten ist, sollte auf Süßigkeiten oder eine süße Nachspeise auf jeden Fall verzichtet werden. Die Fettverbrennung wird dadurch über Nacht blockiert. Falls Sie Hunger auf eine kleine Süßigkeit haben, gönnen Sie sich diese mittags oder spätestens am frühen Nachmittag.

Anstelle von Süßigkeiten, Knabberzeug oder einer Nachspeise sollten Sie am Abend lieber einen kleinen Spaziergang einplanen, – der steigert nicht nur den Stoffwechsel, sondern ermöglicht auch den Kontakt mit netten Menschen : ).

Video©KarlasFitness, Bilder/Titel/underdogstudios/Fotolia, Artikel/ch1310/CC0.0    f2

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here